Hardware Datenbank

Geräte-Datenbank

Bei kleineren Systemen werden normale Server mit entsprechender Hardware verwendet. In der Regel wurde das gewünschte Gerät bereits von jemandem gekauft, unter Linux getestet und die Erfahrungen in einer Hardware-Datenbank festgehalten. Willkommen in der Hardware-Datenbank! In dieser Datenbank finden Sie wertvolle Informationen für verschiedene technische Geräte.

mw-headline" id="Datenbankserver_als_als_Software">Datenbankserver als Software[Design von relationsalen Datenbanken[Bearbeiten | < Quellcode bearbeiten]

Datenbank-Design ist die Konzeption und Erstellung einer Datenbank. Aufgrund der Vielzahl verschiedener Datenbanktypen ergibt sich eine solche Disposition in der Regel von selbst. In der Regel wird die Gliederung einer Beziehungsdatenbank durch ein ER-Diagramm abgebildet. Zahlreiche Datenmodellierungswerkzeuge unterstützen das Erzeugen von SQL DDL-Anweisungen aus dem Datenbankmodell zum Datenbankaufbau.

Die Datenbankobjekte werden durch die Ausführung der SQL-DDL-Anweisungen erzeugt: Nach dem Anlegen der Datenbankobjekte können die Aufzeichnungen in die Datenbank eingelesen werden. Für Datenbestände mit großem Datenaufkommen ist es notwendig, den erforderlichen Stauraum exakt zu plan. Dabei wird der Platzbedarf der Gesamtdatenbank im Wesentlichen durch das Datenaufkommen der Einzeltabellen determiniert.

Schätzen Sie die mittlere Datensatzlänge einer Tischplatte und die erwartete Zahl der Sätze, dann müssen diese beiden Größen mit einander vervielfacht werden, um den Speicherbedarf der ganzen Tischplatte zu schätzen. Es wird der Speicherbedarf der Einzeltabellen hinzugefügt und der Speicherbedarf für alle in der Datenbank zu speichernden Informationen ermittelt. Neben dem Nettodatenspeicherplatz besteht in der Praxis ein zusätzlicher Speicherbedarf von 10% bis 50% für die Datenbankverwaltungsstrukturen (z.B. Indizes, unternehmensinterne Tische zur Zugriffsrechteverwaltung und Speicherplatzverwaltung).

Für jede Datenbank sollten regelmäßig Backups erstellt werden. Wesentlich sind hier der Speicherplatzbedarf für die Datensicherung und die Zeit, die bei einem totalen Ausfall des Datenträgers für die Wiederaufnahme des Betriebs benötigt wird. Die Zeit, die für das Zurückladen der einzelnen Tische benötigt wird, ist ebenfalls ein wichtiger Faktor. Außerdem ist anzugeben, wie lange die Datensicherung aufbewahrt werden soll.

Ist ein Datenbankfehler für einige Tage unkritisch, kann er durch einen Systemausfall einer Komponente ausgetauscht werden und der Vorgang kann nach dem Einlesen einer Sicherung wieder aufgenommen werden. Bei der Speicherung geschäftskritischer Informationen in der Datenbank können jedoch einige Ausfallzeiten von wenigen Arbeitsstunden zu erheblichen Schäden führen, da das kritische Geschäft eines Unternehmens nicht mehr geführt werden kann.

Hohe Verfügbarkeit eines Gesamtsystems bedeutet die Möglichkeit, im Falle eines Ausfalls einer seiner Bestandteile einen unbeschränkten Betriebsablauf zu garantieren. Der Aufwand für die Datenspeicherung hängt von mehreren Faktoren ab. Häufig sind die Lizenzkosten und der Aufwand für den technischen Service des Datenbankmanagementsystems (DBMS) deutlich über den Hardwarekosten.

Selbst wenn Sie sich für kostenlose DBMS-Software entscheiden, ist ein Supportvertrag für geschäftskritische Applikationen sinnvoll, um bei Störungen rasch helfen zu können. Der Aufwand für das Betriebsystem entspricht dem Aufwand für die Datenbanklizenz. Für unternehmenskritische Applikationen wird ein Supportvertrag empfohlen, der einen schnellen Support bei Betriebssystemproblemen bietet.

Mit großen und schnell laufenden Datenbeständen entstehen oft zusätzliche Softwarekosten für die ausfallsichere Steuerung von Hardware-Komponenten (z.B. Veritas Cluster Server) und für die Steuerung von Backups. Bei vielen Datenbankherstellern hängen die Nutzungsrechte jedoch von der eingesetzten Hardware und z.B. der Prozessoranzahl ab. Damit das Gesamtsystem so störungssicher wie möglich ist, sind oft alle Hardware-Komponenten doppelt ausgeführt.

Für den Einsatz der Datenbank ist bei großen Applikationen auch Fachpersonal erforderlich, das z.B. rund um die Uhr zur Verfügung steht und bei auftretenden Störungen rasch die notwendigen Massnahmen einleiten kann.

Auch interessant

Mehr zum Thema