Hardware Finden

Finden Sie Hardware

Hardware austauschen und neue Komponenten professionell installieren. Wie man jeden Geraetetreiber findet Du musst noch den Fahrer für die Graphikkarte aufspielen. Die Hardware wird von Microsoft nicht immer beim ersten Versuch sauber erkannt. Über ein Betriebssystem namens Window 7 wird es zu Problemen kommen, wenn die Graphikkarte aktueller ist. Allerdings kann das Gerät Ihnen exakt mitteilen, um welche Graphikkarte es sich hierbei tatsächlich handel, auch wenn der Geräte-Manager zunächst nur "Standard-VGA-Grafikkarte" sagt.

Unter Windows 7 und Windows 10 ist die Suche nach dem Gerätehersteller und Gerätetyp exakt gleich. Der Clou: Die selbe Vorgehensweise funktioniert nicht nur bei Grafikkartentreibern, sondern auch bei nahezu jeder anderen Hardware, die im Device Manager auftritt. Abhilfe: Rufen Sie den Gerätemanager auf, indem Sie Windows+R gedrückt halten, devmgmt.msc eingeben und die Eingabetaste betätigen.

Öffnen Sie den Gerätemanager "Grafikkarte". Bei Verwendung dieses Treibers kann der Bildschirm eine bestimmte Bildart anzeigen, aber sicherlich nicht die erforderliche Bildauflösung und die größtmögliche Farbanzahl. Rechtsklicken Sie auf Standard VGA-Grafikkarte und rufen Sie Properties auf. Gehen Sie im neuen Browserfenster zu Detail, rufen Sie die Eigenschaftenleiste auf und markieren Sie Hardware-IDs.

Das ist beinahe alles, was du wissen musst. Gehen Sie zur Website "PCI Lookup", die Sie unter https://www.pcilookup.com finden; oder besuchen Sie die " Gerätesuche " (https://devicehunt.com/). Nachdem der Scan - entsprechend Ihrem Betriebsystem ausgewählt - durchgeführt wurde, beginnen Sie mit der Treiberinstallation. Es wird empfohlen, dass Sie für jede einzelne Installierung die benutzerdefinierte Installierung verwenden.

Ein PC-Neustart ist immer nach der Installierung eines Grafiktreibers erforderlich.

Ermitteln der Hardware-ID

Mithilfe der Hardware-ID können Sie Hardware in Ihrem PC erkennen, die nicht ordnungsgemäß arbeitet, und Sie sind sich nicht sicher, wer sie gemacht hat oder was sie ist. Mithilfe der Hardware-ID können Sie den Gerätehersteller und das Gerätemodell nahezu jeder Hardware in Ihrem Rechner ermitteln, auch wenn das Endgerät nicht ausreicht.

Öffnen Sie den Vorrichtungs-Manager. Dieses Tool zeigt Ihre verbundene Hardware und nicht ordnungsgemäß funktionierenden Vorrichtungen an. Sie können den Device Manager auf unterschiedliche Weise aufklappen. Dadurch wird der Geräte-Manager geöffnet. Wählen Sie "Geräte-Manager". Mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start klicken und "Gerätemanager" auswählen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das gewünschte Laufwerk und wählen Sie "Eigenschaften".

Sie können dies für "Unbekannte Geräte" oder andere fehlerhafte Endgeräte tun, um die richtigen Fahrer zu finden. Fehlerhafte Endgeräte weisen ein kleines "!" auf. Klicken Sie auf die Registerkarte. Es wird ein Dropdown-Menü mit Merkmalen und Messwerten in einem Rahmen angezeigt. Wählen Sie "Hardware-IDs" aus dem Aufklappmenü.

Das sind die Hardware-IDs der einzelnen Hardware. Anhand dieser Kennungen können Sie das Endgerät erkennen und die passenden Fahrer für es finden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die obere Kennung und wählen Sie "Kopieren". Klicken Sie mit der rechten Maustaste mit der Maus auf diese Kennung und übernehmen Sie sie in die Zwischenablage. Die Kennung wird dann in die Zwischenablage kopiert. Suchen Sie mit Google nach der Hardware-ID.

Dies gibt in der Regel an, um welche Art von Vorrichtung es sich hierbei handelte, was sehr nützlich sein kann, um festzustellen, um welche Art von Vorrichtung es sich handelte, die nicht ordnungsgemäß funktionierte. Nun erhalten Sie Resultate mit Hardwaretreibern. Sie können auch die im vorherigen Arbeitsschritt enthaltenen Angaben verwenden, um den korrekten Fahrer von der Website des jeweiligen Unternehmens zu laden.

Verstehen Sie, wie Hardware-IDs strukturiert werden. Sie müssen sich keine Sorgen machen, sie zu entschlüsseln, aber es gibt zwei Punkte, die Ihnen bei einem Fehlschlag einer Google-Suche behilflich sein können, das jeweilige Angebot zu erkennen. Codes: Verwenden Sie die PCI-Datenbankseite, um Ihre Hardware zu verfolgen. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Suchen". Der Datenbestand ist umfassend, beinhaltet aber nicht die gesamte Hardware.

Auch interessant

Mehr zum Thema