Erp Funktionen

Erp-Funktionen

Kurzfassung des ERP-Systems; Was ist ein integriertes ERP-System? Wesentliche ERP-Funktionen sind Warenwirtschaft, Produktionssteuerung und Finanzbuchhaltung. Ein kontinuierlicher Datenfluss ist für die ERP-Software wichtig.

Leistungsmerkmale und Funktionen von ERP-Systemen Flashcards von Jan Germer

Welche Merkmale hat ein ERP-System? Welche Auswirkungen hat ein ERP-System? Was sind die 3 Integrationstypen? Wofür steht "Funktionsintegration"? Anwendungen und Bausteine werden in einer Applikation kombiniert. Es wird eine für alle Modulen zentralisierte Datenbasis angeboten, die redundanzfrei ist und es ermöglicht, den aktuellen Datenstand in jedem einzelnen Element verfügbar zu machen.

Die Funktionen der verschiedenen Bausteine sind so miteinander verbunden, dass die Datenübertragung an die Einzelbausteine in der korrekten chronologischen und sachlichen Abfolge erfolgen kann. Wofür steht "horizontale Integration"? "Die " Horizontalintegration " bezeichnet die bereichsübergreifende Auswirkung von ERP-Systemen, d.h. die Einbindung entlang der gesamten Wertschöpfung. Wofür steht "vertikale Integration"? Was gibt es für Einsatzmöglichkeiten für ein ERP-System?

¿Wie läuft der interne Betrieb eines ERP-Systems (On-Premises) ab? Welche Folgen hat der Betrieb eines ERP-Systems im eigenen Haus? ¿Wie läuft der externe Betrieb eines ERP-Systems ab? Welche Folgen hat der externe Betrieb eines ERP-Systems? Wofür steht Cloud Computing? Was sind die drei Arten von Cloud Computing? Wofür steht Software-as-a-Service (Saas)? Wofür steht Platform-as-a-Service (Paas)? Welche Bedeutung hat Infrastructure-as-a-Service (Iaas)?

Was für ein Wachstum durch Akquisitionen gibt es? Welche Beweggründe gibt es für die Implementierung eines neuen ERP-Systems?

ERP-Funktionalitäten

Warentransport, Fertigungsplanung, Projektleitung, Reporting, CRM. Zum Beispiel ist eine Mehrfachpflege nicht mehr notwendig, da alle Daten unmittelbar im Netz verfügbar sind und oft nur noch einen Mausklick weiterstehen. Es ist auch möglich, dass das gesamte Team das gesamte Leben im Auge behält. Weil nur wer über alle wesentlichen Infos zu offener Ware, Angebotsprognosen oder Auftragseinbrüchen Bescheid weiß, hat die Chance, fundiert zu entscheiden.

So können viele Abläufe in Produktionsbetrieben abgebildet werden, wie z.B. die Produktionskontrolle und -planung, die Lagersteuerung und Lagerlogistik sowie die Erstellung von Fakturen und Kostenvoranschlägen. In der Zwischenzeit werden jedoch immer mehr Funktionen hinzugefügt. So benötigt beispielsweise ein ERP für Dienstleistungsunternehmen Projektleitung, Rechnungswesen, Geschäftsprozessmanagement, Supply Chain Management, Workflow-Management, Dokumenten-Management und vieles mehr.

Dabei gehen oft die eigentlichen Vorzüge von ERP unter - nämlich die simple Datenhaltung und ein umfassender Überblick über das Unternehmen. Am besten ist jedoch diejenige, die alle Abläufe abdecken kann.

Mehr zum Thema