Fritzbox überwachen

Überwachung der Fritzbox

Sollte der Link nicht mit Ihrem Fritzbox-Modell funktionieren, verwenden Sie diesen hier. Ein detaillierter Analyse mit der Fritzbox kann helfen. Aufnehmen des Datenverkehrs Mit einer versteckten Zusatzfunktion können Sie den Datendurchsatz mit Ihrer Fritzbox mitverfolgen. Auf diese Weise können Sie sich über Probleme und mysteriöse Aktionen in Ihrem Netz informieren. Prinzipiell kann jeder mit der Fritzbox den Datendurchsatz mitschreiben.

Du kannst den Datendurchsatz jedoch selbst erfassen und das Resultat an einen Fachmann schicken, der es für dich auswerten wird.

Öffne den nachfolgenden Verweis, der dich zur Datenaufzeichnung der Fritzbox führt. Jetzt können Sie unterschiedliche Interfaces Ihres Netzwerkes aufzeichnen. Zwischen den übergeordneten Punkten "Internet", "Netzwerkschnittstellen", "WLAN", "USB" und "DTrace" auswählen. Wenn Sie die Aufnahme beginnen möchten, drücken Sie die Taste "Start" neben der jeweiligen Oberfläche.

Nun startet ein Herunterladen, das erst durch Anklicken von "Stop" durchgeführt wird. Damit ist der Vorgang des Downloads erledigt und die Daten können gelesen werden. Downloaden Sie das kostenfreie Softwareprogramm "Wireshark" und installiere es. Deaktivieren Sie während der Montage die Zusatzsoftware "WinPcap". Starte das Projekt und klicke auf "Datei" in der linken oberen Ecke und dann auf "Öffnen".

Wechseln Sie zum Ablageort der Faltschachteldatei. Markieren Sie es und drücken Sie "Öffnen". Das File wird in das Progamm eingeladen und kann gelesen werden. In der obersten Hälfte sind die im Netzplan erfassten Einzelvorgänge zu erkennen. Wenn Sie einen auswählen, erhalten Sie im zweiten Schritt alle wesentlichen Angaben über die Anbindung im zweiten Teil.

In der untersten Terz wird das Ganze als HEX- und ASCII-Dump wiedergegeben.

Wichtiger Hinweis

Mit der Zusatzfunktion "Gastzugang (privater Hotspot)" bieten wir Ihnen die Option, den bestehenden Zugriff über WLAN auch Ihren Besuchern sehr unkompliziert und bequem zur gemeinsamen Nutzung zur Verfugung zu stetellen. Deine FRIZ! Box entkoppelt den Gästezugang vollständig von deinem Heimnetzwerk. Besucher können nur das Netz benutzen, aber nicht auf Ihr persönliches Netz, wie z.B. den Inhalt von Freigaben, Druckern usw., und nur auf das Netz.

Der FRITZ!box Gästezugang stellt Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, die Ihnen und Ihren Besuchern ein hohes Maß an Sicherheit bieten: Möglichkeit "Internetanwendungen einschränken: nur Surfing und E-Mailing erlaubt" "Nach Überprüfung der Nutzungsbestimmungen leite die WLAN-Gäste auf die folgende Website weiter". Optional: "Protokollierung von Abonnements und Gerätekündigungen per E-Mail senden (FRITZ!Box Push Service)". Weiterführende Möglichkeiten unter "Internet bzw. Filtern/Gastnetzwerk": Zeitsteuerung: "Automatisch ausschalten nach ....".

Ein WLAN-Gastzugang ermöglicht es Ihnen, Ihren Gästen über Ihre Verbindung den Internetzugang zu ermöglichen. Sie als Teilnehmer und Netzbetreiber dieses Zugriffs legen die Nutzungsbestimmungen für dieses WLAN-Funknetz selbst fest, können aber auch für Gesetzesverstöße haftbar gemacht werden, die bei diesem Zugriff auftreten. Es wird daher empfohlen, Ihre Besucher darauf aufmerksam zu machen, dass der WLAN-Gastzugang nicht für illegale Aktivitäten (z.B. Urheberrechtsverletzungen) verwendet werden darf.

Mit den Steuerungs-, Dokumentations- und Einstellmöglichkeiten der FRITZ! Box können Sie dieses Restrisiko minimieren, aber keine komplette verfahrenstechnische Absicherung gegen missbräuchliche Nutzung Ihres WLAN-Gastzugangs garantieren. Daher sollten Sie auf jeden Falle Ihre WLAN-Gäste bitten, Ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu beachten und ihnen den Internetzugang ohne Einwilligung zu verweigern. Mit den von Ihnen gesondert zu erstellenden Informationen legen Sie als Veranstalter die spezifischen Nutzungsbestimmungen für Ihre Anwendung (Hotel, Gastronomie, Praxis) etc. selbst fest.

Achten Sie darauf, dass Ihre Besucher die Nutzungsbestimmungen Ihres WLAN-Gästenetzes jederzeit nachvollziehen können. Selbstverständlich können Sie Ihren WLAN-Gastzugang überwachen und fachlich einschränken. Über die Protokolle der FRITZ! Box empfangen Sie die Registrierungszeiten und MAC-Adressen der WLAN-Geräte Ihrer Netzwerkgäste selbstständig. Durch verschiedene Filter können Sie z.B. die Verwendung von Standard-Software für File-Sharing-Netzwerke sperren und die Funktionalität des WLAN-Gastnetzes auf das Surfing und E-Mailing einschränken.

Bei jedem erneuten Start der FRITZ! Box müssen sich WLAN-Gäste erneut registrieren und die Nutzungsbestimmungen Ihres WLAN-Gästenetzes nachvollziehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema