Free Helpdesk

Kostenloser Helpdesk

Kostenlose Helpdesk-Systeme von OTRS. Finden Sie Bewertungen und Bewertungen für NeuQs Free Helpdesk. Der Uvdesk ist ein Allround-Supportdienst, der den Kunden durch verschiedene horizontale Unterstützungen schnelle Hilfe bietet.

Die Community Editorial ist eines der international bekanntesten und langjährigsten Freewareprojekte im Helpdesk und IT Service Management.

Die Community Editorial ist eines der international bekanntesten und langjährigsten Freewareprojekte im Helpdesk und IT-Servicemanagement. Mehr als 5.000 Mitglieder der aktiven Community vervollkommnen die Servicemanagementsoftware mit jedem neuen Version, indem sie Fehler melden, selbst entwickelte Verbesserungsvorschläge oder neue Features einbringen, Übersetzungen in 38 verschiedenen Sprachversionen verwalten und weitere Sprachversionen hinzufügen.

Die Community Redaktion als Open-Source-Software ist daher nicht nur besser geschützt als herstellerspezifische Programme, sondern auch kostengünstiger. Verfügbare Programme in: Mit der Community Editions wird Ihr Servicemanagement zum Laufen gebracht! Communityausgabe und erhalten Sie nützliche Hinweise zu den Themen Softwareinstallation, technische Anforderungen, Veröffentlichungen und Lizenzen. Die Community Version ist noch besser!

Sie können hier lernen, wie Sie Fehler melden, neue oder bestehende übersetzen oder optimieren können und wie Sie Code-Verbesserungen an die OSS übermitteln oder wie Sie Ihre selbst entwickelten Funktionen von uns beglaubigen bzw. bestätigen bzw. bestätigen bzw. bestätigen nachweisen.

ALLGEMEINE ÖFFENTLICHE LIZENZ VON GNU AFFERO

Die GNU Allgemeinlizenz wird von uns, der Free Programme Foundation, für den Großteil unserer Produkte verwendet; sie ist auch für alle anderen Werke gültig, deren Urheber sie auf diese Art und Weise veröffentlicht haben. Sie können diese Nutzungslizenz auch auf Ihre Produkte ausdehnen. Mit unseren Allgemeinen öffentlichen Nutzungsrechten stellen wir sicher, dass Sie die freie Verteilung von Exemplaren kostenloser Computersoftware (und die Kosten dafür, wenn Sie dies wünschen), die Fähigkeit, die Computersoftware als Quellcode zu beziehen oder den Quellcode auf Anfrage zu beziehen, die Fähigkeit, die Computersoftware zu modifizieren oder Teile davon in neuen kostenlosen Softwareprogrammen zu benutzen, und das Wissen, dass Sie dies alles tun können.

Zum Beispiel, wenn Sie Exemplare eines solchen Programmes verteilen - kostenfrei oder gegen Gebühr - müssen Sie den Empfängern die gleichen Rechte einräumen, die Sie selbst erlangt haben. Es ist sicherzustellen, dass die Adressaten die Daten auch im Quellcode oder im Quellcode vorfinden. Du musst ihnen diese Begriffe vorführen, damit sie ihre Rechte erkennen.

Sie beanspruchen ihr Copyright an der Auswertesoftware und ( (2) sie stellen Ihnen diese Lizenzvereinbarung zur Verfügung, die Ihnen das Recht gibt, die Auswertesoftware zu reproduzieren, zu verteilen und/oder zu ändern. Nachfolgend sind die genauen Voraussetzungen für das Duplizieren, Verteilen und Ändern aufgeführt. "Die " Diese Lizenzierung " verweist auf die GNU Universal Public License in der Fassung 3.

"Das" ist jedes urheberrechtlich geschützte Produkt, das unter dieser Lizenzvereinbarung steht. Das " Ändern " eines Werkes ist gleichbedeutend mit dem Nachahmen eines Werkes oder dessen ganzer oder teilweiser Anpassung in einer Art und Weise, die einer urheberrechtlichen Genehmigung bedarf und keine Eins-zu-Eins-Kopie ist. Die daraus resultierende Arbeit wird als "modifizierte Version" des Vorgängers oder als eine auf dem Vorgängerwerk "basierende" Arbeit bezeichnet. der Begriff "modifizierte Version" wird verwendet.

Eine " betroffene Arbeit " bedeutet entweder das unveränderte oder ein auf dem programmbasiertes Arbeitsprogramm. Unter " Verbreitung " eines Werkes versteht man jede Tat mit dem ?uvre, für die man bei rechtswidriger Begehung unmittelbar oder mittelbar für die Zuwiderhandlung gegen geltende Urheberrechtsgesetze verantwortlich gemacht würde, es sei denn, man führt es auf einem Rechner aus oder ändert eine private Ausfertigung.

Die Verbreitung eines Werkes umfasst das Vervielfältigen, Weiterverbreiten (mit oder ohne Änderungen), die öffentliche Zugänglichmachung und in einigen Ländern andere Aktivitäten. Die Übertragung eines Werkes bedeutet jede Form der Propaganda, die es einem Dritten erlaubt, Exemplare des Werkes zu vervielfältigen oder zu empfangen. Ein interaktives Benutzerinterface stellt "angemessenen rechtlichen Hinweis" insofern dar, als es ein nützliches und gut sichtbares Merkmal bietet, das (1) einen vernünftigen Urheberrechtshinweis anzeigt und (2) den Nutzer darauf hinweist, dass es keine Gewährleistung für das Produkt gibt (außer in dem Fall, dass die Gewährleistung erteilt wird), dass Lizenznehmer das Produkt unter dieser Lizenz transferieren können und wie man eine Kopie dieser Lizenz aufnimmt.

Die " Quelltexte " eines Kunstwerks beziehen sich auf die Gestalt des Kunstwerks, die bevorzugt für Adaptionen genutzt wird. "Objektcode " bedeutet jede Nicht-Quelltextform eines Bauwerks. In den " System-Bibliotheken " eines lauffähigen Arbeitsergebnisses ist alles bis auf das Gesamtwerk zu finden, das (a) in der Regel mit einer Haupt-Komponente verbunden ist, aber nicht selbst die Haupt-Komponente ist, und (b) nur zur Verwendung mit der Haupt-Komponente oder zur Implementierung einer Standard-Schnittstelle bestimmt ist, für die eine Implementierung als Quellcode allgemein verfügbar ist.

Unter einer " Principal Component " versteht man in diesem Kontext eine wichtige Kernkomponente (Betriebssystem-Kernel, Windows-System, etc.) des jeweiligen Betriebssystems in dem die lauffähige Arbeit ausgeführt wird, oder des Kompilierers, der zur Generierung des Objektcodes verwendet wird, oder des Objektcode-Interpreters, der zu seiner Durchführung verwendet wird. Die " Korrespondenzquelle " eines Werkes in Gestalt von Objektcode ist der vollständige Quellcode, der erforderlich ist, um das Werkstück zu erstellen, es zu installier. Er führt (im Fall eines lauffähigen Werkes) den Objektcode aus und ändert das Werkstück, einschließlich der Scripte zur Kontrolle dieser Tätigkeiten.

Sie umfasst jedoch keine Hauptbibliotheken, häufig verwendete Tools oder häufig verfügbare kostenlose Computerprogramme, die zur Durchführung der oben genannten Aktivitäten in unveränderter Form eingesetzt werden, aber nicht Teil der Arbeit sind. So beinhaltet z. B. der entsprechende Quellcode die dem Programmquellcode zugeordneten Interface-Definitionsdateien sowie die Quellcodes dynamischer integrierter Libraries und Unterprogramme, von denen die Arbeit aufgrund ihres Designs abhängt, z. B. durch aufwändige Datenübertragung oder Flusskontrolle zwischen diesen und anderen Arbeitsbereichen.

Die Korrespondenzquelle muss nichts beinhalten, was der Benutzer selbstständig aus anderen Bereichen der Korrespondenzquelle nachbilden kann. Die Korrespondenzquelle eines Werkes in Quellcodeform ist dasswerk selbst. Sämtliche unter dieser Lizenzvereinbarung gewährte Rechte werden auf der Basis des Copyrights im Rahmen des Programms vergeben und sind unkündbar, solange die angegebenen Voraussetzungen gegeben sind.

In diesem Lizenzvertrag wird Ihnen hiermit ein unbeschränktes Recht eingeräumt, das unveränderte Programm auszuführen. Nur wenn es sich inhaltlich gesehen um ein geschütztes Arbeitswerk handelt, unterliegen die Ausgangsdaten, die durch die Durchführung eines erfassten Werkes erzeugt werden, dieser Genehmigung. Dieser Lizenzvertrag anerkennt Ihr Recht nach dem Urheberrechtsgesetz auf eine zweckmäßige Nutzung oder eine gleichwertige Nutzung.

Du darfst die betroffenen Arbeiten erstellen, ausführen und verbreiten, die du nicht ohne Einschränkung überträgst, solange deine Lizenzbestimmungen sonst in Kraft sind. Die Abtretung der betroffenen Arbeiten an Dritte ist ausschließlich zu dem Zwecke zulässig, Änderungen ausschließlich für Sie vorzunehmen oder Ihnen die Möglichkeit zu geben, diese Arbeiten zu realisieren, sofern Sie alle Bestimmungen dieser Lizenzvereinbarung für die Übertragung von Materialien einhalten, an denen Sie nicht Eigentümer des Urheberrechts sind.

Personen, die in Ihrem Auftrag solche betroffenen Arbeiten herstellen oder durchführen, müssen dies nur in Ihrem Auftrag, unter Ihrer Leitung und Steuerung und unter solchen Umständen tun, die es ihnen untersagen, weitere Exemplare Ihres geschützten Eigentums außerhalb ihrer Beziehungen zu Ihnen zu erstellen. In jedem Falle ist die Übermittlung nur unter den nachfolgend genannten Voraussetzungen zulässig.

Keine abgedeckte Arbeit kann als Teil eines effektiven technologischen Verfahrens nach geltendem Recht, das die Vermeidung von Art. 11 des am 19. Oktober 1996 angenommenen Urheberrechtsvertrags der WIPO untersagt oder beschränkt, oder nach ähnlichen Rechtsvorschriften angesehen werden. Bei der Übertragung eines abgedeckten Werkes verzichtet der Nutzer auf das Recht, die Vermeidung der Umgehung von technologischen Verfahren zu untersagen, soweit diese durch die Wahrnehmung der durch diese Lizenzvereinbarung für das abgedeckte Objekt eingeräumten Rechte verursacht wird, und lehnt jede beabsichtigte Einschränkung der Nutzung oder Änderung des Werkes ab, um seine Rechte oder die Rechte eines Dritten, die Vermeidung von Umgehungsmechanismen gegenüber den Nutzern des Werkes zu untersagen, zu durchsetzen.

Es ist Ihnen gestattet, auf jedem Medium unverändert gebliebene Exemplare des Quellcodes des Produkts zu übermitteln, vorausgesetzt, Sie publizieren deutlich und angemessen auf jeder Kopie einen entsprechenden Urheberrechtsvermerk, halten alle Mitteilungen, dass diese Lizenzvereinbarung und alle nach Abschnitt 7 hinzufügenden Beschränkungen auf den Quellcode zutreffen, halten alle Mitteilungen über das Fehlen einer Gewährleistung aufrecht und stellen allen Empfänger eine Kopie an.

Ein auf dem vorliegenden Arbeitsprogramm beruhendes Arbeitsergebnis oder die für seine Generierung aus dem Arbeitsergebnis erforderlichen Änderungen dürfen Sie in Gestalt von Quellcode nach 4 unter der Voraussetzung vervielfältigen und weitergeben, dass Sie darüber hinaus alle nachfolgenden Voraussetzungen erfüllen: a) Das geänderte Arbeitsergebnis muss mit deutlichen Hinweisen versehen sein, aus denen hervorgeht, dass Sie es geändert haben, und mit einem entsprechenden Aufdruck.

c ) Sie müssen das gesamte Projekt als Ganzes unter dieser Lizenzvereinbarung an jeden lizenzieren, der im Besitz eines Exemplars ist. Die vorliegende Genehmigung gilt daher für das gesamte Projekt und alle seine Bestandteile, ungeachtet der Art und Weise, wie es verpackt wird, einschließlich etwaiger Zusatzbedingungen gemäß §7. Die vorliegende Lizenzvereinbarung gewährt keine Berechtigung zur anderweitigen Lizenzierung des Werkes, hebt diese jedoch nicht auf, wenn Sie sie separat erworben haben. d) Wenn das Objekt über ein interaktives Benutzerinterface verfügen sollte, müssen diese gegebenenfalls entsprechende Rechtshinweise ausgeben.

Verfügt das Anwendungsprogramm jedoch über ein interaktives Benutzerinterface, das keine entsprechenden Rechtshinweise anzeigt, muss Ihre Arbeit nicht sicherstellen, dass dies der Fall ist. Das Zusammenstellen eines gedeckten Werkes mit anderen separaten und eigenständigen Arbeiten, die von ihrer Art her keine Erweiterung des gedeckten Werkes sind und die nicht so mit ihm verbunden sind, dass sie ein grösseres Gesamtprogramm auf oder auf einem Speicher- oder Distributionsmedium darstellen, wird als "Aggregat" bezeichnet, wenn das Zusammenstellen und das daraus resultierende Copyright nicht dazu genutzt wird, den Zugang oder die Rechte der Nutzer der zusammengestellten Arbeit weiter als die individuelle Arbeitserlaubnis zu beschränken.

Durch die Einbeziehung des betreffenden Werkes in ein Gesamtbild wird nicht sichergestellt, dass diese Genehmigung die anderen Bestandteile des Gesamtbildes betrifft. Es ist Ihnen gestattet, ein abgedecktes Arbeitsergebnis in Gestalt eines Objektcodes gemäß den Absätzen 4 und 5 zu vervielfältigen und zu transferieren, sofern Sie auch den maschinenlesbaren Korrespondenzquellen unter den Bestimmungen dieser Lizenzvereinbarung auf eine der nachstehenden Arten übertragen: a) Sie transferieren den Objektcode in einem physischen Erzeugnis (einschließlich eines physischen Speichermediums) zusammen mit dem Korrespondenzquellen, das sich unbeweglich auf einem dauerhaften physischen Trägermedium befindet, das häufig für den Softwareaustausch genutzt wird.

a) Sie übermitteln den Objektcode in einem physischen Erzeugnis (einschließlich eines physischen Speichermediums) zusammen mit einem schriftlich erstellten Übernahmeangebot, das für einen Zeitraum von drei Jahren und solange Sie für dieses Erzeugnisteile und Dienstleistungen bereitstellen, entweder (1) eine Abschrift der Korrespondenzquelle der gesamten Auswertesoftware an alle, die im Besitze des Objektcodes sind,

auf einem dauerhaften physischen Datenträger, der gewöhnlich für den Tausch von Computersoftware genutzt wird, und zu keinen höheren als den vernünftigerweise durch den physischen Prozess der Quellcodeübertragung verursachten Kosten, ein. Oder (2) freier Zugang zum Duplizieren des entsprechenden Quellcodes von einem Netzwerkbetrieb.

c ) Sie übermitteln Exemplare des Objektcodes zusammen mit einer Abschrift des geschriebenen Angebotes zur Bereitstellung der Gegenpartei. Dies ist nur für den gelegentlichen, nicht-kommerziellen Versand und nur dann erlaubt, wenn Sie den Objektcode wie bei einem korrespondierenden Übernahmeangebot gemäß Ziffer 6b empfangen haben. d) Sie übermitteln den Objektcode, indem Sie Zugang zu einem bestimmten Ort erteilen und gleichberechtigten Zugang zur Korrespondenzquelle auf die gleiche Weise am gleichen Ort und ohne Mehrkosten bereitstellen.

Es ist nicht erforderlich, dass die Empfänger die entsprechende Quelle zusammen mit dem Objektcode mitkopieren. Ist der Speicherort für das Duplizieren ein Netzwerkserver, kann sich der entsprechende Quellcode auf einem anderen Speicherort des Servers befindet (der von Ihnen oder einem Dritten betrieben wird), der vergleichbare Duplizierungsmöglichkeiten bietet, sofern Sie dem Objektcode eine eindeutige Anleitung beifügen, wo der entsprechende Quellcode zu finden sein kann.

Ungeachtet dessen, auf welchem Netzwerkserver sich die entsprechende Quelle befindet, sind Sie weiterhin dazu angehalten, dafür zu sorgen, dass sie lange genug zur Verfügung gestellt wird, um diese Voraussetzungen zu erfüllen. e) Sie übermitteln den Objektcode im Peer-to-Peer-Verfahren, sofern Sie andere Beteiligte darüber in Kenntnis setzen, dass der Objektcode und die entsprechende Quelle des Werkes gemäß 6d kostenlos und unentgeltlich zur Verfügung stehen.

Der abtrennbare Teil des Objektcodes, dessen Quellcode als System-Bibliothek aus dem entsprechenden Quellcode ausgeklammert ist, muss nicht in die Übergabe der Arbeit als Objektcode einbezogen werden. Installationshinweise " für ein Anwenderprodukt sind alle Verfahren, Verfahren, Autorisierungsschlüssel oder andere Daten, die erforderlich sind, um auf dem jeweiligen Projekt geänderte Fassungen eines abgedeckten Werkes zu implementieren und auszuführen, die sich aus einer geänderten Fassung seiner entsprechenden Quelle ergeben.

Wird Objektcode gemäß diesem Absatz innerhalb oder zusammen mit oder spezifisch zur Verwendung innerhalb eines Anwenderprodukts übermittelt und erfolgt die Übermittlung im Rahmen einer Transaktion, bei der das Recht zum Eigentümern und Verwenden des Anwenderprodukts auf Dauer auf den Empfänger überträgt (unabhängig davon, wie diese Transaktion gekennzeichnet ist), muss die gemäß diesem Absatz übertragene korrespondierende Quelle von den Installationshinweisen begleitet sein.

Dies ist jedoch nicht der Fall, wenn weder Sie noch ein Dritter die Fähigkeit hat, geänderten Objektcode auf dem Anwenderprodukt zu verwenden (z.B. wenn das Produkt in einem ROM gespeichert wurde). Zu den Anforderungen an die Bereitstellung von Installationshinweisen gehört nicht die Verpflichtung, für ein Produkt, das vom Abnehmer geändert oder eingebaut wurde, oder für das Anwenderprodukt, in dem das Produkt geändert oder eingebaut wurde, weiter Kundenservice, Gewährleistung oder Aktualisierungen anzubieten.

Die Korrespondenzquelle und die gemäß diesem Absatz übertragenen Installations-Informationen müssen in einem öffentlichen Dokumentformat sein ( "öffentlich dokumentiert", für das eine Quellimplementierung allgemein verfügbar ist), und dürfen keine besonderen Kennwörter oder Schlüssel zum Entpacken, Lesen des Lesens oder Kopierens benötigen. "Zusätzlichen Genehmigungen" sind Bestimmungen, die die Bestimmungen dieser Genehmigung durch die Gewährung von Ausnahmeregelungen von einer oder mehreren Bestimmungen ausweiten.

Weitere Berechtigungen, die für das Gesamtprogramm anwendbar sind, gelten als in dieser Lizenzvereinbarung eingeschlossen, soweit dies nach geltendem Recht erlaubt ist. Falls sich weitere Berechtigungen nur auf einen Teil des Programmes beziehen, kann dieser Teil unter diesen Berechtigungen getrennt genutzt werden; das Gesamtprogramm bleibt jedoch ohne Rücksicht auf die weiteren Berechtigungen dieser Lizenzvereinbarung unterworfen.

Unbeschadet einer anderen Bestimmung dieser Lizenzvereinbarung können Sie die Bestimmungen dieser Lizenzvereinbarung für jedes von Ihnen zu einem abgedeckten Produkt hinzugefügte Produkt wie folgt erweitern (vorausgesetzt, Sie sind von den Urheberrechtsinhabern dieses Produkts autorisiert): f) die Verpflichtung zur Entschädigung des Lizenznehmers und der Urheber des Produkts durch jeden, der die zu übermittelnde Produktversionen der Digitalkamera (oder geänderte Produktversionen davon) übergibt, wobei der Lizenznehmer für jede Haftung, die diese Vertragsbedingungen auferlegt, haftbar gemacht wird.

Die übrigen zugesetzten restriktiven Auflagen gelten als "zusätzliche Einschränkungen" im Sinn von §10. Falls das Produkt, wie Sie es empfangen haben, oder ein Teil davon dieser Lizenzvereinbarung sowie einer weiteren Bestimmung unterworfen ist, die eine weitere Beschränkung darstellen, können Sie diese Bestimmung aufheben. Falls ein Lizenzierungsdokument eine weitere Beschränkung beinhaltet, aber eine Neulizenzierung unter dieser Lizenz zulässt, können Sie das betroffene Arbeitsmaterial gemäß den Bestimmungen dieses Lizenzierungsdokuments ergänzen, vorausgesetzt, dass diese weiteren Beschränkungen mit einer solchen Neulizenzierung oder Neuübertragung auslaufen.

Werden einem abgedeckten Bauwerk gemäß diesem Absatz Auflagen hinzugefügt, müssen Sie in den abgedeckten Quelldateien eine Liste der für diese Quelldatei geltenden Zusatzbedingungen oder einen Verweis darauf, wo sich die Zusatzbedingungen befinden, einfügen. Weitere Auflagen, ob Zulassungen oder Beschränkungen, können in einer gesonderten schriftlichen Genehmigung oder in Ausnahmefällen geregelt werden; die vorstehenden Bestimmungen sind in jedem Falle anwendbar.

Es ist Ihnen nicht erlaubt, das Produkt zu vertreiben oder zu ändern, es sei denn, dies ist durch diese Lizenzvereinbarung explizit erlaubt. Jeglicher andere Vervielfältigungsversuch oder Modifikation ist ungültig und führt zur automatischen Kündigung Ihrer Rechte aus dieser Lizenzvereinbarung (einschließlich aller Patent-Lizenzen nach § 11(3)). Kündigen Sie jedoch alle Verstöße gegen diese Lizenzvereinbarung, wird Ihre Lizenzvereinbarung von einem besonderen Copyright-Inhaber zurückgestellt, (a) temporär, bis oder bis der Copyright-Inhaber Ihre Lizenzvereinbarung ausdrückliche und endgültige Kündigung ergeht, und (b) auf Dauer, es sei denn, der Copyright-Inhaber teilt Ihnen die Verletzung nicht vernünftigerweise innerhalb von 60 Tagen nach ihrer Kündigung mit.

Darüber hinaus wird Ihre Nutzungslizenz von einem besonderen Nutzungsberechtigten dauerhaft zurückgestellt, wenn der Nutzungsberechtigte Sie angemessen über die Urheberrechtsverletzung informiert, wenn dies auch das erste Mal ist, dass Sie über die Urheberrechtsverletzung (für jedes Werk) durch den Nutzungsberechtigten informiert werden, und wenn Sie die Nutzungsrechtsverletzung innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Mitteilung unterlassen.

Durch die Kündigung Ihrer Rechte unter dieser Lizenzvereinbarung werden die Nutzungsrechte Dritter, die von Ihnen im Rahmen dieser Lizenzvereinbarung Urheberrechte oder Rechte erworben haben, nicht gekündigt. Werden Ihre Rechte gekündigt und nicht endgültig zurückgewonnen, sind Sie nicht befugt, neue Nutzungsrechte für das gleiche Produkt nach §10 zu erwerben. Wenn Sie eine Programmkopie ausführen möchten, müssen Sie diese nicht akzeptieren.

Auch die beiläufige Verteilung eines betreffenden Werkes, die allein als Folge der Beteiligung an der Datenübermittlung von Peer-to-Peer zum Zwecke des Kopierens erfolgt, bedarf keiner Zustimmung zu dieser Lizenzvereinbarung. Nichts anderes als diese Lizenzvereinbarung gibt Ihnen jedoch die Berechtigung, das Produkt oder ein betroffenes Produkt zu vertreiben oder zu ändern.

Wenn Sie diese Lizenzbedingungen nicht akzeptieren, verstößt dies gegen das Urheberrechtsgesetz. Durch die Änderung oder Förderung eines abgedeckten Werks stimmen Sie daher dieser Lizenzvereinbarung zu, die es Ihnen ermöglicht, dies zu tun. Jedes Mal, wenn Sie ein geschütztes Dokument transferieren, erhält die Empfängerin bzw. der Gewinner von jedem Fall die Erlaubnis des Original-Lizenzgebers, das Dokument in Übereinstimmung mit dieser Erlaubnis auszuführen, zu modifizieren und zu verbreiten.

Es liegt nicht in Ihrer Verantwortung, die Befolgung dieser Lizenzbestimmungen durch Dritte zu erzwingen. Ein "Unternehmenstransaktion" ist entweder eine Transaktion, bei der die Verfügungsgewalt über ein Unternehmen oder im Wesentlichen das gesamte Vermögen auf ein anderes Unternehmen übergeht, oder es handelt sich um die Teilung eines Unternehmens in mehrere oder die Verschmelzung mehrerer Unternehmen zu einem.

Wird die Verbreitung eines abgedeckten Werkes durch eine organisatorische Tätigkeit durchgeführt, wird jede Partei der Tätigkeit, die eine Abschrift des Werkes empfängt, auch eine Genehmigung für das Werk erhalten, das der Vorgänger der Partei hatte, sowie das Recht auf Besitztum der Korrespondenzquelle des Werkes vom Vorgänger, wenn der Vorgänger es hat oder mit angemessenem Aufwand erwirken kann.

Es ist Ihnen nicht gestattet, der Wahrnehmung der unter dieser Lizenzvereinbarung eingeräumten oder garantierten Rechte zusätzliche Beschränkungen aufzuerlegen. So dürfen Sie z. B. keine Lizenzgebühren oder andere Gebühren für die Wahrnehmung der unter dieser Lizenzvereinbarung gewährten Rechte erheben, und Sie dürfen keine Rechtsstreitigkeiten (einschließlich Kreuz- oder Widerklagen in einem Gerichtsverfahren) einleiten, in denen Sie behaupten, dass ein Patentanspruch durch die Erstellung, Nutzung, den Vertrieb, das Angebot zum Kauf oder den Import von dem Programm oder einem Teil davon beeinträchtigt worden sei.

Der " Beitragende " ist ein Rechteinhaber, der die Nutzung des Produkts oder eines auf dem Produkt beruhenden Werkes unter dieser Lizenzvereinbarung gestattet. Die so lizenzierte Arbeit wird als "Contributor-Version" des Contributors bezeichnet. Zu den " grundlegenden Patentansprüchen " eines Mitwirkenden gehören diejenigen Patentforderungen, die der Mitwirkende hält oder beherrscht, unabhängig davon, ob sie bereits erworben wurden oder in die Zukunft fallen, die durch irgendeine Art der Erstellung, Ausführung oder des Verkaufs seiner unter dieser Lizenz zulässigen Mitwirkendenversion beeinträchtigt würden.

Im Sinne dieser Begriffsbestimmung beinhaltet "Kontrolle" das Recht, ein Patente in einer Art und Weise unterzulizenzieren, die den Anforderungen dieser Lizenzvereinbarung entspricht. Alle Mitwirkenden gewähren Ihnen eine nicht-exklusive, weltweit gültige, lizenzfreie Patentlizenz in Übereinstimmung mit den grundlegenden Ansprüchen des Mitwirkenden auf Schaffung, Vertrieb, Angebot zum Kauf, Import, Durchführung, Änderung und Verbreitung des Inhalts seiner Mitwirkendenversion.

Falls Sie ein geschütztes Dokument transferieren, das bewusst auf einer Patentversion basiert, und der Korrespondenzquell nicht jedem zum Vervielfältigen zur Verfuegung steht - kostenfrei, unter den Bestimmungen dieser Lizenzvereinbarung und durch einen oeffentlich zugaenglichen Netzwerkserver oder andere leicht zugaengliche Mittel, müssen Sie entweder (1) sicherstellen, dass die Korrespondenzquelle auf diese Art und Weise bereitgestellt wird, oder (2) sicherstellen, dass Sie selbst der Nutzen der Patentgenehmigung für dieses bestimmte Produkt beraubt wird, oder (3) in einer Art und Weise, die den Anforderungen dieser Lizenzvereinbarung entspricht, die Erweiterung der Patentgenehmigung auf untergeordnete Adressaten anregen.

"Wissenswert gerichtet" heißt, dass Sie tatsächlich wissen, dass Ihre Überführung des geschützten Werkes in einen Zustand oder die Nutzung des geschützten Werkes durch Ihren Abnehmer in einem Zustand, anders als aufgrund der Lizenz, ein oder mehrere erkennbare Policen in diesem Zustand verletzt hätte, deren Geltung Sie für gültig halten.

Verlegen oder verbreiten Sie als Ergebnis oder im Zusammenhang mit einer einzigen Transaktion bzw. Übereinkunft ein geschütztes Arbeitsgut durch Mediation und erteilen Sie einigen Adressaten eine Lizenz, die es ihnen ermöglicht, eine bestimmte Abschrift des betreffenden Werkes zu verwenden, zu verbreiten, zu ändern und zu übereignen, dann wird die von Ihnen erteilte Lizenz auf alle Adressaten des betreffenden Werkes und der darauf basierenden Arbeiten ausweiten.

Ein Patentlizenzvertrag ist "diskriminierend", wenn er die im Rahmen dieses Lizenzvertrags ausdrücklich eingeräumten Rechte nicht in seinen Anwendungsbereich einbezieht, wenn er die Wahrnehmung dieser Rechte untersagt oder wenn er von der Nichteinübung eines oder mehrerer dieser Rechte abhängig ist. Die Übertragung eines gedeckten Werkes ist nicht gestattet, wenn Sie Vertragspartei eines Vertrages mit einem Dritten sind, der im Bereich der Softwareverteilung Geschäfte tätigt, unter dem Sie an diesen Dritten Zahlungen aufgrund des Umfangs Ihrer Tätigkeit zur Übertragung des Werkes tätigen und unter dem der Dritte allen diesen Parteien eine benachteiligende Schutzrechtslizenz erteilt,

b) In erster Linie für und in Zusammenhang mit bestimmten Erzeugnissen oder Sammelwerken, die das betreffende Erzeugnis beinhalten, es sei denn, Sie sind vor dem zwölften Tag dieser Lizenzvereinbarung in dieser Vereinbarung eingetragen, so darf nichts in dieser Lizenzvereinbarung als Ausschluss oder Einschränkung einer stillschweigenden Lizenzvereinbarung oder einer anderen Verteidigung gegen Verletzung angesehen werden, auf die Sie sonst nach geltendem Patentgesetz einen Anspruch haben würden.

Wenn Ihnen Auflagen (durch Gerichtsbeschluss, Vergleich oder auf andere Weise) gemacht werden, die im Widerspruch zu den Auflagen dieser Lizenzvereinbarung stehen, entbinden Sie sich nicht von den Auflagen dieser Lizenzvereinbarung. Falls Sie nicht in der Lage sind, ein abgedecktes Arbeitsgut zu transferieren, während Sie die Bestimmungen dieser Lizenzvereinbarung und Ihre sonstigen Pflichten einhalten, dürfen Sie das Produkt infolgedessen überhaupt nicht transferieren.

Zum Beispiel, wenn Sie Geschäftsbedingungen annehmen, die Sie dazu zwingen, eine weitere Transfergebühr an diejenigen zu erheben, an die Sie das Produkt transferiert haben, ist der einzig mögliche Weg, diese beiden Bestimmungen und diese Lizenzbestimmungen einzuhalten, die Transferierung des Produkts ganz aufzuheben. Unbeschadet anderer Bestimmungen dieser Lizenzvereinbarung können Sie ein abgedecktes Arbeitswerk mit einem Arbeitswerk verknüpfen oder verknüpfen, um ein einziges kombiniertes Arbeitswerk unter der Version 3 der GNU Affero General Public License zu erstellen und das Arbeitsergebnis zu transferieren.

Auf den Teil, der das abgedeckte Projekt ausmacht, gelten die Bestimmungen dieser Lizenzvereinbarung fort, aber die spezifischen Bestimmungen der GNU Affero Public License, 13, in Bezug auf die Zusammenarbeit über ein Computernetzwerk gelten für die Verbindung als solche. Möglicherweise veröffentlicht die Free Software Foundation von Zeit zu Zeit revidierte und/oder neue Fassungen der Allgemeinen Öffentlichen Lizenzvereinbarung.

Jeder Lizenznehmer hat eine eigene Softwareversion. Wird von einem Produkt erklärt, dass es unter dieser Lizenzvereinbarung in einer speziellen Versionsnummer steht "oder einer neueren Version", so können Sie sich entweder an die Bedingungen dieser oder einer von der Free Software Foundation veröffentlichten nachkommen.

Falls das Testprogramm keine Lizenznummer angegeben hat, können Sie jede Lizenz auswählen, die jemals von der Free Software Foundation herausgegeben wurde. Unter keinen Umständen, es sei denn, dies ist durch das geltende Recht vorgeschrieben oder in schriftlicher Form garantiert, haftet der Inhaber des Urheberrechts oder ein Dritter, der das Produkt wie oben beschrieben geändert oder transferiert hat, Ihnen gegenüber für jegliche Art von Schaden, einschließlich allgemeiner, besonderer, zufälliger oder folgerichtiger Schadenersatz,,

Sind der vorstehende Gewährleistungsausschluss und die Haftungsbeschränkung aufgrund ihrer Bestimmungen nach geltendem Recht ungültig, wenden die Beurteilungsgerichte das örtliche Recht an, das einem vollständigen Verzicht auf eine zivilrechtliche Haftpflicht im Rahmen des Programms am ehesten entspricht, es sei denn, das Progamm wurde von einer Gewährleistungserklärung oder einer entgeltlichen Haftbarkeitsübernahme begleitet.

Mehr zum Thema