Fiori Apps Library

Die Fiori Apps Bibliothek

Informieren Sie sich über Apps über die SAP Fiori Apps Reference Library. Binden Sie die SAP Fiori App in Ihr Startup-Pad ein(1/4): App wählen Ich möchte Ihnen in diesem Tutorium aufzeigen, wie Sie eine SAP Fiori App aus der SAP App Library ohne große Vorkenntnisse in Ihr Fiori Startuppad integrieren können. Um eine Fiori App in das Startup-Pad zu integrieren, werden die folgenden Bestandteile im Vorfeld benötigt: Diese Anleitung ist in vier Stufen gegliedert, die zusammen den kompletten Ablauf für die Integration einer Fiori App in das Startup-Pad darstellen:

Der SAP Fiori Launch Pad ist der ideale Einstieg für Fiori Apps auf Ihren Mobil- und Desktop-Geräten. Die Launchpads sehen auf allen Ausgabegeräten gleich aus und bieten weltweit die gleiche Funktionalität und einen zentralen Login-Punkt. SAP unterscheidet zwischen dem SAP Fiori Launch Pad und dem SAP Fiori Launch Pad Designer.

Der Fiori Launch Pad ist aus der Perspektive des Endverbrauchers. Dort kann der Benutzer seine Programme einsehen, administrieren und auslösen. Die Fiori Launch Pad Designer ist die Ansicht des Adminstrators. Dort kann der Verwalter seine Verzeichnisse und Programme dem Benutzer zur Verfuegung stellt und die Funktionalitaet der jeweiligen Anwendung individuell anpassen. Der Fiori Launch Pad ist in mehrere Komponenten unterteilt.

Kataloge: Weil diese Bezeichnungen in der SAP App Library häufiger vorkommen und bei der Integration von Fiori-Anwendungen eine große Rolle zukommt, möchte ich Ihnen die nachfolgenden Besonderheiten erläutern: Technical Content: Business Content: Im Rahmen der SAP Fiori-Einführung hat SAP eine neue App Library erstellt. Mit dieser SAP App Library können Bauherren und Benutzer aus mehr als 10000 SAP Fiori-Anwendungen für ihre Unternehmensprozesse wählen.

SAP liefert für jede Anwendung neben Screenshots auch die notwendigen Frontend- und Backend-Komponenten für eine gelungene Einarbeitung aus. Nachfolgend zeige ich Ihnen die notwendigen Arbeitsschritte, um eine SAP Fiori-Anwendung mit Ihrem Fiori Startuppad zu integrieren. In einem ersten Arbeitsschritt wähle eine SAP Fiori-Anwendung aus der App Library aus, die du in dein Startup-Pad aufnehmen möchtest.

Es besteht die Option, die Selektion der Anwendungen über unterschiedliche Rubriken und Filtermöglichkeiten einzuschränken. In der SAP-Applikationsbibliothek finden Sie eine Fülle von nützlichen Hinweisen für jede einzelnen Anwend. Im Header-Bereich können die in einer Fiori-Anwendung enthaltenen Kennzahlen gelesen werden. Das Herzstück jeder Fiori-Applikation bilden die Implemetierungsinformationen, insbesondere wenn es darum geht, sie in Ihr Startfeld einzubetten.

Nachdem diese Bestandteile auf Ihrem Computer installiert wurden und Sie sich für Ihre Anwendung entscheiden haben, können wir mit der Integration der Anwendung in Ihr Startfenster fortfahren. Lasse die Applikationsbibliothek mit der gewählten Applikation im Laufe dieser HowTo´s geöffnet - wir werden dort mehr nachfragen.

Die SAP-Applikationsbibliothek enthält, wie ich bereits erläutert habe, diverse Hinweise, wie Sie Ihre Fiori-App einsetzen können. Nun werden wir den erforderlichen OData-Dienst Ihrer Fiori-Applikation gemeinsam bereitstellen. Um.... Den für Ihre Anwendung erforderlichen OData-Dienst zu erhalten, wird in der Anwendungsbibliothek festgelegt, wie im nachfolgenden Bildschirmfoto dargestellt.

Zur Aktivierung des Dienstes gelangen Sie über die Transaktionen /IWFND/MAINT_SERVICE in die Servicepflege. Wir fügen nun in diesem Dialogfenster den gewünschten OData-Dienst hinzu. Wähle nun den in der Fiori App Library spezifizierten Dienst aus der folgenden Auflistung aus. Um den OData-Dienst nutzen zu können, ist ein zusätzlicher Arbeitsschritt erforderlich.

Hierfür müssen wir den OData-Dienst freischalten, damit er später mit der Fiori App kommuniziert. Dazu öffnen Sie den OData-Dienst im SAP Gateway Client, der im Bild wiedergegeben wird. Dann haben Sie den gewünschten OData-Dienst für Ihre Fiori App freigeschaltet und sind einen großen Sprung vorangekommen.

Als nächstes werden wir den erforderlichen Baustein des ICF freischalten. Zuerst werden die erforderlichen ICF-Nodes aktiviert. Dazu müssen Sie zurück in die SAP App Library und zu Ihrer gewählten Fiori App gehen. Zu den erforderlichen Mitteln gehört ein Abschnitt Anwendung des Typs SUI5. Zur Aktivierung des Knotens ruft man die Anwendung SICF auf.

Wenn Sie den ICF-Knoten, den Sie in den vielen Zweigen suchen, auffinden möchten, verwenden wir den Weg, den wir kürzlich in der SAP App Library fanden. Folgen Sie dem Weg durch die Struktur des Baumes, bis Sie den gewünschten ICF-Knoten erreichen. Aktiviere den Dienst über Rechtsklick->Dienstaktivierung. Nach dem OData-Dienst aus dem vorhergehenden Abschnitt und der Aktivierung des ICF-Knotens besteht der nächste Arbeitsschritt darin, die Benutzer zu autorisieren, ihn zu verwenden.

Sie können diese Rollenzuordnungen auch in der SAP App Library nachlesen. Fügen Sie dem Rollenmenü einen neuen Teilnehmer vom Type Berechtigungsvorschlag hinzu. Nun können Sie den auf dem Frontend-Gateway gespeicherten OData-Dienst eintragen. Als nächstes werden wir die Anwendung in einen Katalysator aufnehmen. Diese, wie alle anderen erforderlichen App-Informationen, befinden sich in der App Library.

Damit der Funktionsumfang und die Zahl der Apps in einem Webkatalog so klein wie möglich gehalten werden, wird der Business Catalog als Kopiervorlage verwendet. Der vorliegende Produktkatalog ist bereits im Fiori Launchpad Designer enthalten. Damit wir den Catalog und die dort gespeicherten Apps benutzen können, müssen wir den Business Catalog als Kopiervorlage für die Erstellung eines eigenen Catalog heranziehen.

Dazu übernehmen wir den Kognaturnamen aus der SAP App Library und fügt ihn in die rechte Symbolleiste im Launch Pad Designer ein. Wenn wir den gesuchten Produktkatalog in unserem SAP-System finden, bewegen wir ihn per Mausklick in das blau markierte Eingabefeld "Kopie". Bei einer speziell erstellten Kopiervorlage können Sie nun so viele Einstellungen und Veränderungen an den Apps wie gewünscht durchführen, ohne die Einstellung für andere Verwalter ändern zu müssen.

Die folgende Abbildung veranschaulicht den kopieren Kataloge. Nach dem Einrichten des Katalogs müssen nun die Benutzer für den gesamten Produktkatalog verwaltet werden. Es muss ein neues Element vom Type SAP Fiori Tile Catalog im Rollenmenü definiert werden. Das Basis-Setup des Fiori Launchpad ist nach diesem Arbeitsschritt beendet. Haben Sie einen Endbenutzer nur für einen einzigen Webkatalog verwaltet, werden Sie feststellen, dass die von Ihnen erstellten Apps nicht zwangsläufig auf der Homepage des Benutzers stehen.

Dieser wird im Fiori Launch Pad Designer erstellt. Es werden innerhalb der Unternehmensgruppe nur der Gruppenname und die verwiesenen Apps verwaltet. Im Rollenmenü muss ein weiterer Knotens vom Type "SAP Fiori Kachelgruppe" definiert werden. Sie haben die Applikation in das Startup-Pad integriert, aber wie die Applikation weiss, was zu tun ist und welche Applikation gestartet werden soll, ist noch unklar.

Jeder Fliese, die in einem Katalogeintrag gespeichert ist, liegt eine Zielzuweisung zugrunde. Jetzt haben Sie Ihre eigene SAP Fiori App in Ihr Fiori Launch Pad integriert. Wenn du irgendwelche Probleme hast oder mehr Informationen über die Themen Fiori Apps und das Fiori Startuppad benötigst, kannst du mich gern zu jeder Zeit erreichen.

Auch interessant

Mehr zum Thema