Elster Steuer Mac

Elsass-Steuer Mac

Mit Elster können Sie mit Elster schnell und einfach Ihr Guthaben zurückerhalten - Spezial Ein Schwachpunkt von Elster wurde von den Programmierern nicht beseitigt: Der Anmeldevorgang kann bis zu zwei Kalenderwochen in Anspruch nehmen. Die Aktivierung des Kontos kann nur mit zwei Sicherheitscodes erfolgen, die die Finanzverwaltung per E-Mail und Brief versendet. Dazu müssen die Benutzer Wartezeiten berücksichtigen. Einige Steuerpflichtige sind zur Abgabe einer Erklärung angehalten, wie z.B.

Selbständige, Grundbesitzer und Ehepartner, die sich auf die Zusammenführung der Abgabenklassen III und V stützen. Das steuerpflichtige Einkommen wird auf der Grundlage der im Wohnsitzland geltenden Steuersätze berechnet.

Freiwillige haben vier Jahre nach Ende des Kalenderjahres Zeit, um ihre Steuer zu begleichen. Die frühzeitige Anmeldung hat einen großen Vorteil: Ist die Zeit für die Abgabe der Steuermeldung kurz, können Elster-Nutzer alle Informationen mit einem Mausklick übermitteln. Die Umsatzsteuererklärung ist dann als abgegeben anzusehen - sie muss nicht mehr gedruckt und per Brief versandt werden.

Die lebenslang geltende Personenidentifikationsnummer ist für die Anmeldung ausreichend. Auf der Einkommensteuerbescheinigung oder auf Steuerbescheiden früherer Jahre ist die elfstellige Kennzahl zu finden. Für die Anmeldung bei Elster ist keine Steuernummer erforderlich. Wenn Sie noch keine haben, können Sie bei der ersten von Elster eingereichten Erklärung eine Steuernummer eintragen. Elster bittet bei der Anmeldung nicht um eine Anschrift, da die Steuerbehörden auf die Angaben der Registrierungsbehörden zurückgreifen können.

Allerdings müssen sich die Benutzer vor der Einrichtung ihres Elster-Kontos an ihrem Wohnort registrieren lassen oder der jeweiligen Meldestelle eine Adressänderung mitgeben. Andernfalls wird der Antrag mit dem Aktivierungscode nicht eingehen. Identifikationsnummern und Personalausweise sind rascher, da sie den Postweg und die Zusendung von Aktivierungscodes per E-Mail überflüssig machen.

Voraussetzung für diese Form der Erfassung ist jedoch, dass die Online-Funktion des Personalausweises aktiviert ist und der Benutzer über einen Kartenleser verfügt. Sind alle Zugangscodes aus E-Mail und Schreiben vorhanden, können die Steuerpflichtigen damit ihre Elsterregistrierung ausfüllen. Elster legt nach dem Eingeben der Zugangscodes ein Personenzertifikat an. Zukünftig müssen die Benutzer diesen Elektronik-Key bei jeder Neuregistrierung hochladen und sich so im Elster-Portal identifizieren.

Die Bescheinigung löst auch die für eine papiergebundene Umsatzsteuererklärung erforderliche Unterschrift ab. Es gibt drei verschiedene Ausprägungen des Zertifikats - der Anwender muss sich bei der Anmeldung für eine Variante aussuchen. Nach erfolgreicher Anmeldung wird die Zertifikatsdatei erstellt und auf dem Rechner gespeichert. Den Benutzern wird am besten empfohlen, ihr Zeugnis an einem sicheren Ort aufzubewahren, z.B. in einem Steuerordner oder auf ihrem Desktops.

Optional kann das Zeugnis auf einem besonderen Sicherheitsstick oder einer Unterschriftenkarte in besonders verschlüsselter Form gespeichert werden. Aber die Anwender müssen den Elster-Stick und den Kartenleser erwerben. Die kann zwischen 49 und 150 EUR betragen und ist vor allem für Entrepreneure und Rechtsanwälte lohnenswert. Anders bei Elster: Um einen besseren Datenschutz zu gewährleisten, wird der Benutzername durch die Zertifikatsdatei abgelöst.

Für den Zugriff auf ihr Elster-Konto lädt der Benutzer seinen Elektronikschlüssel hoch und gibt bei der ersten Einwahl sein Passwort ein. Mit dem Abschluss der Zertifizierung ist die Eintragung abgeschlossen. Somit melden sich die Benutzer bei jedem Login in ihrem Elster-Konto an. Wenn Sie das Zeugnis zur Eintragung nicht mehr finden können, tragen Sie ".pfx" in die Suchfunktion des Rechners ein - die Zeugnisdatei wird mit dieser Abkürzung abgeschlossen.

Das Elster-Portal ist somit von jedem Rechner aus zugänglich. Damit wird nun die Elster-Website betreut.

Auch interessant

Mehr zum Thema