Engadin Ski

Ski Engadin

Die Pistenkarte des Engadins St. Moritz im Grossformat. Im Engadin St. Moritz finden Sie das ideale Skigebiet zum Skifahren. Auf einen Blick: Ski Engadin St.

Moritz. Skilaufen im Skigebiet Engadin St. Moritz. Im Engadin St. Moritz (Schweiz, Graubünden) befindet sich das Skigebiet St. Moritz - Corviglia.

Wintersportorte Engadin St. Moritz - Wintersport im Engadin St. Moritz

Das Engadin St. Moritz ist mit vier Hauptbergen und zahllosen Kilometer Pisten, 200 Kilometer Langlaufloipen und 150 Kilometer Winterwanderwege eine der vielfältigsten Wintersportregionen der Schweiz. Im glamourösen St. Moritz wird der Glanz der Erde gefeiert, in den Ortschaften wird die Bauerntradition gepflegt: mit sorgfältig renovierten Wohnhäusern, unversehrten Dorfkern und urgemütlichen Restaurants.

Mit 4,6 von 5 St arsen führen die besten Schigebiete im Engadin St. Moritz das Schigebiet St. Moritz - Corviglia an. In den grössten Skigebieten gibt es bis zu 155 km Pisten (St. Moritz - Corviglia). Die höchstgelegenen Skiorte im Engadin St. Moritz (Corvatsch/Furtschellas) erreichen eine Seehöhe von 3.303 m. Die meisten von ihnen befinden sich in der Schweiz.

Unser Geheimtipp mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis ist das Schigebiet mit dem Namen Albanas.

Skigebiet Engadin St. Moritz Skigebiet ý| Übersicht & Information

St. Moritz ist die Geburtsstätte des Alpinwintertourismus. Der St. Moritzer Hotelpionier Johannes Badrutt machte anfangs Sept. 1864 mit vier englischen Sommergäste die folgende Wette: Sie sollen im Sommer zurückkommen. Aber wenn St. Moritz im Sommer mit ihnen einverstanden ist, lädt er sie als Gast ein. Nicht nur das sollte die Superlative in der St. Moritzer Stadtgeschichte bleiben: 1880 gab es in St. Moritz das erste Curlingturnier auf dem Festland, 1885 wurde die erste Skelettbahn eröffnet und 1890 wurde der Bob von dem Dorfschmied Christian Mathis entwickelt.

Auf der Rodelbahn zwischen St. Moritz und Celerina gab es mittlerweile 30 Weltmeistertitel. Auf den Pisten wurden bereits vier Ski-Weltmeisterschaften ausgetragen, und St. Moritz ist der einzigste Schweizer Olympiastandort. St. Moritz zählt zu den schönsten Wintersportorten der Stadt. St. Moritz ist nicht nur für die Top Ten Tausend, sondern auch für sportliche Pisten.

Vom St. Moritz Dorf, das inzwischen zu einer kleinen Stadt mit gehobenen Einkaufsmöglichkeiten geworden ist, führt die Drahtseilbahn über Chantarella (2005 m) nach Corviglia (2486 m), dem Herzen des Pistenbereichs. Der Talabstieg nach St. Moritz Bad ist 900 Meter hoch. Ab Corviglia fährt die Luftseilbahn auf den Piz Nair (3025 m), der ein herrliches Panoramabild bieten kann.

Weniger zu empfehlen ist die Weiterfahrt nach Celerina vor allem am Nachmittag, da die engen steilen Passagen recht schmal sein können. Dies trifft auch auf den Andrea Couloir bis ins Val Schlattain zu. Mit vier grossen und sieben kleinen Schneesportgebieten ist die Urlaubsregion Engadin St. Moritz ein vielseitiges Naturwunder. Kaum ist es kühl genug, fängt die Engadiner Raumluft an zu glänzen, als ob sie aus mehreren hunderttausend zartesten Schneestern besteht.

Bei Pontresina (San Spiert/Languard), La Punt (Müsella), S-chanf ( "Bügls"), Surlej (Cristins) und Celerina (Proluvèr) zählen große Teilbereiche der Hänge zu den kleinen. Die Stadt Samedan (Survih) ist ein idealer Spielplatz für Wintersportschulen und die Gemeinde Malaysien (Aela) ist ein Insider-Tipp für den Pulverschnee-Sport. Der Rodel- und Wanderberg Muottas Muragl ist der schönste Ausblick auf das Oberschweif.... Im Crowland Parc in der Nähe der Bergbahn Corviglia am Abhang zu Marguns gibt es für jeden das richtige Gelände.

Einmal im Jahr verwandelt er die traumhaften Pisten der diavolesischen Landschaft in eine märchenhafte Bühne für Skiläufer und Boarder. Die Fahrt mit dem Taxi auf der St. Moritzer Rodelbahn bringt 75 Minuten puren Adrenalinschub. Danach die Schnauze hochheben, die Enden der Läufer in den Schneefall hineinbohren - und einen weiteren Vorlauf machen, damit sich die Geschwindigkeit für die längeren Strecken aufbaut.

Der Kempinski Grand Hotelbetrieb des Bain ist bekannt für das schönste Fruehstueck im ganzen Jahr. Die spektakuläre Bergkulisse bietet eine hochmoderne Gastronomie, die die Tradition des Oberengadins mit dem Einfluss der italianischen, französichen und weltweiten Gastronomie verbindet. Großer Geheimtipp: Andreas Martin verwöhnen seine Besucher mit herrlichen Engadin-, Bundes- und Veltliner-Spezialitäten in den vier schönen Gästezimmern eines 450 Jahre alte Engadinerhauses.

Berggastronomie auf Muottas Muragl bedeutet Genuss im Einklang mit dem Engadin. Die harmonische Einrichtung des romantischen Hotels Muottas Muragl mit Kiefern- und Nussbaumholz sorgt für ein stilvolles Umfeld zu jeder Zeit. Das kleine Weinlokal im Herzen von St. Moritz ist immer ein Genuss. Phantasievolle Gemälde und Marchenbilder des engadinischen Künstlers Karigiet verzieren die gleichnamige Kneipe Karigiet, die die Magie der engadinischen Gebirge ebenso liebend wie unverfälscht zum Leuchten bringen.

In St. Moritz ist der Dracula Klub eine soziale Einrichtung. Die Räumlichkeiten des Clubs befinden sich auf dem Areal des Kulm Hotel St. Moritz. Das King's Center im Badrutt's Palace ist der mit Abstand bekannteste Nightclub in St. Moritz. Im Winter zieht der King's Klub partyhungrigen Prominenten und tanzbegeisterten Nachtschwärmern an, die jede Minute die Nächte in einen Tag mit der prickelnden Melodie bekannter und wechselhafter DJs verwandeln.

Im King's Club gibt es den Ausdruck "Ausgangssperre" nicht - hier wird der einzigartige Lebensstil von St. Moritz bis zum Sonnenaufgang über die Berge des Engadins eingenommen.

Mehr zum Thema