Eigener Server Zuhause

Ein eigener Server zu Hause

Ein eigener Server zu Hause ist nur dann sinnvoll, wenn man eher eine kleine Anzahl von Benutzern hat. Schon heute ist es für Unternehmen selbstverständlich, eigene Server zu nutzen, aber was ist mit privaten Haushalten? Ein eigener Server zu Haus Natürlich habe ich auch selbst einen DSL-Anschluss mit Pauschale, mit dem ich die Server-Dienste ausführe, über die ich auf meiner Website berichte. Gegenwärtig ( "16.09.

2018, 14:38:25 Uhr") ist mein Computer unter dem Dateinamen homeip.emschertal.de und der IP Adresse 80.144.138.13 mit dem Netz in Verbindung. Also, wenn du jetzt zum Beispiel eine E-Mail an postmaster@homeip.emschertal.de schreibst, kommt sie auf meinem Server an (was nichts darüber sagt, ob sie von jemandem bemerkt und verstanden wird).

Die Computernamen homeip.emschertal.de und die IP-Adresse 80.144.138.13 sind natürlich, wie auf meiner Website http://www.daniel-rehbein.de/dyndns.html angegeben, nur die temporären Angaben meiner derzeitigen Internetverbindung. Wenn ich einen konstanten Servernamen benutzen kann, habe ich den melodiösen Domain-Namen guestbook.homeip.net DynDNS.org zugewiesen. Weil der Service DynDNS.org einen Platzhaltereintrag für Subdomains mit der entsprechenden Konfiguration macht, führen alle vorangestellten Subdomänennamen auch auf den gleichen Server.

Es sind auch lange Bezeichnungen wie z.B. http://5B9E4EC1-C3C9F1FE.guestbook.homeip.net möglich. Sie können auch jedes andere freie Präfix auf die gleiche Weise verwenden. Du selbst befindest dich zur Zeit im Netz unter dem Nahmen 195.201.241.254 mit der IP-Adresse 195.201.241.254. Wer weiter surft, erfährt etwas über Programme, mit denen man einen eigenen Mail- und Webeinsatz betreibt und so Websites unter 195.201.241.254.254/ präsentiert oder z. B. unter 5B9E4EC1@195.201.241.254 E-Mails erhält.

Kaufempfehlung ] Eigener Server für zuhause ("Gameserver/TS3/etc.")

Hallo, vielen Dank an für für Ihre Vorschläge und Auskünfte! Der B250-Chipsatz, den ich wegen dieser Tischplatte ausgewählt hatte, dann ist das scheinbar nicht richtig? Intel-Chipsatz â Wikipedia Aufgrund der Eigenschaften wird es wahrscheinlich dem C236 entsprechen (wobei ich nun ad hoc nur noch ein Mini-ITX-Board für C232 und keins für C236 vorgefunden habe).

Ist der C232 ausreichend? Zum Notfall muss ich auf den Bedarf eines möglichst kleinen Servers (unauffällig im Wohnraum sollte stehen) etwas abrücken achten. Durch die 12x5 empfehlen Sie eine CPU mit ispoGPU? Ein so großes Vorhaben habe ich bisher noch nicht angegangen, bin aber der Informatik allgemein, der Programmplanung und der Netzwerktechnologie durchaus gewachsen, da ich mir seit meiner Kindheit damit beschäftige und der FAAE (wobei ich dort nichts Neues gelernt habe) bin.

Ich habe als Betriebssystem an Debian gedacht, weil es dafür prädestiniert ist und ich habe einen neuen Bereich, in dem ich neue Dinge erfahren kann. Ich werde das Topic NAS/Cloud würde sowieso an das Ende meiner Liste setzen, aber wenn ich alles mit VMs betreibe, kann der Server mit Use Cases beliebig erweitert werden.

Mehr zum Thema