Erp system Einfach Erklärt

Erp-System Einfach erklärt

Ressourcenplanung so einfach wie möglich zu verstehen und zu erklären. Welche Besonderheiten gibt es bei Cloud-ERP? FÃ?r welche Unternehmen ist ein ERP-System aus der Cloud geeignet? Keywords zur Cloud einfach erklärt!

Erlernen und Begreifen der Unternehmensressourcenplanung (ERP)

Die Unternehmensressourcenplanung - kurz ERP - wird in den jeweiligen Fachrichtungen nur sehr wenig berücksichtigt. Deshalb haben wir dem Themenbereich Unternehmensressourcenplanung einen eigenen Abschnitt gewidmet, um die Vielschichtigkeit des Themenbereichs ERP zu transportieren. Der Verzicht auf aufwändige technische Texte und der Versuch, die Fakten so anschaulich wie möglich zu transportieren.

Die Unternehmensressourcenplanung (ERP) ist ein Konzept zur effizienten und effektiven Nutzung von Betriebsmitteln (Kapital, Mittel oder Personal) in der Fertigung und zur Optimierung der Unternehmenssteuerung.

? ERP-Systeme - Simple Defi nition & Explanation " Wörterbuch

Kurzgesagt & einfach erklärt: ERPSysteme (Enterprise Resource Planning) sind Software-Lösungen zur Kontrolle von Abläufen. Unternehmensressourcen-Planungssysteme oder ERPSysteme unterstützen alle Unternehmensprozesse, die in einem Betrieb laufen. Dementsprechend beinhalten die Anlagen Bausteine für verschiedene Themenbereiche wie z. B. Fertigung, F&E oder Personal. Ein ERP-System besteht aus unterschiedlichen IT-Systemen, die zur unterstützenden Einsatzplanung des Gesamtunternehmens verwendet werden.

Gerade besonders komplizierte Modellierungen werden oft in Subsysteme unterteilt, die dann nach Wunsch des Betriebes kombiniert werden können. Mehr und mehr ERP-Systemanbieter konzentrieren sich auf das Angebot webbasierter Software. So ist es z. B. möglich, die gesamte Systemschnittstelle in einem Browser-Fenster anzuzeigen. Gerade bei externen Zugängen können Zeit- und Kosteneinsparungen erzielt werden, da keine graphische Bedienoberfläche mehr vorhanden sein muss.

Die Zulieferer und Abnehmer eines Betriebes können ebenfalls einfach in web-basierte ERP-Systeme integriert werden. So müssen z. B. große Konzerne in der Lage sein, ganze Unternehmensstrukturen in der Anwendung abzubilden. Tochtergesellschaften sollten auch in der Lage sein, vom Mandanten unmittelbar verbunden zu sein. Zudem erfordern große Betriebe eine Vielzahl komplexer Geschäftsfunktionen. Kleine und mittlere Betriebe können dagegen auf einen großen Teil dieser Funktionalitäten verzichtet werden, um Anschaffungskosten zu senken.

Die ERP-Systeme sind dann in der Praxis meist individuell an die Anforderungen des Betriebes angepaßt und in ihrer Funktionalität begrenzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema