Fotos in Cloud Speichern Kostenlos

Speichern von Fotos in der Cloud kostenlos

Cloud Drive bietet Ihnen endlosen Speicherplatz für Fotos und ermöglicht es Ihnen, Fotos und Dateien in der Cloud zu speichern. Es gibt drei gute Gründe, warum man die Bilder online speichern sollte. Wenn man es richtig vermarktet hätte, nämlich als Foto-Ewigkeitserinnerung. Fast alle Anbieter von Clouds und Fotowolken bieten kostenlose Speicherservices an.

Sämtliche Fotos befinden sich an einem Platz.

Die Fotos werden in Massenproduktion hergestellt. Derjenige, der sie auf unterschiedlichen Endgeräten wie z. B. Fotokamera, Mobiltelefon und Tablett aufzeichnet, behält den Überblick. Hier können Fotos direkt im Netz gespeichert und von überall auf der Erde abgerufen werden. Aber wie bequem und zuverlässig halten Cloud Services unsere persönlichen Erlebnisse? Der Speicherdienst speichert die Aufnahmen seiner Kundschaft auf einem Internetserver.

Alles, was die Benutzer tun müssen, ist, ein Benutzerkonto auf der Website des Providers oder in einer Anwendung zu erstellen. Unterschiedliche Endgeräte wie z. B. Smart-Phone, Tablett oder Computer können dann auf das Benutzerkonto zuzugreifen. Wenn der Benutzer beispielsweise ein frisches Bild auf dem Mobiltelefon gespeichert hat, wird es in der Regel automatisch vom Service in die Cloud geladen.

Dann kann auch vom Tablett und vom Computer aus darauf zugegriffen werden, da die Fotos aller Endgeräte in der Cloud abgeglichen werden. Dank webfähiger Endgeräte können Sie überall auf der Welt auf Fotos zugreifen und diese mit der ganzen Familie und Bekannten austauschen. Bei einigen ist es nur möglich, ganze Fotobücher anstelle von Einzelbildern an Dritte zu versenden.

Beim Provider müssen die Benutzer ihre Aufzeichnungen zunächst aus der Cloud auf ein Endgerät herunterladen, bevor sie sie weitergeben können. In einer Cloud gibt es ein stolzer Zentimeter kostenlos, das sind 1024 Riesenbytes - dort können Hunderttausende von Bildern gespeichert werden. Wenn Sie mehr Speicherplatz benötigen, müssen Sie dafür aufkommen. Anwender, die viele Fotos in der Cloud speichern wollen, sollten sich zuvor über den zur Verfügung stehenden Speicherplatz informieren.

Erstaunt, wie sichere Fotos in der Cloud sind. Man weist in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen auch darauf hin, dass es vorkommen kann, dass Bildmaterial aus Versehen entfernt oder verändert wird. Allerdings kann niemand steuern, ob ein Service Fotos bewertet, Dritten zur Verfügung stellt oder vor Angreifern bewahrt. Es wurde das Daten-Sendeverhalten der Cloud-Apps getestet. Sie können dann auch herausfinden, welche Clouds sich am besten als Speichererweiterung für Smartphones oder als Back-up für anspruchsvolle Photographen eignet.

Wie sieht es mit Picasa, Drops und der Telekom aus? Zunächst integrierte Google seinen Service Picasa in die hauseigene Cloud "Google Photos". Danach kündigte der Provider DS das Ende seines Carousel-Dienstes an. Ihre Funktion wird dann von der Dropdown-Box "Mother Cloud" ausgenutzt. Nicht zuletzt hat die Deutsche Telekom ihr "Media Center" vom Stromnetz genommen - für einen neuen Service namens Magenta Cloud.

Mehr zum Thema