Eintrittskarten system

Ticketsystem

In der Praxis wurde das Ticket-Shop-System gemeinsam mit den Veranstaltern entwickelt und wird ständig optimiert und um effiziente Funktionen erweitert. Die unterschiedlichen System- und Dienstleistergebühren können sogar zu unterschiedlichen Preisen in ein und derselben Vorverkaufsstelle führen. Ticketsystem & Lösung - professionelles Ticketing, Standortmanagement und POS-Systeme Die Zufahrt zu einer hochmodernen Freizeiteinrichtung muss rasch und bequem sein. Bei unserer hochmodernen Gesamtlösung haben Sie auch die automatisierte Kontrolle der Zugangskontrolle sicher im Blick. Sie können mit unserer Technologie Eintrittskarten überprüfen, authentisieren und kontrollieren.

Die von uns entwickelte Technologie funktioniert im Internet in Realzeit, so dass wir Sie vor Missbrauch und Mehrfachkopien zuverlässig absichern können.

Die Verwendung verschiedener Identifikations- und Kartenleseverfahren wie Barcodes, Magnetbänder, Kontaktchips, RFID oder NFC oder preiswerte Papieretiketten ist möglich. Unsere Softwaremodule sind vollständig in unsere DELPHIN-Produktlinie eingebunden.

Verkauf Ihrer Eintrittskarten

Zur Messung des Erfolgs einer Maßnahme genügt es nicht, sich die Registrierkasse anzusehen. Schnelle Anbindung von neuen Vorausverkaufsstellen möglich. Verschiedene Online-Zahlungsmethoden in einer einzigen Software. Zeigen Sie die komplette Ticketverwaltung für Ihre Messe an. Von der Vorverkaufsstelle über die Tageskasse bis hin zum Online-Verkauf. Durch unser Online-Ticket-System bekommen Sie eine kompetente Möglichkeit zur Administration aller Tickets Ihrer Veranstaltungen.

Ticketverwaltung für ein gelungenes Eventmanagement: Vorausbuchung, Kasse, Reservierung & Sperrung. Verwenden Sie Tools für Reservierung und Sperrung, erstellen Sie Belege und Abonnementkarten. An der Kasse wird der korrekte Strichcode überprüft.

Ticket-Gebühr

Die Ticket-Gebühr ist ein Sammelbegriff für die unterschiedlichen Entgelte, die für den Ticketverkauf, z.B. für die Durchführung von Konzerten, Musicals oder ähnlichen Events, berechnet und zu dem vom Organisator in Rechnung gestellten Bruttopreis der Tickets addiert werden. Der Organisator ist oft an diesen Honoraren involviert, teilt dies aber selten offen mit.

Vorausverkaufsgebühr (VVK-Gebühr): Diese wird von der Vorausverkaufsstelle eingezogen und ist teilweise das einzige Einkommen der Vorausverkaufsstelle. Systempreis: Dieser wird vom Anbieter des Ticket-Systems berechnet und kann z.B. zwischen 0,50 und 2 EUR sein. Service Provider-Gebühr: Diese geht an den Service Provider, d.h. das Dienstleistungsunternehmen, das eine Maßnahme im Ticket-System platziert ("Programme").

Das geschieht oft nicht unmittelbar durch den Organisator, sondern durch Firmen, die über die geeigneten Anlagen mitwirken. Reservierungsgebühr (auch Bearbeitungs- oder Dienstleistungsgebühr genannt): Eine zusätzliche Kostenpauschale, die von der Vorauskasse berechnet wird. Andere Vorausverkaufsstellen erheben ebenfalls oft eine solche Abgabe, um die Gewinnspanne beim Ticketvorverkauf zu verbessern. Eine Rückerstattung ist keine Eintrittsgebühr im eigentlichen Sinn: Sie kann von der Vorausverkaufsstelle als Rückerstattung der Vorausverkaufsgebühr an den Organisator zurückgezahlt werden müssen, z.B. als Erstattung von Werbekosten.

Durch eine vom Organisator veranlasste Rückerstattung wird somit das Ergebnis der Vorauskasse entsprechend reduziert. Darüber hinaus können unterschiedliche Vorausverkaufsstellen unterschiedliche Tarife verlangen. Es kann sein, dass die Vorausverkaufsstelle A Tickets mit einer Bearbeitungsgebühr anbietet, die Vorausverkaufsstelle B jedoch nicht. Die Vorausverkaufsgebühr kann an der Kasse entfallen.

Weil viele Events über unterschiedliche Ticket-Systeme abgewickelt werden, können die Unterschiede in den System- und Serviceanbietergebühren dazu beitragen, dass es bei ein und derselben Vorausverkaufsstelle unterschiedliche Preise gibt. Die Organisatoren hingegen listen die Preise oft nur in ihren Pressemeldungen oder in der eigenen Anzeige auf, können aber nur in Kleingedrucktem oder gar nicht die anfallenden Ticket-Gebühren angeben.

Mehr zum Thema