Desktop Rechner

Tischrechner

PC & Desktop-Computer jetzt direkt bestellen! Der alte Rechner läuft seit Jahren. Sie können nur wenige Programm auf einmal aufrufen und der Rechner fällt immer wieder aus. Daher ist es an der Zeit, dass Sie nach einem neuen Desktop-PC suchen. Heutige Rechner sind nicht nur gut ausgerüstet und flink, sondern auch ausbaufähig und meist mit einem hochmodernen Betriebsystem ausgerüste.

Welcher Stationärcomputer für welche Aufgabe geeignet ist, in welchen Modellen sich die Gerätetypen voneinander abheben und was Sie beim Einkauf beachten sollten, erfahren Sie in diesem Leitfaden. Die meisten Benutzer, die einen neuen Rechner erwerben wollen, fragen sich zunächst, ob sie lieber einen Notebook oder einen Desktop-PC anstreben. Bei einem stationären Rechner gibt es einige Vorzüge gegenüber einem portablen Gerät.

Einerseits ist es in der Praxis meistens leistungsstärker, weil das grössere Getriebegehäuse mehr Raum für Stromkomponenten bereitstellt. Auf der anderen Seite sind die stationären Rechner in Bezug auf ihre Erweiterungs- und Erweiterungsmöglichkeiten wesentlich agiler. Auch Desktop-PCs sind in der Praxis in der Praxis im Allgemeinen preiswerter als Notebooks mit ähnlicher Performance. Außerdem können Sie über einen Desktop-PC entscheiden, welchen Bildschirm Sie anschliessen möchten, die Abkühlung ist in der Regel besser als bei einem Laptop, so dass der Rechner auch bei hohen sommerlichen Außentemperaturen störungsfrei und sicher funktioniert und die normalerweise größere Zahl von externen Ports den Anschluss vieler zusätzlicher Endgeräte erlaubt.

Bei mobilen Computern hingegen gibt es in der Regel nur sehr wenige Anschlussmöglichkeiten für Accessoires. Wer gern am PC spielt, dem wird auch ein Desktop-PC empfohlen, da er mehr Raum für leistungsstarke Graphikkarten bietet. Desktop PCs können in unterschiedliche Anwendungen unterteilt werden. Einfacher Einstiegs- oder Büro-PC enthält keine eigene Graphikkarte und nur eine verhältnismäßig kleine Harddisk mit ca. 250 GB Speicherplatz.

Normalerweise sind diese Rechner nicht für den Einsatz in Spielen vorgesehen. Die Desktop-PCs beinhalten alle wichtigen Bestandteile wie eine eigene Graphikkarte und eine genügend große Harddisk zwischen 500 und 1000 GB. Schnellere Graphikkarten und große Harddisks mit mehr als 1000 GB Speicher sowie in der Standardausführung eine weitere SSD sorgen für genügend Performance für rechenintensive Aufwände.

Kleine Mini-PCs sind ein Spezialfall von Desktop-Computern. Beim neuen Desktop-PC geht es um eine gut aufeinander abgestimmte Kombination der verschiedenen Komponenten. Die so genannte Hauptrechner oder CPU (Central Process Unit) übernimmt den größten Teil der Computeraufgaben, die ein Rechner zu bewältigen hat. Ein Pentium-, Celeron- oder Core i3-Prozessor von Intel oder ein FX-4xx0 oder Ryzen-3-Modell von AMD sind für einen simplen Bürocomputer oft ausreichend.

Die Quad-Core- oder Quad-Core-Prozessoren sorgen für mehr Performance, zum Beispiel die diversen Core i5-Varianten von Intel oder die CPUs A8-6600, A8-7000 und Ryzen-5 von AMD. Der Rechner speichert die aktuell bearbeiteten Dateien im RAM (Random Access Memory). Empfohlen werden 8 GB für gut ausgerüstete Rechner oder mind. 16 GB, wenn es sich um ein High-End-Modell auszeichnet.

Die Harddisk enthält das Betriebsystem und alle von Ihnen installierten Programm. Bei der Aufnahme von Bildern und Videosequenzen können sich rasch große Mengen an Daten anhäufen. Daher sollte die Harddisk nicht zu klein sein und mind. 500 GB Speicherkapazität haben. Normalerweise bietet sie etwas weniger Platz als konventionelle Speicher.

Es wird empfohlen, Rechner zu verwenden, die sowohl eine große Harddisk als auch eine etwas kleineres SSD haben. Die langsamere, aber größere magnetische Harddisk ermöglicht es Ihnen, alle Informationen zu speichern, die Sie sonst nur schwer benötigen, wie z.B. Ihre Foto- und Video-Sammlung oder große Partien. Bei vielen Einstiegs- oder Bürocomputern ist keine eigene Graphikkarte vorhanden. Dies ist für die tägliche Arbeit ausreichend.

Wenn Sie aber auch Bilder und DVDs mit Ihrem PC schneiden oder die neuesten Spiele ansehen möchten, wählen Sie einen Desktop-PC mit einer speziellen GPU. Graphikkarten wie die GeForce GT-700 oder -800 von Nvidia oder AMD Radeon sind für die punktuelle Verarbeitung von Multimedia-Dateien oder einfacheren Computerspielen geeignet. Liebhaber jüngerer Games und Vielnutzer von Video-Software hingegen brauchen eine Graphikkarte der heutigen Mittellinie.

Desktops werden in zwei verschiedenen Ausführungen angeboten: als verhältnismäßig kompaktes und schlankes Mini oder Midi Tower oder als großes Towergehäuse. Der Desktop-PC sollte über viele Interfaces verfügt, damit Sie mehrere Geräte parallel anschliessen können. Noch besser sind mehr USB-Anschlüsse, um weiteres Equipment wie eine digitale Kamera, einen Laserscanner, einen Printer oder einen Steuerknüppel an den PC anzuschließen.

Viele Desktop-PCs sind mit einem so genannten Ethernet-Port ausstattet. Manche PCs verfügen auch über WLAN- und gelegentlich auch Bluetooth-Karten, um sich kabellos mit dem Netz und anderen Vorrichtungen wie z.B. Smart-Phones zu verknüpfen. Einige komplette Desktop-Systeme werden bereits mit einer geeigneten Keyboard und Maus geliefert. Andere Nachteile sind in der Regel solche, die für einige wenige Wochen oder ein Jahr ausgeführt werden können - zum Beispiel moderne Virusscanner, die Ihren Rechner vor Bedrohungen aus dem Netz aufhalten.

Es ist nicht jeder Rechner das richtige Gerät für einen speziellen Anlaß. Unten sehen Sie, welcher Tischrechner Ihren Bedürfnissen entspricht. Sie können einfachere Arbeiten am Bildschirm erledigen, wie z.B. im Web, E-Mails verfassen und erhalten und mit einem einfach erenst eingerichteten Rechner einfachere Dateien einrichten. Das bedeutet einen Dual-Core-Prozessor, 4 GB RAM und eine 500 GB-Harddisk.

Diese Rechner eignen sich auch gut für Browsergames, zum Beispiel. Wenn Sie auch Ihre Weihnachtsfotos mit Ihrem PC editieren und einfachere Filme ausschneiden möchten, wählen Sie einen Mittelklasse-PC mit einer speziellen Graphikkarte und einer mittelgroßen Harddisk zwischen 500 und 1000 GB. Solch ein Rechner wird von einem Quad-Core-Prozessor und 8 GB RAM betrieben.

Damit können Sie alle Arbeiten effektiv und rasch durchführen. So ein Desktop-PC ist zwischen 400 und 700 ? teuer. Wenn Sie nicht nur Bilder, sondern auch große Filme schneiden oder die neuesten 3D-Spiele in bester Bildqualität erleben wollen, dann ist ein leistungsstarker Multimedia-PC mit einer besonders großen Harddisk von bis zu 2 Terabyte zur Datenspeicherung, eine SSD für die wichtigsten Programm und das Bsp. des Betriebssystems sowie eine tagesaktuelle erstklassige Graphikkarte für Sie geeignet.

Die Rechner sind ab 700 Euro verfügbar. Sie können einen Desktop-PC ohne Bildschirm nicht verwenden. Zwei PC-Lautsprecher sind eine großartige Erweiterung für Ihren Desktop-PC, wenn Sie Video-Streaming, Musiktitel anhören und die aktuellsten Spiele auf Ihrem Computer abspielen möchten. Der Desktop-PC hat viele Vorzüge gegenüber Laptops, Tabletts und Smart-Phones.

Sie können von Zeit zu Zeit ganz einfach Dateien anlegen und editieren, auf das Netz zurückgreifen oder ein Computerspiel aufspielen. Welche Variante Sie wählen, richtet sich nach Ihren Bedürfnissen und den damit verbundenen Aufgabenstellungen. Wenn Sie sich vor allem für einfachere Arbeiten am Computer interessieren, dann wählen Sie ein Einstiegsmodell mit Grundausstattung.

Sie erhalten für 300 bis 400 einen Desktop-PC mit einer kleinen Harddisk und ohne eigene Graphikkarte. Bei anspruchsvolleren Aufgabenstellungen wie der Erstellung von komplexen Dokumenten oder der Bearbeitung vieler Bilddaten sollten Sie einen Midrange-PC mit Quad-Core-Prozessor, 8 GB RAM und eigener Graphikkarte verwenden. Für diese Rechner erhalten Sie zwischen 400 und 700 ?.

Wer viele und große Multimedia-Dateien editieren und die aktuellen Spiele abspielen möchte, sollte sich für eines der Top-Modelle entscheiden. Diese sind mit einem leistungsstarken 8-Core-Prozessor, einer wendigen SSD, einer großen Harddisk und einer leistungsstarken Graphikkarte ausgerüstet und ab 700 Preis.

Mehr zum Thema