Hardware test Online

Online-Hardwaretest

Sie müssen den Apple Hardwaretest über das Internet starten. Stellen Sie Ihre Hardware auf die Probe: Beim Start des Programms wird eine Hardwareanalyse durchgeführt. Apples Hardware-Test - wie er läuft Mithilfe des Apple Hardwaretests oder des Diagnosetools können Benutzer selbstständig feststellen, ob es irgendwelche Fehler im Betriebssystem Mac gibt. Aber wenn es auch auf einem frisch installierten Betriebssystem oder unter einem neuen Benutzerkonto zu Abstürzen und Problemen kommt, gibt es viele Hinweise darauf, dass die Hardware ein Fehler aufweist. Für ältere Modelle müssen Sie anstelle der Diagnostik den Apple Hardwaretest anstelle der Diagnostik nutzen - dies wird später im Klartext erläutert.

Auf jedem Apple Store ist das Diagnosetool bereits installiert. Die Ursache dafür ist einfach: Das Diagnosetool plagt den PC, um Störungen zu erkennen - und das Laufwerk kann sehr heiss werden. Der Hardwarediagnoseprozess ist nun abgeschlossen. Bei leerer Auflistung oder einem offensichtlichen Irrtum (wie im Bild der Verweis auf das während des Tests nicht infizierte Netzteil) ist alles in Ordnung, jedenfalls in Bezug auf die Selbstdiagnose.

Durch Anklicken des Links "Test noch einmal ausführen" (Tastenkombination: [CMD] +[R]) können Sie den Test noch einmal durchlaufen. Jetzt können Sie den Computer abschalten (Taste[S]) oder wieder einschalten (Taste[R]). Für ältere Makros (vor Baujahr June 2013) müssen Sie anstelle der Diagnostik den Apple Hardwaretest durchlaufen.

Wenn dein Apple mit dem Betriebssystem der Version 9.0 "Lion" oder höher geliefert wurde, liegt der Hardwaretest in der Wiederherstellungspartition, so dass du keine CDs oder DVDs eingelegen musst. Wenn auf Ihrem Apple nicht mehr eine Wiederherstellungspartition vorhanden ist, z.B. weil eine neue, deinstallierte Harddisk installiert ist, müssen Sie den Apple Hardwaretest über das Web auslösen.

Nachdem die grundlegenden Anforderungen für den Hardware-Test von Schritt 1 bis 3 abgeklärt sind, können Sie Ihren PC ausschalten. Platzieren Sie Ihren Computer auf einer stabilen, gut belüfteten Unterlage, die keiner direkten Sonne ausgesetzt ist, da der Hardware-Test den Computer erwärmen kann. Beginnen Sie nun den Test, indem Sie auf "Test" klicken oder die Taste[T] drücken.

Versuchen Sie es zuerst ohne das Häkchen "Detaillierten Test durchführen". Wenn diese aktiviert ist, nimmt der Hardwaretest sehr lange in Anspruch. Sollte der Rechner beim ersten Probelauf keinen aufgetretenen Defekt finden, können Sie die Arbeitsschritte 3 bis 10 erneut durchführen und die Checkbox "Detaillierten Test durchführen" einschalten. Wenn es ein aufgetretenes Hindernis gibt, können Sie es nachweisen, z.B. indem Sie mit Ihrem Handy ein Foto von dem Monitor machen.

Auf diese Weise kann der Apple-Techniker den aufgetretenen Problem später besser nachvollziehen. Du kannst den Computer nun entweder neustarten oder ausschalten. Unglücklicherweise sind sowohl der Apple-Hardwaretest als auch die Apple-Diagnose keine einwandfreien Werkzeuge: Sie scheitern zum Beispiel, wenn der Defekt so schwerwiegend ist, dass der Apple nicht mehr startfähig ist.

Der Test muss auch nicht unbedingt einige Hardware-Probleme aufdecken. Beispielsweise schlägt der Test bei einer Vielzahl typischer Mac-Fehler fehl, wie z.B. bei einem losen Kontakt auf einer RAM-Bank oder dem Grafikkartenfehler, der bei vielen 2011 Macbook-Profis aufgetreten ist. Tiefliegende Hardware-Probleme können auch den Test selbst zum Scheitern verurteilen.

Andererseits gibt der Test einen Anhaltspunkt für eventuelle Fehlerquellen, wenn er etwas vorfindet. Noch ein weiteres Problem: Makros sind vergleichsweise wartungsintensiv, so dass der Benutzer tatsächlich keine Arbeit mehr selbst ausführen kann. Wenn der Hardwaretest beispielsweise ein Fehler mit einem RAM-Modul anzeigt, kann es auf vielen heutigen Computern nicht mehr ausgetauscht werden.

Findet sich Ihr Computer regelmässig ein, ist in den meisten FÃ?llen die Ursache des Problems die entsprechende Hardware, die der Hardware-Test nicht aufdecken kann. Danach kann eine neue macOS-Installation viele Probleme ausbessern.

Auch interessant

Mehr zum Thema