Hardware Software Definition

Definition der Hardware-Software

Im Gegensatz zu Software steht Hardware. Die Verwendung von Computerhardware ist nur mit entsprechender Software möglich. Eine Software oder ein Soft-Token ist eine Software, die Einmalpasswörter erstellt.

Digital Hardware/Software Systeme: Zusammenführung und Verbesserung - Jürgen Teich, Christian Haubelt

Das vorliegende Fachbuch präsentiert den neuesten Forschungsstand auf dem Gebiet der modernen Entwurfsmethoden für Hardware/Software-Systeme (bestehend aus kooperativer Hardware und Softwarekomponenten). Sie werden in vielen Anwendungen der modernen Digitaltechnik eingesetzt, wie z.B. in der Industriesteuerung, der Automobil- und Konsumelektronik sowie in Kommunikationssystemen. Es geht um Prozesse zur Designautomatisierung solcher Anlagen, vor allem um die Kernthemen Spezifizierung, Zusammenfassung und Verbesserung von Hard- und Softwarekomponenten und Erzeugung von Ziel-Code (VHDL, Maschinen-Code).

Dabei werden die Synthese-Aufgaben in einer gemeinsamen Schreibweise für Hard- und Software-Komponenten dargestellt.

Definition:

ontoerror=function(e,t){return 10},t. src=i+r,n},n},n},n}return e. prototype=new t,new e};var r=function(e){e.data.currentTarget.removeEventListener("onLoad",this),i=e. data};n.checkNetwork=function(e,t){null ! =e&&&&null ! =t ? n.NetworkSpeedCheck(). getOB=function(e){r. dispatch("clear",{event : "clear",data:i}}}}}}}Rückgabe e. Prototyp=neu t,e}();n.IQDObject=n. getObjectWithClone=function(e){function(e){function t(e){if(a.call(this), null ! =e){var t=n. getObjectWithClone();for(var i in e)t[i]=e[i]}return t} return t} return t. prototyp=neu a,t.prototype. clone=function(e){var t={};for(var i in diesem) "clone" ! enabled&&&&window.IQD.InViewConf[c][u]. hasOwnProperty (f)&&(l[f]=r(window.IQD. InViewConf[c][u],l,f))}}}}}Rückgabe l}}}}Rückgabe e. prototype=new t,e}()))), ungültig 0=========== Fenster.IQD.Events&&&&(window.IQD. addEvent(fenêtre.IQD. addEvent. IQD.Utils.Constant.win, "scroll",l),a=setInterval(d,125)}return e. prototype=new t,e}()))),void 0==========fenster.IQD.Slots&&&&&&(window.IQD. prototype=new t,e}()),fenêtre. IQD.StickSkyUAP=fenster.IQD.StickySkyUAP. setSticky,void 0============fenster.IQD.CssSuggest&&&(window.IQD. substr(0,n.index)+"-"+e.substr(n.index,1).toLowerCase()+e.substr(n. index+1,e.length),n=t. exec(e);return e} return e}return e}return e}return i. prototype=new t,new i}}}}}return e. prototype=new t,e}()))),void 0===========fenster.IQD.ReloadHandle&&&(window.IQD.

innerHTML='CREATIVE INFO: Definition: Hardware ist der Sammelbegriff für die wesentlichen Elemente eines Rechners. Im Unterschied zur Software kann die Hardware eines Rechners berührt, angeschraubt, installiert und entfernt werden. Die Hardware befindet sich gegenüber der Software. Damit Software brauchbar wird, ist eine entsprechende Installierung notwendig. Über die Hardware-Komponenten wie Keyboard und Maus werden die Kommandos zur Ausführung der Anlage eingegeben.

Anders als bei der Hardware gibt es keine Gewähr dafür, dass die Software fehlerfrei läuft.

Wofür steht Computer-Hardware?

Computerhardware ist lediglich die physische Komponente, die ein Rechnersystem zum Funktionieren bringt. Dazu gehört eine Platine, die im Rechner oder Notebook funktionsfähig ist, sowie eine Hauptplatine, Graphikkarte, CPU (Zentraleinheit), Ventilator, Webcam, Stromversorgung, etc. Auch wenn sich das Hardware-Design zwischen Desktop-PCs und Notebooks aufgrund ihrer Größe ändert, sind die Grundkomponenten in beiden Fällen gleich.

Die Definition von Software sind die virtuellen Computerprogramme, die auf dem Rechner laufen. Auch wenn der Rechner nur dann funktioniert, wenn Hard- und Software zusammenwirken, ist die Systemgeschwindigkeit stark von der eingesetzten Hardware abhängig. Beim Bau eines neuen PCs oder beim einfachen Austausch von Teilen müssen Sie die spezifische Hardware Ihres PCs berücksichtigen.

Dieser Leitfaden soll Ihnen helfen, das "Innenleben" Ihres PCs zu ergründen. Wofür steht ein Mainboard? Die Hauptplatine ist das Herzstück der Bauteile, mit denen ein Rechner funktioniert. Es beherbergt die CPU und ist der Knoten, über den der Rest der Hardware verläuft. Die Hauptplatine agiert wie ein Hirn, liefert Energie, wo sie gebraucht wird, spricht mit allen anderen Bauteilen und stimmt sie ab und wird so zu einer der bedeutendsten Hardwarekomponenten in einem Rechner.

Wenn Sie ein Motherboard auswählen, ist es ratsam, zu berücksichtigen, welche Hardware-Ports das Motherboard mitbringt. Über die Steckverbinder auf dem Motherboard wird auch definiert, welche andere Hardware mit dem Rechner vereinbar ist, z.B. welche Arten von RAM oder Grafikkarten Sie benutzen können. Auch wenn das Motherboard nur ein Teil mit Schaltungen ist, beinhaltet es einen der bedeutendsten Hardwarekomponenten, den Processor.

Der CPU (Zentraleinheit oder Prozessor) ist für die Weiterverarbeitung aller vom Rechner ausgeführten Daten aufbereitet. Der " Taktgeber " oder die Drehzahl, mit der der Verarbeiter die Information bearbeitet, wird in Gigahertz (GHz) angegeben. D. h. ein gebotener Prozessoren mit einer höheren GHz-Rate wird voraussichtlich kürzer arbeiten als ein gleichnamiger, gleichartiger Prozessoren der selben Hersteller und des selben Zeitalters.

Direktzugriffsspeicher (RAM) ist Hardware, die sich im Speicherplatz des Mainboards befindet. In diesem Fall handelt es sich um eine Hardware. Die verschiedenen Datenformen sind im Grunde genommen alle auf einem Rechner abgelegt oder eingerichtet, wie z.B. EDV-Programme, Fotos von Familien, Betriebssysteme, Textverarbeitungsunterlagen, etc. Die Festplatte arbeitet, indem sie Binärdaten auf eine rotierende Magnetplatte schreibt, die als Festplatte bezeichnet wird, die sich mit hoher Geschwindigkeit dreht, während ein Solid-State-Laufwerk mit Hilfe statischer Flash-Speicherchips aufzeichnet.

Weitere Informationen zum Thema Arbeitsspeicher und zur Funktionsweise von Solid-State-Laufwerken. Du wirst bemerken, dass die Videokarte deines Rechners zumindest eine GPU aufnimmt. Anders als die integrierten Grundfunktionen von Graphikkarten, die vom Mainboard des PC zur Verfügung gestellt werden, sind spezielle Graphikkarten über eine Expansionsschnittstelle mit dem Mainboard verbunden und bearbeiten nahezu ausschließlich das Rendern von Grafiken.

Damit können Sie auch die Graphikkarte aktualisieren, wenn Sie mehr Performance von Ihrem Rechner bekommen wollen. Eine Stromversorgungseinheit, auch bekannt als PSU, speist nicht nur Ihren IT. Dies ist der Punkt, an dem die Energie von einer äußeren Stromquelle in Ihr Gerät gelangt und dann vom Motherboard den einzelnen Hardware-Komponenten zugeordnet wird.

Allerdings werden nicht alle Stromversorgungen gleich gefertigt, und ohne die passende Leistung des Netzteils wird Ihr Gerät nicht auskommen. In der Regel erfordert ein modernerer Rechner ein Netzteil zwischen 500 - 850 W, um die komplette Hardware mit Energie zu versorgen, obwohl die Grösse des Netzteils vollständig von der Leistungsaufnahme des Gesamtsystems abhängt.

Rechner, die für rechenintensive Anwendungen wie Grafik-Design oder Spiele eingesetzt werden, erfordern leistungsfähigere Bauteile und damit ein größeres Netzteil, um diese Zusatzanforderung zu erfüllen. Andernfalls können Bauteile nicht einwandfrei funktionieren und der Rechner kann stürzen oder gar nicht anlaufen. Das Verständnis von Computern und Hardware kann hilfreich sein, wenn es an der Zeit ist, bestimmte Funktionen zu aktualisieren oder zu ergänzen, oder wenn Sie selbst einen Rechner erstellen.

Falls ein Fehler in Ihrem Computer auftritt, haben Sie ein tieferes Einblick in die Bedeutung der einzelnen Komponenten, die notwendige Instandhaltung und die Problemlösung.

Mehr zum Thema