Eigene Cloud Aufbauen

Erstellen Sie Ihre eigene Cloud

Das Cloud Computing ist nur eine Frage der Zeit. Finden Sie hier heraus, welche Aspekte Ihr Unternehmen berücksichtigen muss & was Sie für Ihre eigene Cloud benötigen.

Erstellen Sie Ihre eigene Cloud mit OpenStack

Das Abstrahieren einzelner Server, Laufwerke und Netzwerkanbindungen an allgemeingültige Rechen- und Speichermedien ist die grundlegende Idee des Cloud Computing. Mit OpenStack steht Ihnen eine Software-Plattform zur Verfügung, mit der Sie sich Ihren "eigenen privaten Amazon" aufbauen können. Das Cloud Computing trennt Rechen- und Speicheressourcen von spezifischer Infrastruktur. Dadurch wird eine abstrakte Schicht zwischen der Bare-Metal-Hardware und den darauf ausgeführten Software-Diensten geschaffen.

So wird die IT zu einem Service - Infrastructure as a Service (IaaS) -, der Ihrem Unternehmen oder Ihren Mitarbeitern oder auch Verbrauchern angeboten werden kann. Der besondere Nutzen von IaaS besteht darin, dass Hardware-Ausfälle nicht unmittelbar den Fehler von Software-Services impliziert. Die Umstellung der Virtual Infrastructure auf noch funktionsfähige Bare-Metal-Hardware reduziert die Ausfallszeiten.

Erstellen Sie Ihre eigene Cloud mit.... - CloudWashing par excellence!

"Mit xyz...." eine eigene Cloud aufbauen. Der Beitrag stellt zwei neue Technologien vor, mit denen Sie Ihre "eigene Cloud" aufbauen können. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es den Menschen nahelegt, eine eigene Cloud in ihrem Wohnraum aufzubauen. Der Benutzer erfährt von Cloud Computing. Hohe Sicherheit, da die Informationen über die Cloud jederzeit verfügbar sind.

Viel Stauraum, da die Cloud beliebig erweiterbar ist etc. Dazu läd der Benutzer die im Beitrag erwähnte Zeitungssoftware herunter, richtet sie ein, stellt sie ein und legt alle wesentlichen Informationen darauf ab. Beispiel 1: Nach einiger Zeit bemerkt der Benutzer, dass nicht mehr genügend Arbeitsspeicher zur Verfügung steht. Anwender: "Cloud Computing ist wirklich xxx!

"Ja, aber es braucht auch Speicherkapazität in Gestalt von Hardware, d.h. Festplatte. Beispiel 2: Nach einer gewissen Zeit bemerkt der Benutzer, dass die Informationen verloren gehen und ein plötzlicher Zugang zur "Cloud" nicht mehr möglich ist. Anwender: "Cloud Computing ist real xxx! Die Cloud war hochgradig verfügbar?! Also stellen wir fest, dass es nicht einfach ist, eine Privat-Cloud in Ihrem eigenen Wohnraum zu errichten!

Gleiches gilt, wenn die Daten der Website oder der "Private Cloud" auf einem(!) Webserver bei einem Hoster verwendet werden sollen. Eine einzige Maschine ist nicht genug. Unglücklicherweise wird dieses Problem jedoch von Lösungen wie BDrive und own Cloud unterstützt, indem sie CloudWashing ausführen und vorschlagen, dass jeder seine eigene Cloud ausführen kann.

Ganz so simpel erscheint es aber nicht: Suchunterstützung für die Einrichtung der eigenen Cloud (owncloud.org/). 1 1blu-Server anwesend und bisher konfiguriert, aber ich bekomme die Fehlermeldung" MP2_Schemafehler: Schemafehler: Parserfehler: Parserfehler: Datei konnte nicht geöffnet werden. Bieten Sie nur an, wenn Erfahrungen mit der eigenen Cloud vorliegen.

Hey, sag mir, dass du der Cloud-Experte hier bist. Hiermit möchte ich mir eine eigene Home Cloud aufstellen. Er sollte so simpel wie eine Dropdown-Liste sein, nur dass sich mein Speicher zu Haus auf einem Windows Home Server befindet. Die Dropdown-Liste ist großartig, aber ich mag es, wenn meine Dateien zu Haus sind.

Es ist sowieso immer der gleiche Bediener. Wolke ist ein breiter Ausdruck und ich glaube, wenn ich auf meine Dateien von irgendwo von jedem beliebigen Ort aus von jedem beliebigen Gerät aus zugreife, das zu Haus auf meinem Speicher gespeichert ist und geschützt wird, heißt es Cloud oder? Die Dropdown-Liste ist fast vollkommen, aber alle meine Dateien sind bei einem Anbieter im Internet gespeichert.

Es besteht eine höhere Chance, dass dieser Angriffe stattfinden als mein Heimserver..... Deshalb möchte ich keine Daten-Online-Jobs bei einem Service Provider. Vor kurzem wurde mir der Ausdruck Eigene Cloud auf den Kopf gestellt. Bitte berühren Sie BDrive oder die eigene Cloud nicht, wenn Sie eine CLOUD erstellen möchten. Das bedeutet, dass Sie mit simplen Hilfsmitteln keine eigene Privat-Cloud aufbauen können!

Wer wirklich eine Cloud aufbauen will, sollte lieber einen Einblick in openQRM, Eucalyptus oder die Ubuntu Unternehmenswolke geben und sich mit den Anforderungen und den erforderlichen Terologien beschäftigen. Aktualisierung: Inzwischen gibt es auch einen Beitrag über die professionellen Open-Source-Lösungen für die eigene Cloud.

Auch interessant

Mehr zum Thema