Einführung Ticketsystem

Eintrittskartensystem für die Einführung

hat sich auf Lösungen für IT-Dokumentation, Ticketsysteme und Monitoring spezialisiert. Folgendes Beispiel veranschaulicht, was ein Trouble-Ticket-System ist und wie Sie damit in Ihrem Unternehmen Zeit und Geld sparen können. Anleitung zur Einführung des i-net HelpDesk Ticketsystems. Damit Ihre Anfragen schnell und effizient bearbeitet werden können, nutzen wir ein Support-Ticket-System.

Implementierung eines HelpDesk- und Ticket-Systems am Beispiel von OTRS

Wer die Einführung eines Ticketsystems in Betracht zieht, sollte systematisch verfahren und alle Voraussetzungen und Zielsetzungen im Vorfeld abklären. Dadurch wird sichergestellt, dass aus den unterschiedlichen Erwartungshaltungen exakte Vorgaben für die jeweilige Problemlösung ableitbar sind. Mit unserem Praxisleitfaden präsentieren wir einen guten Ansatz zur Einführung eines Ticketing-Systems, erläutern, wie die Projektakzeptanz im Betrieb gefördert werden kann und wie ein gutes Servicemanagement aufgebaut werden kann.

Interner Austausch möglich FAQ-Systeme CMDB automatisierter E-Mail-Versand Mit Ticket-Systemen ist es besser.....

Interner Austausch möglich FAQ-Systeme CMDB automatisierter E-Mail-Versand Mit Ticket-Systemen ist es besser..... beantwortet auch Hardwarefragen für den Endkunden Wer kann mit dem Ticketsystem weiterhelfen? Wie viele Mitarbeitende sollen als "Agenten" tätig sein? Wie viele Personen sollen auf das Ticketsystem einsteigen? Ist eine Anbindung an das Ticketsystem erforderlich? Existiert bereits eine CMDB oder ein FAQ-System / Wiki?

Inwiefern wird ein Flugticket angezeigt? Auf welchen Systemen sind welche SDBs verfügbar? Wer bekommt welchen Zugang?

Vorteile von Ticketsystemen

In der Regel ist ein Ticketsystem Teil eines Projektmanagement-Systems oder gar die Grundlage dafür. Sie wird heute nicht nur exklusiv in IT-Unternehmen, sondern zunehmend auch in anderen, kunden- und dienstleistungsorientierten Geschäftsbereichen eingesetzt. Bei unseren Aktivitäten setzen wir häufig Ticket-Systeme (z.B. Jira oder Redmine) ein, um das Projektmanagement in Betrieben oder Behörden zu unterstützen.

Ist es wirklich sinnvoll, eine ToDo-Liste in einem beliebigen Progamm auf der Harddisk zu erstellen und dann sein Aktivitätsprotokoll in einem anderen Progamm zu halten und die Kundendokumentation wieder in einem anderen Progamm zu speichern und und und und und und und? Mit der Einführung von Projektmanagementsystemen / Ticket-Systemen wird der Erfolg des Projekts in hohem Maße unterstützt.

Indem wir Aufträge erstellen und den entsprechenden Mitarbeitern zuweisen, stellen wir von A bis Z sicher, dass die entsprechenden Leute an den entsprechenden Stellen mitarbeiten. Ticket-Systeme sind nicht nur eine Implementierungskontrolle (was soll ich tun, wo sind die Informationen und wurde das angestrebte Ergebnis erreicht?), sondern auch eine Eigenkontrolle (was habe ich getan, was soll ich noch tun und wo benötige ich Unterstützung?). Was sind die Zielsetzungen? Wie groß ist der Anwendungsbereich und der Arbeitsaufwand? Was soll ich tun und wo sind die Informationen darüber? Bis wann ist was zu tun? Wer ist wofür zuständig?

Wann benötige ich ein Ticketsystem? Ticket-Systeme werden benötigt, wenn es um strukturiertes und organisiertes Handeln geht. Auch so genannte Ein-Mann-Kämpfer ( "Ein-Mann-Kämpfer") (z.B. unabhängige Bauherren oder Designer) nutzen bereits ein Ticketsystem, um Kundenwünsche, Inhalte der Dokumentenkommunikation zu implementieren und dem Verbraucher gegenüber transparent zu machen. In der Regel gilt: Je mehr Menschen an der Zielumsetzung mitwirken, umso sinnvoller ist es, einen besseren Überblick sowie mehr Ordnung und Offenheit durch ein Ticketsystem zu schaffen.

In allen Anwendungsbereichen entstehen die Anwendungsmöglichkeiten - sei es in der Dienstleistungs- oder Produktentwicklung sowie im Verkauf, im Kundenservice (Support), in der Aufnahme und Verarbeitung von Verbraucheranfragen, im Bereich des Marketings oder auch in der Organisations- und Personalentwicklung, um nur einige wenige zu nennen. Auch in der Personalberatung. Noch immer gibt es viele Firmen, die mit einem speziellen Projekt ohne eigenes Unternehmenssystem arbeiten und noch nicht über das Managementkonzept für ihre Dienstleistungs-, Produkt- und anderen Zielsetzungen nachgedacht haben.

Ein Ticketsystem kann zu jeder Zeit genutzt werden, unabhängig davon, ob bereits laufende oder nicht laufende Objekte vorliegen. Weil Ticket-Systeme dazu beitragen, effizienter zu funktionieren und Ihr Unternehmensziel immer besser und rascher zu verwirklichen.

Mehr zum Thema