Enterprise Resource Planning

Unternehmensressourcenplanung

Ein Enterprise Resource Planning System (ERP-System) unterstützt alle Geschäftsprozesse in einem Unternehmen. Die Unternehmensressourcenplanung dient der optimalen Steuerung aller Ressourcen im Unternehmen. Wie sieht Enterprise Resource Planning (ERP) aus? Unter Enterprise Resource Planning (ERP) versteht man unterschiedliche Abläufe, die einem Untenehmen helfen, sein Geschäft zu steuern. Die von einem ERP-System bereitgestellten Informationen können beispielsweise dazu verwendet werden, die Key Performance Indicators (KPIs) eines Unternehmens zu bestimmen, um die unternehmerischen Ziele zu erreichen.

Du hast deine E-Mail-Adresse nicht eingegeben.

Die E-Mail-Adresse erscheint nicht korrekt. Die E-Mail-Adresse ist bereits eingetragen. Melden Sie sich an. Nennen Sie uns eine Firmen-E-Mail-Adresse. Um fortzufahren, aktivieren Sie einfach das Kontrollkästchen. Um fortzufahren, aktivieren Sie einfach das Kontrollkästchen. ERP-Anwendungen werden zur Verwaltung der Produktionsplanung, des Einkaufs von Artikeln oder Teilen, der Lagerhaltung, der Lieferanteninteraktion (Supply Chain Management), des Kundensupports und der Bestellverfolgung eingesetzt.

Ein ERP-System verwendet in der Praxis in der Praxis eine Relationsdatenbank. Inzwischen gibt es aber auch ERP-Anwendungen, die auf der Grundlage einer speicherinternen Datenbasis auskommen.

Warenwirtschaftssystem - leicht verständlich und zusammengefaßt

Die digitale Zeitwelt bietet für jedes Unternehmertum viele technologische Einsatzmöglichkeiten, um seine unternehmensinternen Interfaces und Abläufe zu beschreiben und zu präsentieren. Angesichts des sich verschärfenden Wettbewerbes müssen Firmen rasch auf Daten zugreifen und diese aufbereiten. Ein technisches Mittel ist der Gebrauch eines Enterprise Resource Planning Tools, kurz ERP genannt. ERP-Software ist eine Software für Firmen, um das Organisations- oder Ressourcenmanagement zu optimieren.

Sie haben die Fähigkeit, alle unternehmensinternen Geschäftsvorgänge oder Betriebsdaten in einer einzigen Datenbasis zu erfassen und zu verarbeit. ERP macht die Gestaltung und Abwicklung aller innerbetrieblichen Abläufe einfacher und leistungsfähiger. Doch auch die geschäftsführenden Bereiche Human Resources, Accounting, Outsourcing, Reporting, Marketing o.ä. können mit der Enterprise Resource Planning Software gesteuert werden.

Weil alle Teilbereiche über die Zentraldatenbank untereinander vernetzt sind, ist die Arbeitsvorbereitung, z.B. für Materialwirtschaft und Fertigung, auf allen Stufen möglich. Durch den Einsatz von ERP-Software, die nur eine einheitliche Datenbasis für alle Geschäftsbereiche erfordert, können die Unternehmenskosten exakt kalkuliert werden. Sämtliche am Prozess beteiligte Personen haben Zugang zu dieser Datenbasis.

Durch die Automatisierung aller innerbetrieblichen Abläufe durch Enterprise Resource Planning ergeben sich für den Betrieb geringere Aufwände. Darüber hinaus werden mit Hilfe der Simulationssoftware die Information im Betrieb optimalisiert und die organisatorischen oder technischen Oberflächen aufbereitet.

Mehr zum Thema