Deutsche Clouds

Die deutschen Wolken

¿Wie zuverlässig ist die Wolke? Datensicherheit und -schutz. Das ist etwas sehr Aufgeblasenes. Firmen speichern ihre Informationen nicht mehr auf ihren internen Servern, sondern senden sie an die Weite des Wolkenhimmels. Verständlicherweise die Frage: Wie gesichert sind meine Dateien überhaupt?

Bei der Speicherung von Informationen nicht mehr auf dem internen Speicher, sondern in der Wolke gibt es viele Fragen: Wohin gehen die Informationen dann? Wo können sie tatsächlich verloren, wer kann darauf ausweichen? und wie geschützt sind sie?

Im Cloud Computing summen die Informationen nicht obdachlos herum, sondern werden in den Datenzentren der Anbieter zwischengespeichert. Die Sicherheit ist abhängig vom Cloud-Anbieter. Umfassende Sicherheit und SchutzKeine FragestellungKeine Bedeutung haben IT-Sicherheit und Datensicherheit für Firmen, die in der Cloud mit Dokumenten, Kontakten und Anwenderdaten arbeiten und diese ablegen und weiterverarbeiten wollen.

IT-Sicherheit hat zum Ziel, Dateien und Applikationen in Datenzentren und auf Verkehrswegen vor unbefugtem Zugriff und Cyberangriffen sowie vor Computerviren und Throjanern sicher zu sichern. Sobald die Verkehrswege abgesichert sind, geht es um den Datensicherheitsschutz im Datenzentrum selbst. Zu Recht stellen Firmen den zuverlässigen und sicheren Umgang mit ihren personenbezogenen Informationen in den Vordergrund.

Deutsche Cloud-Anbieter mit Rechenzentrum in Deutschland unterliegen in der Regel einem sehr großen und umfassenden Schutz der Daten. Firmen können sich darauf verlassen, dass ihre Bit und Byte in diesem Land in guten Händen sind. Cloud-Provider müssen auch den physischen Schutz ihrer Datenzentren sicherstellen: vor Überflutungen, Feuer, Blitzschlag oder gar vor unbefugten Zugängen zu den Zimmern.

Ausgebildete Sicherheitskräfte, Hochsicherheitszäune oder Alarmanlagen machen Datenzentren von Profis oft wie hochsicher.

Deutsche Wolke für Data Exchange & Data Rooms

Auf dem Weg dorthin können Sie über Applikation oder Webbrowser zu jeder Zeit auf Ihre Messdaten zugreifen - und das bei höchster Sicherheitsstufe. Dank der kombinierten Verschlüsselungs- und Versiegelungstechnologie können auf diese Weise Informationen in der Wolke verarbeitet werden, ohne die Datensicherheit zu mindern. Er wurde von den Verschlüsselungsspezialisten des Fraunhofer Instituts für angewandte und integrale Kommunikation (AISEC) und der SecureNet für die SecureNet Software AG in Kooperation mit der Uniscon AG aufgesetzt.

Geleitet wurde dieses Team vom Cloud-Anbieter Uniscon, dessen Schwerpunkt darin besteht, der heimischen Wirtschaft Cloud-Anwendungen unter Beachtung der notwendigen Datenschutzbestimmungen zur VerfÃ?gung zu stellen. Zurzeit wird die Software von Uniscon entwickelt.

Auch interessant

Mehr zum Thema