Freie Erp Systeme

Kostenlose Erp-Systeme

ERP-Systeme sehr wettbewerbsfähig, da der Quellcode offen sichtbar ist. Risiko für einen proprietären Anbieter, wenn es doch freie Software gibt? Offene ERP-Systeme als Ersatz ' ERP Für die Einsatzplanung von Betrieben sind ERP-Systeme heute aussagekräftig. Zur Zeit werden überwiegend abgeschlossene ERP-Lösungen eingesetzt, bei denen nicht änderbare und als Zusatzlizenz erhältliche Applikationssoftware je nach Anwendungsgebiet und Bedarf untereinander verbunden wird. ERP-Systeme mit Quellcode hingegen beruhen auf dem Einsatz von Open-Source- oder sogar Freiplatz.

Offene ERP-Systeme sind besonders für kleine und mittelständische Betriebe von Interesse.

Open-Source ERP-Systeme können von den Firmen selbst eingerichtet werden. Durch die eingesetzte Open-Source- oder Freie- bzw. Freie-Software ist es auch möglich, das Produkt laufend an die besonderen Anforderungen des Betriebes anpaßt. Darüber hinaus ist die kostenlose Schulungssoftware in der Regel auch kostenfrei verfügbar, so dass bei der Systeminstallation beträchtliche Kosteneinsparungen möglich sind.

Auch die Einsparungen bei den Investitionen wirken sich nachhaltig aus, da die freie Lizenzsoftware lizenzfrei ist. Nur wenn IT-Anbieter bei der Installation des Rechners sowie bei der Übernahme von Support- und Wartungsarbeiten hinzugezogen werden, entstehen dadurch zusätzliche Aufwände. ERP-Systeme mit offenem Quellcode können mit handelsüblichen Lösungen mithalten. Im Allgemeinen haben ERP-Systeme von OSS folgende Vorzüge gegenüber konventionellen ERP-Systemen:

Bei der zugrundeliegenden Kalkulationssoftware handelt es sich um offene Systeme, die sich daher an die besonderen Anforderungen des jeweiligen Betriebes anpaßt. Firmen können kostenlose ERPSoftware selbst einrichten und einsetzen. Weil kostenlose Softwaresysteme in der Regel kostenlos sind, sind beträchtliche Einsparungen bei den Investitionskosten möglich. Es gibt keine permanente Nutzungsgebühr für die freie Zeit. Offene ERP-Systeme sind daher in der Regel kostengünstig.

Ungeachtet der erheblichen Vorzüge konnten sich ERP-Systeme mit offenem Quellcode noch nicht grundsätzlich etablieren. ERP-Systeme mit offenem Quellcode sind geöffnete Systeme, die die kontinuierliche Entwicklung neuer innovativer und anwendungsspezifischer Lösungsansätze aufzeigen. Im Falle geschlossener Systeme sind diese Einstellungen nicht so einfach. Die freie und oft freie und oft freie Zeitungssoftware kann, wie bereits gesagt, im Betrieb selbst eingesetzt und adaptiert werden.

Aber warum sind ERP-Systeme mit Quellcode so schwierig zu etablieren? Warenwirtschaftssysteme sind sehr vielschichtig. Hinter den namhaften Systemen steckt ein langer Entwicklungspfad, sie sind technologisch reif und bewähren sich immer wieder in ihrer hohen Funktionsfähigkeit. Offene ERP-Systeme können diese Funktion jedoch noch nicht bieten. Weil Geschäftsprozesse störungsfrei laufen müssen, werden in der Regel bewährte Applikationen eingesetzt.

Im Gegenzug verursachen Fremdanbieter einen hohen Aufwand, der mit dem der Implementierung konventioneller Lösungsansätze zu vergleichen ist. Im Vergleich zu konventionellen Verfahren erhalten Open Source ERP-Systeme keine ausreichende finanzielle Unterstützung. Die Support- und Instandhaltungskosten werden trotz der weitgehend kostenfreien Standardsoftware von Fremdherstellern von Open-Source-ERP-Systemen in Rechnung gestellt, so dass dies oft nicht zu einem Preisvorteil führt.

An wen richten sich die ERP-Systeme von quelloffenen Systemen? Durch das Abwägen der Vor- und Nachteile von ERP-Systemen ist es möglich, deren Anwendungsmöglichkeiten abzuschätzen. Großunternehmen und Großkonzerne verlassen sich häufiger auf bewährte Warenwirtschaftssysteme. In diesem Zusammenhang spielt die Kostensituation eine nachgeordnete Bedeutung, zumal es bei der Implementierung von ERP-Systemen mit dem Einsatz von quelloffenen Systemen aufgrund von Unwägbarkeiten und Verspätungen zu erhöhten Aufwendungen kommen könnte.

Offene ERP-Systeme werden in kleinen und mittelständischen Betrieben häufiger eingesetzt. Insbesondere wenn die Inbetriebnahme und Pflege im eigenen Haus erfolgt, kann dies zu Wettbewerbsvorteilen führen. Kleinere und mittlere Betriebe sollten bei der Entwicklung ihrer IT-Lösungen Open Source ERP-Systeme berücksichtigen. Bestimmte Funktionalitäten von ERP-Systemen, wie z.B. das Rechnungswesen, sind hier nicht erforderlich.

Entstehen später jedoch neue Anforderungen, kann das Gesamtsystem rasch und unkompliziert adaptiert werden. Beachten Sie auch unsere 10 Hinweise zur Wahl von ERP-Systemen für den Mittelschiff.

Auch interessant

Mehr zum Thema