Hardware Komponenten

Gerätekomponenten

Sie können die Komponenten berühren, sie haben ein Gewicht und werden mit einem Schraubendreher montiert. Dies umfasst alle Komponenten (Prozessor, RAM, etc.) und Peripheriegeräte.

Hardware-Komponenten - Hardware-Grundlagen

Dabei werden die einzelnen Hardware-Komponenten des PC sowie deren Kernaufgaben innerhalb eines PCsystems behandelt. Die Grundplatine ist die Grundplatine eines SC. Hiermit werden die Hardware-Komponenten Ihres Rechners verbunden. Es verfügt über Slots für CPU, RAM (Random Access Memory) und Interfaces für Antriebe. Jede Grundplatine hat einen Chip-Satz, der die Leistung der Grundplatine widerspiegelt.

Der CPU (auch Hauptrechner genannt) ist die Zentraleinheit des CPC. Die Software übernimmt arithmetische Operationen / Kalkulationen und kontrolliert andere Hardware-Komponenten. Der Prozessor ist über einen Prozessoranschluss mit dem Hauptplatine vernetzt. Das RAM (auch RAM oder Random Access Memory genannt) ist ein Schnellzugriffsspeicher. Neben CPU und Hauptplatine bestimmt das RAM, ob es sich um ein leistungsstarkes Gesamtsystem aufbaut.

Das Grafikmodul ist entweder OnBoard oder auf einer einzigen Hardware-Komponente untergebracht, die mit dem Systembus gekoppelt ist. Man unterscheidet zwischen Laufwerken in magnetische Antriebe ( "Festplatten") und in magnetische Antriebe (CD-Laufwerke, DVDs, Blu-Ray-Antriebe, HD-Antriebe). In der Regel umfasst die Harddisk (auch HDD - Hard Disc Drive genannt) mehrere drehbare Disketten, Lese- und Schreibköpfe, einen Antrieb für die Lese- und Schreibköpfe und die Electronics (zur Fehlerkorrektur).

Die optischen Laufwerke nutzen folgende Medien: CD, DVD, HD, Blu-ray Disc. Bei einem PC sind die Hardware-Komponenten in einem GehÃ?use integriert. Es gibt dieses Gerät in verschiedenen Ausführungen.

Hardware-Komponenten - Hardware-Grundlagen

Dabei werden die einzelnen Hardware-Komponenten des PC sowie deren Kernaufgaben innerhalb eines PCsystems behandelt. Die Grundplatine ist die Grundplatine eines SC. Hiermit werden die Hardware-Komponenten Ihres Rechners verbunden. Es verfügt über Slots für CPU, RAM (Random Access Memory) und Interfaces für Antriebe. Jede Grundplatine hat einen Chip-Satz, der die Leistung der Grundplatine widerspiegelt.

Der CPU (auch Hauptrechner genannt) ist die Zentraleinheit des CPC. Die Software übernimmt arithmetische Operationen / Kalkulationen und kontrolliert andere Hardware-Komponenten. Der Prozessor ist über einen Prozessoranschluss mit dem Hauptplatine vernetzt. Das RAM (auch RAM oder Random Access Memory genannt) ist ein Schnellzugriffsspeicher. Neben CPU und Hauptplatine bestimmt das RAM, ob es sich um ein leistungsstarkes Gesamtsystem aufbaut.

Das Grafikmodul ist entweder OnBoard oder auf einer einzigen Hardware-Komponente untergebracht, die mit dem Systembus gekoppelt ist. Man unterscheidet zwischen Laufwerken in magnetische Antriebe ( "Festplatten") und in magnetische Antriebe (CD-Laufwerke, DVDs, Blu-Ray-Antriebe, HD-Antriebe). In der Regel umfasst die Harddisk (auch HDD - Hard Disc Drive genannt) mehrere drehbare Disketten, Lese- und Schreibköpfe, einen Antrieb für die Lese- und Schreibköpfe und die Electronics (zur Fehlerkorrektur).

Die optischen Laufwerke nutzen folgende Medien: CD, DVD, HD, Blu-ray Disc. Bei einem PC sind die Hardware-Komponenten in einem GehÃ?use integriert. Es gibt dieses Gerät in verschiedenen Ausführungen.

Mehr zum Thema