Eigenen Cloud Speicher Erstellen

Erstellen Sie Ihren eigenen Cloud Storage

Sie legen den notwendigen Datenbankbenutzer mit folgendem Befehl an:. und um ihn über die My-Fritz-Applikation zu erreichen, müssen Sie ein My-Fritz-Konto anlegen. Ist es sinnvoll, einen eigenen Cloud-Speicher zu haben? Gestalten Sie Ihre eigene Homepage ohne Programmierkenntnisse.

own Cloud vs. Nextcloud: Zwei Cloud-Speicher im Jahr 2018 im Überblick

Services wie z. B. Drops, Microsoft PowerDrive oder Apples iCloud bieten eine interessante und praktikable Möglichkeit zur dezentralen Ablage auf dem eigenen Rechner, Tablett oder Handy durch permanente und geräteübergreifende Zugänglichkeit über das Intranet. Gerade bei vertraulichen Informationen erhebt sich jedoch immer die berechtigte Sorge um die Datensicherheit der gespeicherten Datensätze.

Wenn Sie die Vorzüge der Cloud nutzen und die volle Verfügungsgewalt über alle Ihre Unternehmensdaten haben möchten, sollten Sie sich überlegen, Ihren eigenen Online-Speicherservice zu betreiben und zu managen. Im Open-Source-Bereich ist die nötige Infrastruktur bereits vorhanden: Vor allem die Applikation eigene Cloud und ihr Spin-off Nextcloud haben sich in der jüngsten Zeit als hochfunktionale Lösung einen guten Ruf erworben, weshalb dieser Leitfaden mehr Licht auf beide Services werfen soll.

Frank Karlsitschek, Firmengründer von ownCloud, kündigte am zweiten Quartal 2016 die Arbeit an einem formellen Spin-off der Cloud-Software des Unternehmens an, deren erste Release noch im gleichen Jahr unter dem Titel Nextcloud erschien. Zuerst schauen wir uns die eigene Cloud und Nextcloud individuell an, dann zeigen wir die entsprechenden Vor- und Nachteile auf.

Sie soll den Anwendern eine kostenlose Variante zu den gewerblichen Cloud-Diensten aufzeigen. Kernstück der ownCloud ist die Serveranwendung ownCloud X, die auf jedem handelsüblichen Webserver oder Webspace installiert werden kann. Die Menge an Speicher und Speicherplatz hängt maßgeblich davon ab, wie der Cloud-Server genutzt wird. Die Auswahl der Resourcen sollte anhand von Merkmalen wie der Zahl der Benutzer, der Zahl und Grösse der abgelegten Daten und der allgemeinen Serveraktivitäten erfolgen.

Nachdem der eigene Cloud-Server einmal in Betrieb genommen und konfiguriert wurde (siehe Digital Guide für Anweisungen, wie dies auf einem Himbeer-Pi zu tun ist), können mit Hilfe des Desktop-Clients Daten auf ihn geladen werden. Mit diesen Applikationen legt der Benutzer der eigenen Cloud ein eigenes internes Telefonbuch an, das dann zu jeder Zeit und von jedem Ort mit dem Cloud-Server synchronisiert werden kann (sofern eine Internet-Verbindung besteht).

Filesharing ermöglicht es auch, dass die Daten mit anderen Benutzern gemeinsam genutzt werden können (ggf. passwortgeschützt), damit diese auch darauf Zugriff haben. Das eigene Cloud-Team unterstützt Firmen professionell und kostenpflichtig, wofür zwei unterschiedliche Abonnementmodelle zur Auswahl stehen: Das Standardabonnement beinhaltet werktags elektronischen Unterstützung und ist kostenpflichtig für 3000 EUR (für 50 Nutzer) bzw. 4.800 EUR (für 100 Nutzer) pro Jahr.

Das Supportmodell ist an die kostenlose Standardlizenz AGPLv3 gebunden, so dass alle Änderungen an der Cloud-Software mit der Community gemeinsam genutzt werden können. Das teurere Enterprise-Abonnement, das 7.200 EUR (für 50 Nutzer) bzw. 11.520 EUR (für 100 Nutzer) pro Jahr kosten wird und an die eigene Cloud Commercial License gebunden ist, bietet Unternehmen nicht nur weltweiten E-Mail- und Telefonsupport, sondern auch Zugang zu einer Vielzahl von exklusiven Modulen, die nur im Unternehmenspaket enthalten sind.

Zusätzlich sind die Client-Apps für iPhone und iPhone und Android kostenlos in diesem Package enthalten. Die own Cloud stellt Anwendern und Admins verschiedene zusätzliche Funktionen zur Verfügung, die die Benutzerfreundlichkeit der Cloud-Plattform verbessern. Der Activity Stream verschafft einen Gesamtüberblick über alle Aktivitäten von Cloud-Benutzern. Benutzer der Gruppe- und Rechteverwaltung können Gruppierungen erstellen, um die gemeinsame Nutzung von Daten für eine bestimmte Gruppe von Benutzern zu erleichtern.

Darüber hinaus kann der Zugang zu gemeinsamen Inhalten gezielt eingeschränkt werden (löschen, ändern, erstellen, teilen). Videoplayer und BildergalerieownCloud bietet die Moeglichkeit, Moeglichkeiten und Filme in der Cloud zu betrachten, ohne sie zuvor herunterzuladen. Hochladen ChunkingThe Online-Speichersoftware ermöglicht es Ihnen, Akten in kleine Packungen ("Chunks") aufzuteilen, bevor Sie sie hochladen. Diese Funktion lohnt sich besonders bei großen Datenmengen (ownCloud ist auch für Datenmengen über 4 GB geeignet).

Collabora Online für die eigene Cloud ermöglicht die Bearbeitung von Office-Dokumenten im eigenen Haus und zwar unmittelbar über das Web-Frontend des Cloud Storage Services. Es werden die Dateiformate Microsoft Office und LibreOffice aufbereitet. Dateiversionierung und -sperreUm Schwierigkeiten beim Abruf gespeicherter Daten zu vermeiden, können diese zu jeder Zeit gesperrt werden. Darüber hinaus stellt die own Cloud sicher, dass die Daten versioniert werden, so dass ältere Daten zu jeder Zeit restauriert werden können.

Impersonationsadministratoren können sich als beliebiger Benutzer einloggen, wenn der Cloud-Speicher entsprechend konfiguriert ist, z.B. um bei der Lösung technischer Probleme zu unterstützen. Darüber hinaus gibt es Funktionalitäten, die über Anwendungen aus dem eigenen Cloud Marketplace ergänzt werden können. Darüber hinaus haben Unternehmensbenutzer Zugang zu exklusiven Merkmalen wie der vollständigen Textsuche, um Akten, Verzeichnisse oder Dateiinhalte schnell und einfach zu suchen, oder der automatisierten Dateibearbeitung (Workflow-Management).

In der Enterprise Version ist es auch möglich, das Aussehen der Cloud-Schnittstelle zu ändern und ein eigenes Branding zu integrieren. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie die Enterprise-Funktionen für Ihre eigene Cloud benötigen, können Sie sie 30 Tage lang ausprobieren. Mit dem Erscheinen von Nextcloud im Jahr 2016 als unabhängiges Spin-off der eigenen Cloud war es im Wesentlichen die Open-Source-Edition der damals eigenen Cloud-Version, die nur ein frisches Erscheinungsbild erhalten hatte.

Seither hat die Nextcloud die Nextcloud Gesellschaft, der neben Karlsitschek auch andere frühere Developer des eigenen Cloud-Projekts angehören, jedoch das Redesign der neuen Version der Lösung beschleunigt. Wie bei der ownCloud X hängen Ihre Hardwareanforderungen vom allgemeinen Serververkehr, der Anzahl der Benutzer sowie der Anzahl und Grösse der abgelegten Domains ab. Für einen reibungslosen Cloudbetrieb empfehlen die Entwicklungsteams mind. 512 MB RAM.

Die Nextcloud AG ist auch in Bezug auf die Softwareanforderungen nicht sehr unterschiedlich zu ihrem Vorgänger: Für das Hochladen von Daten auf den vollständig konfigurierten Nextcloud-Server gibt es Desktop-Clients für alle gebräuchlichen Betriebsysteme. Mit Hilfe des Dateimanagers und der Dateifreigabefunktion können alle abgelegten Daten einfach eingesehen und mit anderen Serverbenutzern oder über öffentlich zugängliche Verbindungen ausgetauscht werden.

Die Nextcloud hat aber auch eine kostenpflichtige, professionelle Unterstützung für Power-User im Angebot und bietet drei verschiedene Preismodelle an: Basis: Das Basispaket, das 1.900 EUR (für 50 Nutzer) bzw. 3.400 EUR (für 100 Nutzer) pro Jahr beträgt, umfasst neben dem technischen Service per E-Mail (innerhalb von 72 Stunden) und dem Nextcloud Knowledge Portals auch die Update-Sicherheit für ein Jahr.

Standard: Support von Profis, Installationsservice, telefonischer Support während der regulären Öffnungszeiten sowie ein dreijähriger Update-Support sind im Standard-Abonnement für 3.400 (für 50 Benutzer) oder 6.100 EUR (für 100 Benutzer) pro Jahr erhältlich. Prämie: Wenn Sie den Premiumplan nutzen, zahlen Sie 4.900 (für 50 Nutzer) bzw. 8.900 EUR (für 100 Nutzer) pro Jahr und erhalten im gegenteiligen Fall 10 Jahre lang Planungs-sicherheit, 24/7 Telefon- und Mail-Support und - bei Bedarf - Support zur Erweiterung von Cloud Storage.

Nextcloud ist ebenfalls nicht nur auf das Hoch- und Herunterladen von Daten begrenzt, sondern verfügt über verschiedene Funktionen, die sowohl für einfache Benutzer als auch für Organisatoren weitere Optionen bieten und die Speicherung von Daten vereinfachen: Server MonitoringNextcloud gibt einen Einblick in die Benutzeraktivitäten und benachrichtigt z.B. über gemachte Veränderungen oder den Herunterladen von freigegebenen Datei.

Darüber hinaus liefert das Monitoring-Modul Auskunft über die Leistung und Ausfallsicherheit des eigenen Cloud-Servers. Nextcloud stellt auch einen Link zu Collabora Online zur Verfügung, um eine gemeinschaftliche Bearbeitung von Office-Dokumenten zu realisieren (LibreOffice/Microsoft Office). Anpassungsfähiges Design (Branding)Die Theming-App ermöglicht es Ihnen, das Erscheinungsbild Ihrer eigenen Cloud zu ändern. Neben den Speicherfunktionen ermöglicht Nextcloud auch die Kommunikation mit anderen Cloud-Benutzern und auch mit Außenstehenden.

Eine Stärke der Cloud-Plattform ist dank ihres modularem Aufbaues die hohe Erweiterbarkeit: Mit den Nextcloud-Apps können vielfältige Funktionalitäten aus Themen wie "Integration", "Multimedia", "Office & Text" oder "Authentifizierung & Autorisierung" hinzugefügt werden. Nextcloud führt alle offiziellen Extensions in seinem eigenen App Store auf. Aus diesem Grund stellt Nextcloud den Netzbetreibern effektive Tools zur Verfügung, um den größtmöglichen Datenschutz zu gewährleisten:

Serverbasierte Chiffrierung des Primärspeichers (AES-256)Zusätzlich zur Standard-Datenübertragung über SSL/TLS können alle Daten auf dem Datenserver chiffriert werden. Ende-zu-Ende VerschlüsselungAb Version 13 unterstützt Nextcloud die Ablage und den Datenaustausch von Akten/Ordnern mit Ende-zu-Ende-Schlüsselung. Brute Force ProtectionNextcloud schützt standardmäßig vor Brute Force-Angriffen. Die HTTP-Sicherheitsfunktion gestattet es Ihnen, Regeln auf der Serverseite für den Dateizugriff zu erstellen.

SAML/SSO authenticationNextcloud bietet auch Unterstützung für die SAML-Markup-Sprache und Single Sign-On. PasswortregelnAdministratoren haben die Fähigkeit, Leitlinien für die Erstellung der Passwörter (Login, File Sharing) zu erstellen. Sie müssen die Wolkensoftware nicht herunterladen und auf Ihrem Computer installiert haben, um Nextcloud zu erproben. Es hat sich in vielerlei Hinsicht gezeigt, dass Nextcloud keine völlig neue Lösung ist, sondern um die kostenlose Version der ownCloud herumentwicklung.

Zum einen stellt die Lizenzrichtlinie von ownCloud sicher, dass bestimmte Bestandteile wie z. B. Volltextsuche, Workflow-Management oder Branding nur zahlenden Unternehmenskunden zur Verfügung stehen. Mit der eigenen Cloud liegt der Fokus nun auf der Verbesserung der Sicherheitsfunktionen, obwohl auch der nachfolgende Anbieter mit Funktionalitäten wie dem automatischen Aufbau von Brute-Force-Schutz einen entscheidenden Fortschritt zu machen scheint. Bei der eigenen Cloud steht die Verbesserung der Sicherheitsfunktionen im Vordergrund.

Allerdings hat Nextcloud als vergleichsweise neue Lösung noch die üblichen Startschwierigkeiten: Selbst die Bereitstellung von Updates ist nicht so problemlos wie bei der eigenen Cloud. Für viele ist die Cloud der Platz, an dem persönliche Unterlagen wie z. B. E-Mails, Fotos oder Filme im Internet abgelegt oder getauscht werden.

Doch welche Technik dahinter steckt, ist für die meisten Menschen eine trübe Sache. Wusstest du zum Beispiel, dass Webseiten oder Online-Shops auch in der Cloud betrieben werden können? In der Cloud steht die Welt im Mittelpunkt. Sind Sie sich noch nicht sicher, ob Sie Ihren Server-Betrieb auf flexible Cloud Hosting ausrichten sollten? Sie können den Himpberry Pi mit der eigenen Cloud-Software als Privatcloud verwenden - ganz analog zu den Cloud-Services von Google, Amazon oder DShropbox.

In unserem Tutorial Raspberry Pi Cloud wird Ihnen schrittweise erläutert, wie Sie eine eigene Cloud aufstellen. Bei vielen Anwendern ist die own Cloud ein zuverlässiger Cloud-Speicheranbieter mit Datensynchronisationsmöglichkeiten. Nichtsdestotrotz ist es lohnenswert, einen Blick über den Haufen zu werfen, denn die besten eigenen Cloud-Alternativen haben auch einige spannende Merkmale zu bieten, die Sie als Anhänger von Cloud Storage Services nicht missen sollten.

Die Speicherung von Akten in der Cloud ist für viele Computeranwender zum alltäglichen Leben geworden. Ob eigene Urlaubsbilder oder wertvolle Arbeitsunterlagen - die Auslagerung von Informationen auf die Rechner von Online-Speicheranbietern schont Ihre Festplatten und stellt sicher, dass sie immer und von jedem Ort aus zur Verfügung stehen.

Aber welche sind die besten Cloud-Lösungen?

Mehr zum Thema