Gebrauchte Software Kaufen Legal

Benutzte Software kaufen legal

Die Software bei Deutschlands ältestem Händler für legale Gebraucht-Software. Anders als bei fast allen anderen Produkten nutzt sich Software nicht ab. Benutzte Software legal zulassende | Achtung beim Fachhändler Mittlere Firmen kaufen oft neue Softwarenutzungen, weil sie es nicht besser wissen oder gebrauchten Waren gegenüber extrem zögern. Denn seit Jahren geht das Gerücht um, dass gebrauchte Software nicht legal ist und daher nicht verwendet werden sollte - insbesondere nicht kommerziell. Der Einsatz von Gebraucht-Software ist spÃ?

testens seit der Entscheidung des EuropÃ?ischen Gerichtshofes im Jahr 2014 legal und wesentlich billiger als neue Lizenz.

Aber nicht jeder gebrauchte Softwarehändler ist dazu befugt. In der Tat gibt es deutliche Anzeichen, auf die ein Einkäufer achten sollte. Erst vor wenigen Jahren haben mehrere Softwarehersteller gegen den Abverkauf gebrauchter Nutzungsrechte Klage erhoben. Dabei wurde auf das Verbot des EuGH zur Aufteilung von Client-Server-Lizenzen hingewiesen. Das Bundesgericht hat im Zusammenhang mit den Rechtsstreitigkeiten zugunsten der Erwerber und Veräußerer entschieden, so dass seit 2014 der Gebraucht-Softwarehandel schließlich für legal befunden wurde.

Damit ermöglicht die Entscheidung 2014 auch kleinen und vor allem mittleren Betrieben immense Einsparungen, da es nicht ungewöhnlich ist, dass beim Erwerb gebrauchter Nutzungslizenzen eine Ersparnis von mehr als 50 prozentig gegenüber dem ursprünglichen Preis möglich ist. Manche Provider sind weder zertifiziert noch getestet und einige bieten fremde Softwarenutzungen ohne jeglichen Nachweise an.

Damit man die zweifelhaften Anbietern erkennt, kann man die folgenden Aspekte als Einkäufer in Betracht ziehen: Diese Zahlen werden auch während eines Microsoft-Audits abfrage. Zulassungen aus Nicht-EU-Ländern sind verboten und dürfen daher nicht veräußert werden. - Lizenzübergabeformular und Vernichtungserklärung: Wenn diese Unterlagen nicht existieren und nicht die Originalunterschrift des ersten Eigentümers enthalten, kann der Auftragnehmer rechtswidrig handeln.

Insbesondere die Benennung des ersten Eigentümers ist ein unersetzliches Qualitätsmerkmal. Selbst TÜV-Zertifikate oder der aktuelle Trends, die TÜV-zertifizierte Rechtskette, dokumentiert oft nicht den Erstbesitzer. Aber es gibt auch gewerbliche Dienstleister, die auditiert und revisionssicher vorgehen. Zu den Marktführern gehört die Firma Ur-S-C aus München. Dabei geht es in erster Linie um gebrauchte und originale Software-Lizenzen, die jedem Auditing gewachsen sind.

Darüber hinaus betreuen die U-S-C-Experten ihre Mandanten im Bereich des Lizenzrechts und bereiten sie intensiv auf anstehende Prüfungen vor. U-S-C agiert immer als eigenständiger Consultant und sucht für den entsprechenden Auftraggeber die richtige Ausgestaltung. Denn dann wird klar: Gebrauchte Software ist legal und absolut harmlos, wenn sie aus einer gesicherten und behördlichen Hand stammt.

Auch interessant

Mehr zum Thema