Eshop Software

E-Shop-Software

" Top Shop - Welche ist die perfekte E-Shop-Software für den Schweizer Mittelstand? - Ein unabhängiger Bewertungsleitfaden für Ihren neuen Online-Shop. Sehen Sie selbst - unser eShop im Live-Betrieb: www.rotel. ERP, Lagerverwaltung und E-Shop - Software für den Handel aus einer Hand.

Der OXID eShop ist eine modulare und skalierbare Online-Shopping-Software.

Shop-Systeme im Systemvergleich 2018: Webshop-Software im Softwarevergleich

Aber auch die Palette an professionell und gut dokumentiert arbeitenden Softwarelösungen für den Online-Handel ist groß. Welche sind die gängigsten Shop-Systeme auf dem Weltmarkt, wie unterscheidet sie sich? Welche Chancen Ihnen bei der Realisierung von innovativen Online-Shop-Konzepten offen stehen und welche Softwarelösung die für Ihr E-Commerce-Projekt benötigten Funktionen bereitstellt, erfahren damit.

Einfacher geht es kaum: Unternehmer haben heute verschiedene technologische Chancen, Waren und Dienstleistungen über das Netz zu vermarkten. Dazu zählen Softwarekomponenten wie: Jeder, der Waren im Netz vermarkten will, benötigt eine verlässliche, rechtskonforme Softwarebasis, die je nach Umfang des projektierten Webshop-Konzeptes mit steigenden Besucherzahlen und vorübergehenden Spitzenbelastungen umgehen kann.

Viele Unternehmen offerieren eigene Softwarelösungen, die Endanwendern im Zuge von Lizenzvereinbarungen, so genannten EULAs, zur VerfÃ?gung gestellt werden. Darüber hinaus fallen Betriebskosten für das Hosten des Online-Shops und optionaler Agenturleistungen an, die für den Aufbau und die Konfigurierung sowie die Personalisierung und Pflege genutzt werden können. Häufig wird von den Herstellern eigener Software auch ein Cloud-basiertes Nutzungsmodell als Software-as-a-Service (SaaS) angeboten.

Zu den eigenen Webshop-Lösungen gehören auf der Haben-Seite der Hersteller der professionelle Support und regelmässige Software-Updates. Die Benutzer wissen daher, was die Software leistet, aber nicht, wie. Diese Softwarelösungen sind jedoch in der Regel nicht kostenfrei. Seit Jahren sind viele Shop-Systeme mit Open Source Code auf dem Vormarsch und werden von Softwareunternehmen oder etablierten Gemeinschaften ständig weiter entwickelt.

Bei den meisten solchen E-Commerce-Plattformen handelt es sich um einen übersichtlichen Release-Plan und einen Public Bug Tracker, die durch regelmässige Software-Updates auf dem neuesten technischen Wissensstand sind. Festgestellte Open-Source-Software hat damit einen Produktschwerpunkt, der dem von proprietären Programmen in nichts nachsteht. Bei der Entwicklung von Open-Source-Produkten wird der Status von proprietären Programmen nicht unterschritten. Wenn der Quelltext eines Programmes prinzipiell von jedermann gelesen werden kann, werden Softwarefehler und Sicherheitslöcher viel rascher sichtbar.

Darüber hinaus wird die Gefährdung, dass Entwickler ihre Software insgeheim mit ungewünschten Funktionen (z.B. "Backdoors") versehen, auf ein Minimum reduziert. Damit die Entwicklungskosten von Open-Source-Software finanzierbar werden, werden viele Open-Source-Projekte mit doppelter Lizenz vergeben. Im Rahmen dieses Konzepts des Software-Marketings stellen die Anbieter neben der kostenfreien Community Edition auch gewerbliche Varianten als bezahlte Angebote zur Verfügung.

Wenn Sie Ihren Web-Shop auf der Grundlage von freier Open-Source-Software einrichten wollen, sollten Sie aufgrund des Fehlens von Herstellersupport wesentlich mehr Zeit für die Einarbeitung der Software aufwenden. Die Einführung eines Online-Shops auf der Grundlage von Open-Source-Software wird daher oft von einer Fachagentur mitbegleitet. Für komplexe Open-Source-Plattformen mit modularem Softwareaufbau ist der Weg über eine Behörde Teil des Standardverfahrens.

Schon eine freie Shopsoftware führt zu Betriebskosten, die bei der Projektierung zu berücksichtigen sind. Neben der Bereitstellung der für einen Web-Shop notwendigen Serverbasis sind es auch kompetente Web-Hoster, die den Online-Händlern mit Hilfe und Beratung zur Verfügung steht. Verleihgeschäfte beinhalten alle Grundfunktionen eines seriösen Online-Shops, verfügen aber im Gegensatz zu den gängigen Open-Source-Lösungen über klar eingeschränkte Möglichkeiten der Individualisierung.

Der Lieferant bietet für die Gestaltung des Ladens in der Praxis in der Regel unterschiedliche Grundrisse und Branchentemplates an, die im Zuge eines modularen Systems an die eigenen Ideen angepaßt werden können. Vermietete Onlineshops werden als Software-as-a-Service (SaaS) in gestaffelten Servicepaketen offeriert. Je nachdem, welcher Preis verrechnet wird, wie viele Artikel in einem Verleihshop angeboten werden können und welche Zahlungsmöglichkeiten, Marketing-Tools und Schnittstellen von Drittanbietern zur Auswahl stehen. Dabei ist es wichtig, welchen Preis zu buchen ist.

Das Besondere am Mietshop ist daher seine hohe Durchgängigkeit. Einen weiteren Vorteil von gemieteten Online-Shops bietet der Kundendienst. Der Webhost steht nicht nur Online-Händlern als Anlaufstelle für technische Probleme zur Verfügung; Sicherheitsupdates und die Pflege der Hard- und Softwarebasis liegen auch in der Verantwortung des Hosting. Webhoster sind auch der Popularität von Open-Source-Softwareprojekten nicht entkommen.

Für die Einrichtung, Gestaltung und den operativen Einsatz des Online-Shops kann sich der Nutzer in diesem Falle auf einen fachkundigen Service-Partner verlassen. Das Webhosting-Paket mit Shop-Support ermöglicht also einen vergleichbaren Kundendienst wie ein herkömmlicher Dienstleister. Damit nutzen auch Laie die Vorteile von Open Source Shop-Lösungen, ohne die Projekt- und Kundendatensicherheit zu mindern.

Wenn man sich den Gesamtmarkt für Online-Shop-Software ansieht, fallen zwei E-Commerce-Lösungen besonders auf: Laut dem Analysehaus BuiltWith verlassen sich mehr als 50 Prozentpunkte aller Online-Händler auf das Web-Shop-System Magento oder das Plug-in WordPress WooCommerce. Beide Softwarelösungen haben eines gemeinsam: Es sind Open-Source-Projekte, die den Nutzern in der Regel kostenfrei zur VerfÃ?gung gestellt werden.

In diesem Zusammenhang werfen wir einen genaueren Blick auf den Gesamtmarkt für Open Source Online-Shop-Software. Wann müssen die Nutzer mit Mehrkosten für Open-Source-Software gerechnet werden? Online-Shop-Software mit Open-Source-Lizenz hat sich auch in Deutschland als populäre Variante zu proprietäre Systeme durchgesetzt. Eine Vielzahl von Lösungsansätzen ist unmittelbar auf den dt. Raum abgestimmt oder kann durch kostenfreie Plug-Ins an die lokale Gesetzgebung angepasst werden.

Im Vergleich unserer Online-Shop-Software beschränkt man sich auf diese Systeme: Magentos ist eine Open-Source-E-Commerce-Plattform des gleichnamigen Anbieters Magentos Inc. mit Hauptsitz in Coulver Cityb., Kalifornien. Zusätzlich zur freien Community-Version steht den Nutzern eine Extended Eye Edition als kostenpflichtiges Programm zur Verfuegung. Zusätzlich kann die Magentosource Cloud Edition als Software-as-a-Service genutzt werden.

Die Shop-Installationen auf dem deutschsprachigen Raum basieren zu einem erheblichen Teil auf Magent. Das in PHP entwickelte Online-Shop-Programm baut auf dem Zend Framework auf und verwendet ein reales Datenbankmanagementsystem. Dank der breiten Verteilung der Software und einer lebendigen Benutzergemeinde ist Magentos eine der am stärksten expandierenden E-Commerce-Lösungen auf dem Weltmarkt. Weil die E-Commerce-Plattform zunächst für den nordamerikanischen Raum entwickelt wurde, entspricht die Magento-Basisinstallation in mancher Hinsicht nicht den gesetzlichen Anforderungen in Deutschland.

Darüber hinaus ist Magento DE ein vorgefertigtes Komplettpaket für den in Deutschland. Im Rahmen eines doppelten Lizenzierungssystems stellt die Schöppinger Firma ebenfalls ihre E-Commerce-Lösung gleichen Namens zur Verfüg. Neben den Varianten Unternehmen, Profi und Profi ist seit 2010 eine kostenfreie Community Edition für die Nutzer verfügbar.

Darüber hinaus übernimmt die Firma keine Herstellergarantie für die Freeware. Ab 2016 ist Shopflege Connect auch als umfassende Dropshipping-Plattform erhältlich. Dadurch können die Nutzer der Software Kontakte zu anderen Anbietern herstellen, um eigene Produkte über Partner-Shops zu verkaufen oder geeignete Drittartikel in den eigenen Web-Shop zu integrieren. Die in PHP geschriebenen Shopsysteme überzeugen durch ein benutzerfreundliches Frontend und umfassende Ausbaumöglichkeiten.

Auch hier erhalten Sie einen Überblick über das Frontend der Online-Shop-Software. Zur individuellen Realisierung von kreativen Shopkonzepten stehen im Shopware Store mehr als 2000 Plug-Ins zur Auswahl, die meist gegen Entgelt im direkten Kontakt mit dem Produzenten oder bei zertifzierten Shopware-Partnern erhältlich sind. Zudem verfügt das Unter-nehmen über ein umfassendes Angebot an professionellen, teilweise reaktionsschnellen Themen sowie Schulungen für Shop-Betreiber, Handelspartner und Softwareentwickler.

Die Premium-Plugins bis einschließlich 5.1. x. x waren zwar nur in verschlüsselter Form verfügbar, aber die Shopfware ab 5.2 verwendet keine ionCube-Kodierung und erlaubt es Bauherren und Geschäftspartnern, ihre Plugins anzupassen. Bisher kostenpflichtige Subshop-Lizenzen gehören seit Modell 5.2 zum Shopware-Kern und sind daher in allen Ausgaben kostenfrei inbegriffen.

Beim Kauf einer kommerziellen Nutzungslizenz umfasst die E-Commerce-Plattform im Hintergrund bereits grundlegende Funktionen der Warenwirtschaft wie Bestandskontrolle, automatische Bestellprozesse und Tools zur Bewertung von Unternehmenskennzahlen. OXID eShop ist eine E-Commerce-Plattform der in Freiburg im Breisgau ansässigen OXID in Deutschland. Sie ist besonders in Deutschland beliebt.

Sie steht den Nutzern als Open-Source-Community-Version sowie für den gewerblichen Sektor als Professional Edition und Enterprise Edition zur Verfügun. OXID eShops hat sich mit einer großen Anzahl von Extensions und vielen Interfaces zur Verbindung mit Drittsystemen als flexibler, hochskalierbarer Ersatz für Shopsware und Magent.... Das PHP-basierte E-Commerce-System besticht durch seine modular aufgebaute Bauweise, mit der sich der dünne Softwarekern an den entsprechenden Zweck anpass.

Softwaremodule werden über den international bekannten Marketplace OXID Exchanges zur Verfuegung gestell. OXID eShop verfügt bereits in der Open Source Community-Version über den selben Leistungsumfang wie in der Professional Edition. Allerdings steht der gesamte Funktionsspektrum, einschließlich Multimandantenfähigkeit, Cachemanagement, B2B-Features sowie Rechte- und Rollenmanagement, nur den Benutzern in der Enterprise Edition zur Verfüg.... Zu diesem Zweck steht den Benutzern eine übergreifende Sprachenverwaltung zur Verfuegung.

Damit der Kunde die beste Benutzererfahrung auf unterschiedlichen Geräten hat, enthält OXID eShop in allen Ausgaben eine responsive Vorlage. Obwohl die Software mit einem gut gegliederten Benutzeroberfläche ausgestattet ist, ist das Benutzerinterface im Gegensatz zu anderen Online-Shop-Lösungen nicht sehr selbsterklärend. Im Demo-Shop auf der Grundlage der OXID eShop Professional Version können Sie sich einen Überblick über die Software im praktischen Einsatz verschaffen.

Dies gibt auch einen Überblick über das Hintergrund der Software. Das Open-Source-Programm fügt sich harmonisch in eine vorhandene WordPress-Website ein und kann mit mehr als 300 Extensions an individuelle Bedürfnisse angepasst werden. Das Programm nutzt die breite Nutzung des WordPress CMS und bildet laut BuiltWith die Basis für 28% aller Online-Shops in Deutschland.

Allerdings sind viele Funktionalitäten nur in Verbindung mit bezahlten Premium-Plugins für den Nutzer verfügbar. Der WooCommerce beinhaltet eine Basisvorlage für alle Designelemente des Online-Shops und kann somit grundsätzlich mit jedem WordPress-Thema kombiniert werden. Diese ist auf der deutschen WordPress-Website kostenfrei verfügbar. Alternativ steht das reine Handelsprodukt WooCommerce German Market zur Auswahl.

Obwohl die Weiterentwicklung der osCommerce-basierten Online-Shop-Lösung im Jahr 2006 gestoppt wurde, ist xt:Commerce 3 weiterhin im Einsatz. Auch wenn die Software nicht mehr weiterentwickelt wird, ist xt:Commerce 3 immer noch im Einsatz. die Software ist im Lieferumfang enthalten. Die xt:Commerce und die xt:Commerce GmbH haben sich 2011 vom Open-Source-Modell abgewandt und mit xt:Commerce Veyton eine teilweise verschlüsselte Variante der Online-Shop-Software eingeführt.

Das Gleiche trifft auf die derzeitige Variante 5 zu, die nun nur noch für zahlende Käufer als Einzelshop- oder Multishop-Version verfügbar ist. Um die jeweils aktuellste Variante des Shop-Systems aus Sicht des Käufers zu erproben, bieten wir xt:Commerce mit einer Live-Demo an. Für die individuelle Gestaltung der modular aufgebauten Software werden eine Vielzahl von Plug-Ins wie xt:voucher, xt:commerce Facebook-Shop oder xt:blog zur Auswahl gestellt.

Darüber hinaus bietet die Software verschiedene Interfaces zu den gängigsten Warenträgern. Obwohl xt:Commerce 3 als nicht sehr benutzerfreundlich eingestuft wurde, steht den Nutzern seit der vierten Ausgabe der Online-Shop-Software ein vollständig neu gestaltetes Backup zur Verfuegung. Aus xt:Commerce 3 ist die Online-Shop-Software Gambio als Gabel entstanden und wird von der Gambio in Bremen als unabhängiges Open-Source-Projekt weiter entwickelt.

Sie ist unter GPL/GNU lizenziert, wird aber vom Entwicklungsteam exklusiv in Verbindung mit einem bezahlten Supportpaket offeriert. Das Open-Source-Shop-System kann ohne Unterstützung nur von Dritten erworben werden. Laut Gambio in der Region D-A-CH vertrauen rund 20000 kleine bis mittlere Online-Shops auf die E-Commerce-Plattform aus Bremen. Gambio GX3 ist seit Anfang 2016 für Anwender mit einer neuen Systemlandschaft und einem vollständig überarbeiteten Frontend verfügbar.

Die Gambio ist bestrebt, mit der neuen Variante ihrer E-Commerce-Lösung das Bild der staubigen xt:Commerce-Forks abzuschütteln und den eigenen Wirkungskreis auf große Online-Händler zu erweitern. Mit der Gambio V3 steht mit einer gut dokumentierten REST-API erstmalig eine einheitliche Oberfläche für Programmierer zur Verfugung, um das Potenzial von professionellen Dienstleistern zu nutzen. Der Funktionsumfang der Software umfasst:

Die Gambio GbR bietet eine Live-Demo mit Backend-Zugang im gambio-shop. de/shop1/. Dabei spiegelt sich die Internationalität der Software in verschiedenen Sprachen wider. Online-Händler in Deutschland profitieren von der Vorab-Zertifizierung für den in Deutschland. Auf der Website des Herstellers steht die jeweils aktuellste Fassung der Open-Source-Software zum kostenlosen Herunterladen zur Verfüg.... Das Programm vereint einen beeindruckenden Funktionsumfang mit einer klaren, gut durchdachten Bedienoberfläche.

Höhepunkte der mehr als 300 serienmäßig eingebauten Funktionalitäten sind: ein durchgängiges CMS für Normseiten wie "Über uns" oder "Allgemeine Geschäftsbedingungen", der PrestaShop Add-ons Marketplace mit mehr als 3000 Erweiterungsmodulen und verschiedenen professionellen Grafikvorlagen - viele davon in einem ansprechenden Erscheinungsbild. Benutzer, die jedoch Add-ons zum freien Softwarekern hinzufügen wollen, müssen mit erhöhten Zusatzkosten gerechnet werden.

PrestaShop verfügt auch über einen Demo-Shop. Interessierte erhalten einen Einblick in die Software aus Sicht des Kunden und können ohne Registrierung in die Backend-Ansicht übergehen. Das Entwicklungsteam hat mit der neuen Release 1.7 das selbst entwickelte Frameworks der vorherigen Versionen aufgegeben und Sinfonie2 in die Basis des Kerncodes eingebunden. Die in der Branche weit verbreitete Open-Source-Framework soll dem Entwickler einen raschen Einblick in die Bedienung des Shopsystems geben und die Kosten für die Softwarepflege senken.

Eine minimalistische Starter-Vorlage bietet den Benutzern die Möglichkeit, eine professionelle Vorlage mit einfachen HTML- und CSS-Kenntnissen zu entwerfen. Die etablierte Variante 1.6 bietet die Möglichkeit, Websites in 65 verschiedene Sprachversionen zu unterteilen. PrestaShop 1.7, das Ende 2016 gestartet wurde, ist in 25 verschiedenen Sprachversionen erhältlich. Bereits in der Standard-Installation ist das Gesamtsystem multi-fähig und bietet so die Möglichkeit, das Produktsortiment auf eine beliebige Anzahl von Untergeschäften zu verteilen.

Das White-Label-System verfügt über alle Funktionen, die Anfänger und fortgeschrittene Online-Händler zum Aufbau eines erfolgreichen Online-Geschäfts in einem wettbewerbsintensiven Marktumfeld mit einem kleinen Budgetrahmen benötigen. Bei der Entwicklung von White-Label-Lösungen wurde besonderer Wert gelegt. Neben dem schnellen Design haben Sie im Verwaltungsbereich umfangreiche Einstellmöglichkeiten. Dein Geschäft stellt sich selbstständig auf die Bildschirmfläche jedes Geräts ein. Der gut ausgerüstete App- und Themenshop stellt Ihnen verschiedene Dienstleistungen von Drittanbietern wie ERP- oder POS-Lösungen, Versandservices, Newsletter-Tools und Bildoptimierungssoftware zur Vefügung.

Der Vergleich beinhaltet die wesentlichen Merkmale für die Wahl der passenden Online-Shop-Software. Zur Vermeidung von Fehlinvestitionen sollte die Softwareauswahl daher auf sorgfältiger Konzeption und umfangreicher Vorarbeit beruhen. Darauf aufbauend wird später die Software für den Online-Shop ausgewählt und eventuelle Softwareanpassungen geplant. In diesem Kontext hat der Deutsche Wirtschaftsverband eine BroschÃ?re herausgegeben, die AnfÃ?ngern des E-Commerce verschiedene Tipps und VorschlÃ?ge zur Gestaltung eines Online-Shops gibt.

Was haben Sie oder Ihre Mitarbeitenden bereits mit Online-Shops oder E-Commerce im Allgemeinen gemacht? Haben Sie vor, den Online-Shop als Teil- oder Vollzeitbeschäftigung zu betreiben? Abhängig davon, welche Funktionalitäten Sie in das Pflichtenheft Ihrer Online-Shop-Software einbinden, können Vorschläge für eigene Anwendungen, Unternehmensplattformen, Open-Source-Software oder Verleihshops gemacht werden. Entscheiden Sie sich von Beginn an für eine anpassungsfähige Online-Shop-Software, senken Sie die anfänglichen Investitionen und behalten Sie die Option offen, Ihr Online-Shop-System bei Bedarfen zu ergänzen.

Bei der Auswahl der Online-Shop-Software werden daher immer die jeweiligen Anforderungen, die Grösse des projektierten Projektes und das verfügbare Budgets berücksichtigt. Erfreulich ist, dass der Webshop-Softwaremarkt für jedes Unternehmenskonzept das richtige Produkt hat - von der intuitiv bedienbaren Einstiegslösung bis zur Multi-Hop-Expertenplattform.

Auch interessant

Mehr zum Thema