Handy Verträge

Mobilfunkverträge

Erkunden Sie unsere günstigen Handytarife und -angebote. Der Rückzug aus Mobilfunkverträgen ist bisher weniger schnell erfolgt: Dein kostengünstiger Handy-Provider für Mobilfunkverträge Sämtliche Preisangaben inkl. Mehrwertsteuer. Highlights: Wenn Sie eine Gallerie S9 oder S9+ kaufen, erhalten Sie eine Galaxie Tab I kostenlos. Sämtliche Angaben unter: Highlights: Wenn Sie eine Gallerie S9 oder S9+ kaufen, erhalten Sie eine Galaxie Tab I kostenlos.

Sämtliche Angaben unter: Highlights: Wenn Sie eine Gallerie S9 oder S9+ kaufen, erhalten Sie eine Galaxie Tab I kostenlos.

Sämtliche Angaben unter: Highlights: Wenn Sie eine Gallerie S9 oder S9+ kaufen, erhalten Sie eine Galaxie Tab I kostenlos. Sämtliche Angaben unter: Highlights: RRP: Highlights: RRP: Highlights: RRP: Highlights: RRP: Highlights: Highlights: Highlights: Highlights: Highlights: Highlights: Highlights: Highlights: Highlights: Highlights: Highlights: Highlights: Highlights: RRP: Highlights: Wenn Sie eine Gallerie S9 oder S9+ kaufen, erhalten Sie eine Galaxie Tab I kostenlos.

Sämtliche Angaben unter: Highlights: Wenn Sie eine Gallerie S9 oder S9+ kaufen, erhalten Sie eine Galaxie Tab I kostenlos. Sämtliche Angaben unter: Highlights: Highlights: Highlights: Highlights: Highlights: Highlights: Highlights: Highlights: Highlights: Highlights: Highlights: Highlights: Highlights: Highlights: Highlights:

Mobilfunkverträge: Die richtige Lösung suchen - Wirtschaftlichkeit

Für nur einen einzigen Cent zusätzlich zum neuen Mobilfunkvertrag ein Handy zu bekommen - das hört sich zunächst an. Die euphorischen Konsumenten machen sich keine Sorgen um die tatsächlichen Anschaffungskosten für das Produkt. Allerdings muss er dem Mobilfunkbetreiber einen viel größeren monatlichen Beitrag bezahlen, als wenn er kein Handy hinzugefügt hätte.

Beim O2 bezahlen Sie z.B. 43 EUR pro Monat für das Smartphone 8 oder das Samsung Galaxy S9 im billigsten Preis. FÃ?r das Apple Apple X auch 68. Im Gegenzug können Kunden mit ihren Smart-Phones beliebig viele Anrufe tätigen, wobei das Datenaufkommen jedoch auf ein Giga-Byte begrenzt ist.

Wenn Sie mehr navigieren und den nächst teureren Preis wählen wollen, bekommen Sie zehn Gigabit, bezahlen aber wesentlich mehr. Mit den großen Netzwerkbetreibern - Telekom, Wodafone und O2 - sind Kombiangebote in der Regel kostspielig. Verglichen mit einem billigen Preis und einem selbst gekauften Handy bezahlen die Konsumenten viel mehr: Wodafone und die Deutsche Telekom bezahlen 24 Prozentpunkte mehr - O2 gar 55 Prozentpunkte mehr.

O2-Kombinationsangebote bei Discountern hingegen können kostengünstiger sein. "Unsere Testprofilkunden konnten im Durchschnitt sieben Prozentpunkte einsparen, wenn sie ein Handy mit einem Auftrag aus einem Discountgeschäft kauften", sagt Daniel Pöhler, Mobilfunk-Experte bei Finantip. Für acht von zehn Smart-Phones waren die Mobilfunkverträge mit einem Endgerät billiger als der individuelle Kauf eines Handys und eines Tarifs.

Für die beiden anderen Mobiltelefone waren die Billiganbieter nur rund ein Prozentpunkt mehr. "Mit Kombiangeboten im O2-Netz können die Konsumenten in Einzelfällen ein echtes Preisschnäppchen machen", sagt er. Allerdings gibt es in den D-Netzen bisher nur wenige Diskonter. Deshalb empfiehlt er den Verbrauchern: "Wer im D-Netz telefoniert, sollte sein Handy individuell erwerben und abschließen".

Ansonsten bezahlt der Konsument für sein Handy das Doppelte und Dreifache", sagt Pöhler. Das D1-Netz der Telekom hat in jahrelangen Tests die beste QualitÃ?t erhalten. Das O2-Netzwerk von Telefónica ist qualitativ viel besser. Der Preis von Mobilfunktarifen wird seinerseits durch die Netzwerkqualität beeinflusst. Dazu müssen die meisten Opfer gebracht werden:

Gerade in ländlich geprägten Gebieten ist der Zugang oft viel schlimmer und die Webseiten werden je nach Land langsam geladen. Wenn Sie viele Telefonate führen, ist es besser, einen Pauschalvertrag zu haben. Aber es ist einen Besuch der letzten Mobilfunkrechnung wert. Intensive Anwender sollten besser einen Kontrakt mit einem oder zwei Megabyte Datenvolumen unterzeichnen.

Nahezu jeder dritte Bundesbürger hat einen überholten Mobilfunkvertrag. Diejenigen, die ihren Arbeitsvertrag in den vergangenen zwei bis drei Jahren nicht geändert haben, werden sehr oft zu viel bezahlen. Insbesondere ist es notwendig, den letzen Kalendertag anzugeben, an dem die Stornierung beim Dienstleister eingegangen sein muss, um eine lästige Verlängerung des Vertrages zu vermeiden. In den meisten FÃ?llen können die Kundinnen und Kunden zumeist ihre alte Handynummer gut â??mitnehmenâ??.

Mehr zum Thema