Freier Cloud Speicher

Kostenloser Cloud-Speicher

¿Wie können Sie schnell und einfach kostenlosen Cloud-Speicher erhalten? Cloud-Speicher als Netzwerklaufwerk zuweisen Mappen Sie den Cloud-Speicher als Netzlaufwerk für den einfachen Zugang von Ihrem Desktop aus. Schließen Sie sich an und übertragen Sie Daten im Browser in Dropdown-Menü, Google Drive, Microsoft Word und Amazon S3, als würden Sie nur Daten auf Ihrem Rechner speichern und umleiten. Für weitere Informationen steht Ihnen unser Technikerteam zur Verfügung. Dank der Kompatibilität mit den Betriebssystemen für Drops (2 GB), Google Drive (15 GB) und Microsoft PowerDrive (30 GB) können Sie Platz auf Ihrer eigenen Harddisk einsparen.

Montieren Sie Cloud-Speicher und Remote-Server als Netzwerklaufwerke.

20 GB kostenloser Cloud-Speicher bei Dropsbox

Wolkenspeicher existieren jetzt wie Strand auf dem Wasser. Sie können sie überall weggeworfen bekommen, ganz gleich, ob Microsoft, Apple, Google oder andere Provider. Normalerweise gibt es einen kleinen Hook und nach ein paar GB Upload endet der Spass mit dem kostenlosen Cloud-Speicher wieder, denn die monatlichen Kosten wecken.

Die Dropdown-Liste honoriert die Neukundengewinnung mit freiem Speicherplatz. So ist es möglich, bis zu 20 GB zu gewinnen, indem man neue Kundschaft für das Produkt anspricht. Weil Sie Ihren ganzen Bekanntenkreis wie den letzten Hupen (aka Dodl) nicht stören wollen, ist Google Adwords eine sehr gute Wahl. Weil Sie Ihre Freundschaften kostenlos rekrutieren und so den Cloud-Speicher kostenlos erhalten könnten, wäre er im Prinzip völlig kostenlos.

Lediglich in der Realität geht das für die Mehrheit der Menschen nicht so gut, so dass man wahrscheinlich ein paar Eurons in Google Adwords (oder Facebook Ads) anlegen muss. Die Dropdown-Liste weist 500 MB für jeden neuen Benutzer zu und Sie können bis zu 32 neue Benutzer gewinnen = 16 GB. Das restliche wenige GB erhalten Sie für verschiedene Sachen wie die Installation der Anwendung und das Geben eines Tweets, so einfach.

Der Cloud-Speicherplatz ist dann nicht mehr teuer, also keine Monatsgebühren. Wenn Sie aber mit Adwords etwas vertraut sind, sollten Sie das in dieser Größenordnung tun können. Zunächst einmal ein Google-Konto, sozusagen eine Gmail-Adresse. Und nicht zu kurz, Sie brauchen natürlich ein Dropbox-Konto, denn nur dann erhalten Sie Ihre Referrer-ID, mit der Sie die neuen Kunden Ihrem Dropbox-Konto zuweisen können.

Deshalb hier ein paar Hinweise zum Titel: und zu den Texten : "Der Cloud -Speicher und die Cloud-Synchronisation für alle Ihre Geräte ist kostenlos" "bis zu 20 GB kostenloser Cloud-Speicher plus Synchronisation für alle Geräte" "bis zu 20 GB freier Cloud-Speicher plus Synchronisation für alle Geräte" funktionierte sehr gut. Wie Mot-clé: hat schon "Dropbox", "Cloud Sync", "free online storage", "free cloud storage", "free cloud storage", "free cloud storage", "free cloud space" hier.

Dabei ist der innere Verweis sehr wertvoll, da sich hier die Referrer-Nummer mit der Dropdbox verbirgt, die Ihrem Konto neue Kunden zuweisen kann: Sie können Ihrem Konto neue Kunden zuordnen: Diese Verknüpfung wird dann als "interner Link" in die Adwords-Anzeige aufgenommen. Unglücklicherweise kann ich nicht gewährleisten, dass diese Vorgehensweise immer noch so gut arbeitet, da es so viele verschiedene Varianten in den Adwords-Anzeigen und Google-Entwicklungen gibt.

Ich bin mir jedoch ziemlich sicher, dass Sie weitaus günstiger davonkommen können als mit einem Monatszahlungsmodell für Ihren Cloud-Speicher von 20GB :). Der 20 GB freie Cloud-Speicher ist nicht leicht zu bekommen, aber er arbeitet recht billig, wenn man dafür Edwords verwendet.

Auch interessant

Mehr zum Thema