Datenspeicher Cloud

Cloud zur Datenspeicherung

Unter Cloud Storage versteht man den Prozess der Datenübertragung an ein entferntes System über ein Netzwerk. Ein Datenspeicher, auf den Sie jederzeit und überall mit jedem Gerät zugreifen können. Die Notwendigkeit der Datenspeicherung wächst ständig.

Mehr über das Thema-8222cloud-speicher8220">Mehr über "Cloud Memory"

Der erste Gedanke für Cloud Computing wurde in den 1950er Jahren geboren, aber erst Ende der 1990er Jahre war die Technologie fertig und es war möglich, Sofware-as-a-Service (SaaS) anzubieten. Der IT-Dienstleister bietet dem Anwender mit SaaS eine angepasste Lösung, die er ohne vorherige Konfiguration auf dem eigenen Computer über einen Web-Browser nutzen kann.

Das Cloud-Konzept hat sich im Laufe der Jahre entwickelt und der Cloud-Speicher ist zu einem wichtigen Baustein für nahezu jeden Computer und Internetbenutzer geworden. Der Begriff "Cloud" kommt aus dem Deutschen und heißt "Cloud". Worum geht es bei der Cloud eigentlich? Wie hoch sind die Gebühren für Cloud-Speicher? ¿Wie arbeitet ein Cloud-Datenspeicher? Sind Cloud-Speicher gesichert?

Weitere Informationen zu "Cloud Storage" Was ist ein Cloud Storage? Die Speicherung von Informationen in der Cloud bewirkt, dass sie von einem Endgerät über das Intranet auf den Computer eines Cloud-Anbieters übertragen werden. Mit diesem oder anderen Vorrichtungen können die gesammelten Informationen später wiederhergestellt werden. In der Cloud werden die von Ihnen gespeicherten Informationen ständig synchronisiert.

In einer Cloud gespeicherte Daten können Sie von mehreren Standorten aus weiterbearbeiten oder für verschiedene Benutzer freigeben. Außerdem können Sie Speicherplatz auf Ihren Laufwerken einsparen, indem Sie externe Cloud-Speichermedien verwenden. Eine kostenlose Cloud-Storage hat in der Praxis eine eingeschränkte Speicherkapazität.

Allerdings können Sie den Storageplatz in Ihrer Cloud auf einfache Weise zu jeder Zeit aufstocken. Je nach Provider variiert der Preis für Cloud Storage, so dass Sie bereits zwischen 100 GB und 2 TB Cloud Storage für etwa zwei EUR pro Tag mietet. ¿Wie funktionieren Cloud-Speicher? Bei Cloud Storage macht ein Service Provider seine Datenserver den Nutzern in Gestalt eines elektronischen Datenzentrums zugänglich, bei dem viele Datenserver miteinander verbunden sind, so dass die Informationen nicht auf nur einem einzigen Datenserver abgelegt werden.

Der Inhalt kann zu jeder Zeit und an jedem Ort abgerufen werden, und unbegrenzte Datenmengen von unterschiedlichen Anwendern können auf dem Cloud-Storage gespeichert werden. Auf einem Cloud-Speicher kann ein Benutzer bis zu 25 GB Speicherplatz ausleihen. Bei dem Online-Shop handelt es sich in der Praxis in der Praxis um einen verschlüsselten Cloud-Speicher. Es wird jedoch empfohlen, Ihre eigenen Dateien mit TrueCrypt-Programmen zu kodieren, bevor Sie sie in die Cloud hochladen.

In den meisten Unternehmen wird Backup-Speicher für die Cloud bereitgestellt, so dass bei Datenverlust eine Wiederherstellung möglich ist. Die kostenlosen oder kostengünstigen Werkzeuge kombinieren und managen Cloud-Speicher von Drittanbietern, so dass Sie keinen eigenen Cloud-Speicher benötigen. Dadurch können mehr Messdaten gespeichert werden und die Nutzung des Speicherplatzes wird erleichtert. Weiterführende Information zu "Cloud Storage" Welche sind die besten Cloud-Speicherlösungen in Deutschland?

Cloud-Storage wie Google Drive, Microsoft PowerDrive oder Deployment sind zu bekannten Cloud-Storage-Services geworden, aber sind sie die einzig mögliche Ausweg? Wenn Sie einen Cloud-Speicher für Ihr Heim benötigen und lieber einen deutschsprachigen Cloud-Speicher nutzen möchten, können Sie Datenspeicher von Telekom Cloud, Hidrive Free, Web. de, E-Post Cloud oder MyTuxedo etc. auswerten.... Unten sehen Sie den besten deutschsprachigen Cloud-Speicher, der dem Schutz der Daten unterliegt: Private Cloud-Speicher der DS: Die Deutsche Post:

Auf diese Weise können Sie die Informationen in der Cloud mit einer Gesamtgröße von 5 GB abspeichern. Sobald Sie sich mit Ihrem PostID-Ausweis legitimiert haben, bekommen Sie 30 GB kostenloser Cloud-Speicher für den privaten Gebrauch. Personal Cloud Storage auf der Telekom Cloud Wolke: Dieser Cloud Online Storage ist für alle Benutzer, die sich mit ihrer E-Mail-Adresse registrieren, kostenlos verfügbar.

Weil Strato die technischen Voraussetzungen für die Magentacloud schafft, müssen Sie kein Kundin oder Kunde der Telekom sein, um diesen Cloud-Speicher zu nutzen. Nicht-Kunden bekommen jedoch nur 10 GB Speicherplatz, während Telekom-Kunden 25 GB gratis nutzen können. Die Telekom weist darauf hin, dass der Cloud-Speicher in verschlüsselter Form vorliegt.

Cloud-Storage MyTuxedo von Tuxedo: Wer einen PC oder ein Notebook von der Firma Toshiba kaufte, erhält pro Device 10 GB Online-Speicherplatz gratis. Dabei können die Zugriffsdaten auf den Cloud-Storage weitergereicht werden, so dass auch nicht zu den Tuxedo-Kunden gehörende Menschen Zugang zum Cloud-Storage haben. Cloud-Storage von Strato: Der Cloud-Storage ist für jedermann verfügbar und verfügt über 5 GB Speicherplatz.

Wenn Sie mehr Speicher benötigen, können Sie 100 GB für 5,80 EUR pro Tag erwerben. Cloud-Speicherung von Driveonweb: driveronweb s. a. s. bieten unterschiedliche Cloud-Speicherpakete zu unterschiedlichen Konditionen an. Aber wenn Sie nicht viel Speicherkapazität benötigen, können Sie 5 GB kostenlos nutzen. Cloud Storage von Mydrive: Mydrive wird durch Werbeeinnahmen und Sachspenden gespeist und verfügt über 100 MB Speicherkapazität für jeden Benutzer.

Es gibt keinen völlig sicheren Cloud-Speicher. In der Cloud gespeichert, befinden sich Ihre Informationen auf einem Server von Drittanbietern und werden beim Hoch- und Herunterladen über das Netz hin und her bewegt, so dass US-Nachrichtendienste wie die US-Navy darauf Zugriff haben. Daher ist es empfehlenswert, keine sensiblen und sehr persönlichen Informationen auf dem Cloud-Storage zu pflegen oder diese nur als verschlüsselte Informationen im Cloud-Store zu lagern.

Die Speicherung von Informationen in der Cloud erfolgt über das Web von einem Endgerät auf den Computer eines Cloud-Anbieters. Mit diesem oder anderen Vorrichtungen können die gesammelten Informationen später wiederhergestellt werden. Beim Cloud Storage stellt ein Service Provider seine Datenserver den Nutzern in Gestalt eines sogenannten Virtual Data Center zur VerfÃ?gung, bei dem viele serverbunden sind, so dass die Daten nicht auf nur einem der Server abgelegt werden.

Es gibt keinen völlig sicheren Cloud-Speicher. Daher ist es empfehlenswert, keine sensiblen und sehr persönlichen Informationen auf dem Cloud-Storage zu speichern oder sie nur als verschlüsselte Informationen im Cloud-Store zu speichern. Je nach Hersteller unterscheiden sich die Preise und Kapazitäten der einzelnen Cloud-Stores.

Mehr zum Thema