Home Cloud test

Heim-Cloud-Test

Der Test zeigt, dass ein gutes NAS nicht einmal teuer sein muss. Der Netzwerkspeicher wurde von uns getestet. Die WD My Cloud Home under test: Erfahren Sie mehr über den Test und wie Sie teilnehmen können + echte Anwenderberichte über das Produkt.

West Digital / WD Mein Cloud Home im Test

Die Gestaltung des My Cloud Home von Weidmüller ist recht reduzierend. Hierzu gehören ein USB-Steckplatz ( "3. 0"), ein Gigabit-Ethernet-Anschluss und ein Steckplatz für das 12-V-Netzteil. Aus gestalterischer Sicht würde es auf dem Tisch gut aussehen, aber es hat mich verhältnismäßig rasch wieder beunruhigt, weil man die Schwingungen leicht spüren kann.

Im Zusammenhang mit dem World Wide Web My Cloud Home ist es besonders erwähnenswert, dass es sich nicht um ein NAS handelt, wie viele Verdächtige. Sie ist eine Cloud für Anfänger, die es so unkompliziert wie möglich haben wollen, daher ist sie werkseitig für den Einsatz auf dem Computer und insbesondere mit mobilen Geräten ausgelegt. Der direkte Zugang zur HD durch manuelle Verknüpfung mit dem Netz ist nicht möglich und setzt die Verwendung der My Cloud Home App oder der Desktop-Software von Windows Mobile voraus.

Wenn Sie eine besonders schnelle Schreibegeschwindigkeit erwarten, ist das WiFi My Cloud Home vermutlich nichts für Sie. Dies sind ideale Zahlen und hängt stark von der Zahl der Daten und deren Art ab. Durchschnittlich hatte ich bei vielen kleinen und großen Datenmengen Brenngeschwindigkeiten von ca. 20-25 Mbit/s.

Es ist nicht besonders zeitaufwendig, aber für die meisten Anwendungen ist es in Ordnung. In der Regel wäre bei äußeren Cloud-Lösungen über verschiedene Provider nur Ihre Download-Geschwindigkeit außerhalb Ihres Hauses von Bedeutung. Das My Cloud Home ist flink genug, um Inhalte wie z. B. Video zu übertragen und kann über die nativen Plex-Unterstützung Video- und Fotodateien und vieles mehr über Ihren TV, Computer oder ein Smartphone aufzeichnen.

Aber eines ist hier wichtig: Sie können die Harddisk nicht ersetzen oder direkte Daten von außen vorlesen, wenn sie fehlerhaft sein sollte, da es sich um ein proprietäre Systeme aufbaut. Sie können mit der Duos-Version zumindest die Daten auf die zweite Harddisk aufspielen. Der Festplattenspeicher kann über die Applikation eingerichtet werden.

Wenn Sie bereits ein Benutzerkonto haben, müssen Sie sich nur einloggen und schon sind Sie dabei. Sie können dann auf die Harddisk zurückgreifen. Eine der besten Funktionen ist wohl die Backup-Funktion und vermutlich auch das, was ich am meisten mittelbar verwende, denn jedes Mal, wenn ich nach Haus komme, werden alle Bilder des Tags auf direktem Weg geladen, so dass ich mir keine Sorgen machen muss, sie zu unterlegen.

Dies ist besonders nützlich für Leute wie mich, die viel mit Smart-Phones arbeiten, da ich nicht jedes Mal, wenn ich mein Gerät wechsle, meine Bilder speichern muss und etwas vergessen kann. Sie können dann in der Anwendung oder über den Schreibtisch die entsprechenden Daten in der Reihenfolge ansehen und downloaden. Es ist auch möglich, die Daten über eine USB-Verbindung über den USB 3.0-Anschluss zu speichern, indem Sie einen USB-Stick oder Ihr Handy im Dateiübertragungsmodus an My Cloud Home anschließen.

Sie können NICHT auf die Harddisk zuzugreifen, sondern nur Sicherungskopien von Daten auf der Frontdisk. Wenn Sie andere Cloud-Services nutzen und synchronisieren wollen, ist dies auch mit der Anwendung möglich. Zu diesen zählen derzeit: Adobe Creative Cloud, Plex, Upside Home, Acronis True Image, Data Eraser, Magisto, digital. me, EncryptStick.

Falls Sie eine Datei mit anderen Bestandteilen wünschen, haben Sie unterschiedliche Möglicheiten. Sie können dort auch Daten speichern, wenn du es erlaubst, so dass du die ganze Familienfestplatte gemeinsam nutzen kannst, wenn du willst. Ich habe aber keine Gelegenheit, die Download-Links mit einem Kennwort zu absichern. In der Regel sollte es so etwas geben, weil es das sonst recht gesicherte Betriebssystem wieder verunsichert, weil jeder, der den Link hat, auf die Files Zugriff haben kann.

Seit langem ist das My Cloud Home von Weidmüller in den Versionen Solo und Duett erhältlich und verfügt über eine Speicherkapazität von 2 bis 16 Megatbit.

Mehr zum Thema