Eigene Cloud

Die eigene Cloud

und natürlich den Schutz Ihrer eigenen Daten. Anleitungen: So erstellen Sie Ihre eigene Cloud Sie haben viele verschiedene Möglichkeiten, zu Ihrer eigenen Cloud zu gelangen: Du hast dich also für die Privat-Cloud aufgesetzt? Im Folgenden werden wir uns mit der Installation eines kleinen Rechners befassen, so dass Sie bald Ihren eigenen Cloud-Server zu Haus haben können. Selbstverständlich sprechen wir auch über die Vor- und Nachteile der eigenen Privat-Cloud.

Die häufigsten gestellten Informationen zu Ihrer eigenen Cloud und die dazugehörigen Anworten findest du in unseren F&A. Wofür steht eine Cloud? Eine Cloud? Eine Cloud? Du weißt vielleicht noch nicht einmal, was eine Cloud ist. Cloud " steht für eine Kurzform des so genannten Cloud Computing, das sich in den vergangenen Jahren immer mehr durchgesetzt hat.

In der Cloud können viele verschiedene Dienste gehostet werden. Dies ist eine strukturierte Darstellung, da der Benutzer nicht weiß (und auch nicht weiß, wie viele Datenserver in dieser Cloud für ihn arbeiten). Bei der Speicherung in der Cloud nutzen Sie einen Dienst, der mit den Servern Ihres Providers in Verbindung steht und dort die entsprechenden Informationen speichert.

Wofür steht eine Cloud? In dieser Rubrik wird oft über Ihre eigene Cloud gesprochen. Bei der Lektüre dieses Tutorials sollten Sie einen eigenen kleinen Rechner einrichten, auf dem Sie Ihre Messdaten komfortabel ablegen und abgleichen können. Alles, worum wir uns also kümmern, ist der Stauraum in einer Cloud. Große Provider wie z. B. die Firma DS, Google Drive, iCloud & Co. betreiben eine Vielzahl von Servern und hosten die Files von mehreren tausend Anwendern.

Inwiefern können Sie den Geheimdienst am Zugang zu Ihren vertraulichen Dokumenten hindern, wenn Sie keine Verfügungsgewalt über die Bediener haben? Betrieben Sie Ihre Datenserver in den USA oder als US-amerikanisches Konzern. Seitdem bekannt wurde, dass die US-Behörden über das so genannte PRISM-Programm auf die Rechner großer in den USA ansässiger IT-Firmen zurückgreifen können, ist die Sensibilität der Öffentlichkeit für den Datenverkehr gestiegen.

In den USA sind viele der großen Cloud-Anbieter ansässig: Google mit Google Drive, die Droboxe, Microsoft mit SkypeDrive, Apple mit iCloud und viele mehr. Sie sollten sich daher immer wieder die Frage stellen, wie ein Cloud-Service die riesigen IT-Infrastrukturen mitfinanzieren kann. Möglicherweise gibt es - auch US-amerikanische - Dienstleistungen, die Ihre persönlichen Angaben schützt und ab einem bestimmten Speicherplatz gebührenpflichtige Preise anbietet.

Aber es gibt auch Services, die sich für Ihre Informationen begeistern - das können sowohl Cloud Service Provider als auch Secret Services sein. Nehmen wir an, Sie legen in Ihrem Cloud-Konto persönliche Fotos, Termine und Unterlagen ab, die Sie für Ihre Aufgaben nutzen müssen. Wollen Sie wirklich akzeptieren, dass ein Cloud-Service oder ein Secret Service auf diese Informationen auswerten kann?

Ist es nicht besser, wenn Sie wissen, dass Ihre Angaben auch physisch in Ihrem eigenen Hause gespeichert sind? Sollten Sie nicht die vollständige Kontrollmöglichkeit über Ihre eigenen Angaben haben? Wäre Ihr eigener Cloud-Service mehrere hundert Dollar wert, wäre er keine ernstzunehmende Ersatz.

Im Vergleich zu Online-Cloud-Service-Providern können Sie mit einer Ihrer eigenen Private Clouds, die Sie hier präsentieren, gar Kosten einsparen. So entscheiden Ihre Angaben wirklich über Sie. Wollte ein Secret Service Ihre Informationen, muss er in das Netzwerk oder Ihr Zuhause eindringen. Diese sind nicht mehr von US-Cloud-Service-Providern abhaengig.

Dabei ist es Ihnen egal, ob sich die Gebühren für ein Konto bei einem dieser Provider verteuern, denn Sie zahlen wie üblich nur für Ihren Internetzugang, die Stromkosten und einmal den Anschaffungspreis für einen kleinen Sever. Damit auch andere Familienmitglieder Ihren eigenen Cloud-Server nutzen können.

Mit der Monats- oder Jahresgebühr eines Cloud-Anbieters erhalten Sie für diesen Zeitpunkt Speicherkapazität. Sie müssen für Ihre eigene Cloud nur einmal zahlen (außer für Kosten wie Internetzugang, s. "Gebühren") und dann etwas in der Tasche haben. Falls Sie die Cloud nicht mehr nutzen wollen, können Sie die von Ihnen dafür georderten Endgeräte an anderer Stelle wiederverwenden.

Beispielsweise für Ihren eigenen Medienserver oder für eine der vielen anderen in dieser Anleitung Himbeer Pi beschriebenen Möglichkeiten*. Benötigt man mehr als 5 oder 10 GigaByte, muss man in vielen FÃ?llen bereits bei den Cloud Service Providern nachfragen. Ihre eigene Cloud ist also auf lange Sicht billiger.

Aber Sie sollten sich auch der Vorteile einer eigenen Cloud im Klaren sein: Sie werden einige Zeit brauchen, um Ihre eigene Cloud aufzusetzen. Folgt man also diesem Beitrag schrittweise, kann man die Cloud nach diesem Leitfaden und innerhalb weniger Augenblicke bis zu einigen wenigen Arbeitsstunden aufstellen. Beachten Sie, dass die in Ihrer Cloud gespeicherten Informationen nur im Arbeitsspeicher des Kleincomputers gespeichert werden.

Wenn Sie also einbrechen oder Teilbereiche Ihres eigenen Rechners zerstört werden, werden diese Informationen endgültig aus Ihrer Cloud ausgelesen. Aber so wie es nicht ausgeschlossen ist, ein Konto bei einem Cloud-Provider zu öffnen, so kann es auch bei Ihrer eigenen Cloud passieren und Sie sind dafür zuständig.

Weil Ihre Cloud nicht so bekannt ist wie die Drobox & Co., schwimmen Sie unter dem Fahrrad und ist für Häcker meist nicht so anregend. Also, wenn Sie Dateien in eine der oben genannten Dateien laden, z.B. die Drops, können Sie sie mit max. 2 MBit/s uploaden. Die maximale Upload-Geschwindigkeit beträgt 2MBit/s. Die Upload-Geschwindigkeit beträgt 2MBit/s.

Selbst mit Ihrer eigenen Cloud können Sie mit max. 2 MBit/s (ca. 0,25 MegaByte pro Sekunde) uploaden, während die Cloud theoretisch bis zu 8 mal so viel (16 MBit/s) zur gleichen Zeit downloaden und mitnehmen kann. Dabei ist es egal, ob Sie Ihre eigene Cloud oder einen Cloud-Provider verwenden, aber der Kleincomputer, der als Ihr eigener Computer dient, und die darauf installierte Softwarestruktur sind nicht so leistungsstark wie die Hardware und Softwarestruktur eines Cloud-Providers.

Die Synchronisation mit der eigenen Cloud (z.B. auf dem Mobiltelefon oder PC) kann daher länger dauern. Wer über die Cloud Content und Freunde auf intensive Weise austauschen möchte, sollte sich auf einen leistungsfähigen Webserver verlassen. Weitere Informationen dazu findest du im Beitrag über Cloud-Hardware.

Du bist von den vielen Möglichkeiten einer eigenen Cloud Ã?berzeugt oder wenigstens merkwÃ?rdig? Danach möchte ich dir jetzt aufzeigen, wie du deine eigene Cloud erstellen kannst und was du dafür brauchst. Unabhängig davon, für welches Serversystem Sie sich letztendlich entschieden haben, müssen Sie für die Projektierung und Inbetriebnahme einmal und für nur wenige Augenblicke folgende Punkte beachten: microSD-Kartenleser.

Wenn Sie keinen Zugang zu einer Kabeltastatur, einem HDMI-Kabel und einem Mithörer haben, können Sie den Himbeer Pi trotzdem mit den erforderlichen Vorkenntnissen ( "um die örtliche IP-Adresse herauszufinden") aufstellen. Bitte beachtet die nachfolgenden Ergänzungen: Unter Punkt 3.3. Punkt 3.3. Punkt 3 Nr. 3 "Einrichten des Himbeer-Pi ": Putty für Windows herunterladen und aufspielen.

Bestimmen Sie die örtliche IP-Adresse des Himbeer-Pis, nach der Sie ihn mit Energie beliefert haben. Verbinde dich nun via Putty mit der örtlichen IP und dem Usernamen zu deinem Himbeer Pi und fahre mit dem Lernprogramm wie üblich fort. Der Himbeer Pi ist ein kleiner und minimalistischer Comp....

Obwohl er bei weitem nicht so leistungsfähig ist wie ein herkömmlicher Computer, ist er doch weniger als 50 EUR wert und als simpler Cloud-Server völlig ausreichend. Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die von Ihnen benötigten Waren. Auf jeden Falle benötigst du den Himbeer Pi*, ein geeignetes Case und das passende Netzteil:

Selbstverständlich benötigst du auch etwas Speicherplatz für deine Cloud. Für das Betriebssystem Raspberry Pi werden ca. 8 GB Speicherplatz vorausgesetzt. Zur Berechnung der erforderlichen Speicherkartengröße gilt: 8 GB + Ihr Wunschwolkenspeicher = Speicherkartengröße. Wenn Sie mehr als 55 GB Cloud-Storage benötigen, sollten Sie eine zusätzliche Harddisk mit einem eigenen Ladekabel verwenden.

Geben Sie bei der Cloud-Softwareinstallation anstelle von /var/www/cloud ein eigenes Ordner auf dieser Harddisk an, z.B. /media/hard disk/cloud. Je größer die Schreib- und Leseleistung der mikroSD-Karte, desto rascher kann Ihre Cloud Datenverarbeitung. Wähle Raspbian und dann Raspbian Stretch Lite. Klicken Sie auf "Eigenschaften", um die Information über die Map anzuzeigen.

Wenn Sie ein anderes Filesystem haben, schliessen Sie das Dialogfenster "Wechselmedieneigenschaften" und rechtsklicken Sie erneut auf den Menüeintrag "Wechselmedium". Nun klicke auf "Formatieren..." und wähle "FAT32" unter File system. Auf die Schaltfläche "1." tippen und die in Punkt 2 geladene Grafik auswählen.

Tragen Sie den Laufwerksbuchstaben Ihrer microSD-Karte unter "2." ein und drücken Sie dann auf "Write" ("3."). Wenn du zuvor einen Tipp bekommst, bestätige ihn und fahre fort. Jetzt können Sie die Himbeere Pi sorgfältig in der Unterseite der Hülse befestigen und die Oberkante der Hülse darüber legen.

Schließen Sie das HDMI-Kabel an den Himbeer-Pi und Ihren HDMI-Monitor an. Sie sollten auch ein Ende des LAN-Kabels an Ihren Kreuzschienenrouter (z.B. Fritz! Box) und das andere Ende an den Himbeer Pi anschließen. Schließen Sie das Netzgerät an die Wandsteckdose an und schließen Sie das andere Ende an den mitgelieferten Himbeerpi-Stecker an.

Gib als User "pi" und als Kennwort "Himbeere" ein. Um das Konfigurationswerkzeug zu starten, gibst du den nachfolgenden Kommando ein: Verwenden Sie die Pfeil-Tasten, um "4 Lokalisierungsoptionen" auszuwählen und mit der Taste [Enter] zu verifizieren. Danach selektieren wir den Menüeintrag "Locale ändern" und quittieren alle Abfragen mit der Taste[Enter].

Verwenden Sie die Pfeil-Tasten, um die Auswahl der Funktion "de_DE. Die Auswahl erfolgt mit[Leerzeichen] und wird mit[Enter] bestätigt. Wähle diese Auswahl auf Wunsch als Voreinstellung. Selektieren Sie - ggf. durch Ausprobieren - den für Sie geeigneten Eingang und überprüfen Sie diesen. Wähle Menü 1 und drücke zweimal[Enter].

Gib dein Kennwort ein (vorzugsweise ohne Sonderzeichen, z und y). Nachdem Sie mit[Enter] bestätigt haben, tragen Sie das Kennwort noch einmal ein und wiederholen Sie es mit der Eingabetaste. Um die Nachricht anzuzeigen, betätigen Sie die Taste [Enter] noch einmal. Starte nun die "7 Erweiterten Optionen" und wähle "Dateisystem erweitern".

Verlassen Sie die Bestätigung mit[Enter]. Dann gibst du 16 ein und bestätigst mit[Enter]. Nun gehen Sie ins Menu 5, selektieren Sie "P2 SSH" und selektieren Sie mit den Pfeilen "Ja" (oder: Enable/Ja) und setzen Sie mit[Enter] fort. Verwenden Sie die Pfeil-Tasten oder die Taste[Tab], um zum Menüeintrag "Finish" zu gelangen, und tippen Sie auf[Enter].

Um Pi erneut zu aktivieren, gibst du folgenden Befehl ein: Zuerst gibst du den Usernamen ein, bestätigst mit Eingabetaste und machst das bei der Passworteingabe ebenfalls (beachte ein anderes Tastaturlayout). Zuerst wollen wir den Himbeer Pi auf die neueste Version aktualisieren, indem wir den Befehl eingeben: Wenn Sie auf Deutsch abgefragt werden, ob Sie weitermachen wollen, klicken Sie auf[ Enter].

Um sicherzustellen, dass Ihr Raspberry Pi und damit Ihre Cloud PHP-Skripte ausführt und über das Web zugänglich ist, müssen Sie zunächst einen Web-Server installieren. Nachdem Sie aufgefordert werden, fortzufahren, müssen Sie mit der Eingabetaste die Eingabe durchlaufen. Gib ein gesichertes Kennwort ein und schreibe es auf. Gegebenenfalls tragen Sie es danach wieder ein.

Danach installierst du einige erforderliche Packages, indem du diesen Kommando eingibst. Gegebenenfalls Rückfragen mit der Eingabetaste nachprüfen. Öffne die PHP-Konfigurationsdatei mit dem nachfolgenden Kommando, so dass bei späteren Aktualisierungen weniger Anpassungen nötig sind: Dann drücke [ Esc], gib ":wq" (=schließen und speichern) ein und drücke [ Enter], um die Grafik zu speich.

Um sicherzustellen, dass Sie von außerhalb auf Ihren Rechner zuzugreifen, müssen Sie in Ihrem Kreuzschienenrouter eine sogen. Port Release aufstellen. Tragen Sie das Folgende auf dem Himbeer Pi ein: Abhängig vom Modell des Routers variiert dies, hier sind Anweisungen für einige Router: Normalerweise müssen Sie nach aussen - also nicht die innere IP-Adresse Ihres Himbeer-Pis - eine bewegliche IP-Adresse angeben.

Wähle dazu einen dieser Dienstleister aus: Ihre Cloud wird später über diesen Dateinamen zugänglich sein. In der Rubrik Dynamischer DNS-Anbieter finden Sie oft auch Hinweise, wie Sie diesen Provider in Ihrem Webbrowser einrichten können. Wenn Sie einen solchen Menüeintrag finden, tragen Sie Ihre Zugangsdaten und ggf. Ihren Hostnamen ein.

Sie haben nach den beiden nachfolgenden Arbeitsschritten einen richtig eingerichteten kleinen Datenserver einrichtet. Um Ihre Cloud für andere Anwender zu eröffnen, können Sie diesem Let's Encrypt-Tutorial mit entsprechendem Wissen nachgehen. Führe den nachfolgenden Kommando aus, um ein eigenes Ordner zu erstell: und wechsle zu ihm: Um dem Anwender Pi später Zugang zu den Akten zu geben, wird eine neue Gruppenbildung durchgeführt und Pi hinzugefügt: Dann werden die Rechte an den Verzeichnissen geändert: Mit den nachfolgenden Befehlen wird nun ein SSL-Zertifikat erstellt, das Sie selbst signieren:

Wenn Sie Fragen zu einem "Challenge-Passwort" haben, können Sie sich ein Kennwort zusammenstellen und mit[Enter] quittieren. Andere Eingabefelder können durch einfaches Drücken von[Enter] ausgeblendet werden. Dann konfigurieren wir PHP, um sicher zu stellen, dass auch große Datenmengen ohne Probleme upgeloadet werden können. Dazu führt man den nachfolgenden Kommando aus, das eine für Sie erstellte Grafik von unserer Webseite auf Sie herunterlädt:

Wenn Sie bereits oben ein Datenbankpasswort festgelegt haben, tragen Sie den nachstehend genannten Befehl in die Befehlszeile Ihres Raspberry Pis ein und ersetzten die spitzen Klammern des Passworts durch das vorher von Ihnen eingestellte Datenbankpasswort. Achtung: In allen weiteren Fällen sind die quadratischen Halterungen zu erneuern oder zu entfernb. Wenn Sie noch kein Datenbankpasswort festgelegt haben, können Sie zunächst den nächsten Kommandos eingeben:

Wähle nun ein gesichertes Kennwort für deinen Datenbankbenutzer und ändere es mit dem nachfolgenden Befehl: Als erstes wird eine neue Datenbasis erstellt, der Name kann aus Buchstaben, Ziffern und unterstrichenen Zeichen ausgewählt werden, aber denk daran. Der folgende Kommando ist erforderlich, bestätigen Sie mit[Enter]: CREATE data [DATENBANK-NAME, z.B. cloud_db]; dann legen wir einen neuen MySQL-Benutzer an und erteilen ihm alle Rechte an der Referenz.

An ' [MYSQL USER NAME]'@'localhost' [Enter] und geben Sie dann das Folgende ein und bestätigen Sie mit[Enter]: Denken Sie an alle Angaben, da Sie sie später wieder brauchen werden. Achtung: In unregelmässigen Zeitabständen sollten Sie Ihren Himbeer Pi auf den neuesten Stand bringen, um Sicherheitslöcher zu schliessen. In der Cloud ist nur die Installierung einer Wolkensoftware nicht vorhanden. Unter " Lernprogramm " in der entsprechenden Anwendung findest du eine Beschreibung, wie du diese Anwendung einrichtest.

Du weißt nicht, welche Cloud-Software du wählen sollst? Wenn Sie sich gegen einen Himbeer Pi ausgesprochen haben, z.B. weil Sie einen Cloud-Server mit noch höherer Leistung brauchen, habe ich hier ein paar Varianten für Sie zusammen gestellt. Auf der rechten Seite ist ein besonders populäres Cloud-System zu erkennen, für das Sie eine zusätzliche Harddisk erwerben müssen.

Weitere Informationen zu NAS-Systemen und vorgefertigter Serverhardware für Ihre Cloud finden Sie im Artikel zur Serverhardware im Serververgleich. Du willst keinen eigenen Heimserver haben, der rund um die Uhr läuft? Deshalb können Sie auch eine relativ preiswerte Variante wählen: einen gesicherten Cloud Host. Wähle einen Gastgeber aus dieser Cloud Hoster-Übersicht aus.

Nachdem Sie Ihre eigene Cloud eingerichtet haben, können Sie sie in der regel über einen deutschsprachigen Internetserver verwenden. Sie können sich also auf verschiedene Arten eine eigene Cloud einrichten. Du kannst deinen eigenen kleinen Computer wie den Himbeere Pi* oder andere Geräte aufkaufen. Durch die hier veröffentlichte Anweisung ist es nicht allzu schwierig, eine solche Cloud zu errichten.

Alternativ können Sie auch einen Cloud Host einrichten. Du kaufst Storage im Internet und baust dort deine Cloud auf.

Auch interessant

Mehr zum Thema