Erp Software Vergleich

Erp-Software-Vergleiche

ERP-Software ist letztlich ein Werkzeug zur Unterstützung von Geschäftsprozessen. Bei der Anschaffung einer neuen ERP-Software denkt der Anwender vor allem an die Funktionen. ERP-Softwarevergleich 2018: Warum Prozessanalysen und Leistungskataloge zu viel sind 09.

Web-Demos statt langwieriger Ausleseverfahren. Die Softwarebranche hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Bei der Wahl eines ERP-Systems bleiben viele Firmen jedoch bei altmodischen Konzepten aus der elektronischen Steinalter. Begründung 1: Ihr Betrieb hat einen zu großen Personalaufwand, der nicht gezielt ist. Begründung 3: Interessierende Software-Anbieter werden nicht berücksichtigt.

Das Innovationspotenzial der modernen ERP-Systeme ist noch nicht voll genutzt worden. Die nach wie vor so starke Verbreitung dieses Ansatzes zur Software-Auswahl ist auch darauf zurückzuführen, dass vor allem IT-Berater von diesem Ansatz besonders profitiert haben. Dabei geht es nicht darum, die aktuellen Geschäftsprozesse akribisch abzubilden, sondern sie mit Hilfe neuer Software zu unterlegen. Darüber hinaus fehlen aufgrund der eingeschränkten Innensicht die notwendigen Sichtverhältnisse von aussen und damit der Vergleich mit anderen Firmen, der neue Einblicke ermöglichen würde.

Für die Erarbeitung des Anforderungskatalogs ist ein fundiertes Wissen über die Leistungsfähigkeit heutiger Software-Systeme erforderlich. Denjenigen, die nur die Vorgaben aus den Schwächen des aktuellen ERP-Systems definieren, fehlen wesentliche Potentiale zur Geschäftsprozessoptimierung. Die Abfragefunktionalitäten erleichtern zwar die Bewertung der Angebotsausschreibung, schränken aber die Lösungsfindung der Dienstleister unangemessen ein.

Software-Lösungen haben in der Regel andere Ansätze und Lösungen für die angestrebten Abläufe. Häufig muss ein Provider eine angeforderte Funktionalität mit "nein" antworten, weil sie für den angestrebten Prozess nicht relevant ist. So gehen Sie mit der Software-Auswahl um: Erkunden Sie zunächst den Absatzmarkt, diskutieren Sie mit Lieferanten über das Potenzial der modernen Software.

Basierend auf Marktkenntnissen und dem Stand der Dinge legen Sie die Zielprozesse und die Kernfunktionen fest. Benutzen Sie die Online-Angebote von Websites und Software-Anbietern. Verschaffen Sie sich anhand von Web-Demos einen Eindruck von der Methodenkompetenz der Provider. Der komplette Prozessumfang der neuen Software ist die Grundlage für ein gelungenes Ausleseprojekt. Zur Erhöhung der Softwareakzeptanz spielen jedoch andere Aspekte eine entscheidende Rolle:

Daher sollten Sie sich in Ihrem Selektionsprojekt zunehmend auf Web-Demos verlassen. Erkundigen Sie sich im unmittelbaren Dialog mit den Software-Anbietern und profitieren Sie von deren Lösungskompetenz und Branchenkenntnis. Software-Auswahlprojekte werden viel zu oft nach veralteten Schemata aus dem Vor-Internet-Zeitalter angesprochen - zur Begeisterung des Beratungsmarktes. Anstatt die Lösungskompetenz der Softwarehersteller zu nützen, werden sie durch zu strenge und zu detaillierte Anforderungskataloge gebremst.

Das Potenzial der modernen ERPSysteme wird daher nicht ausreichend genutzt. Benutzen Sie die verschiedenen Informationsmöglichkeiten, die das Internet und solche Webportale anbieten, für die Vorselektion von Systemen. Planen Sie Online-Demos, um über neue Techniken und Hersteller auf dem neuesten Stand zu sein. Klicken Sie hier für den ERP-Softwarevergleich.

Mehr zum Thema