Hr Cloud

Herr Cloud

Personal in der Cloud: Restriktion oder neue Freiheiten? Es gibt modulare Lösungsansätze für die HR Cloud, aus denen der Auftraggeber aus verschiedenen Modulen wählen kann, die je nach Anforderung ständig erweitert werden. Durch ein rollenbasiertes Autorisierungskonzept werden die vorgegebenen Abläufe aufbereitet. Dadurch wird gewährleistet, dass nur ein bestimmter Personenkreis für ihn wichtige Vorgänge oder Arbeitsschritte ausführt.

Bei sinnvoller Umsetzung wird Cloud HR die Abläufe verschlanken. Modernste Cloud-Systeme sind nicht darauf ausgelegt, überholte und schwerfällige Abläufe 1:1 darzustellen. Möglicherweise ist dies der wahre Anlass, warum einige HR-Mitarbeiter fürchten, dass Cloud-Personal ihre Gestaltungsfähigkeit für die Zukunft beeinträchtigt. Es besteht kein Zweifel daran, dass die Personalprozesse ständig bereinigt werden müssen, um eine HR-Cloud vernünftig aufzustellen und voll auszuschöpfen.

Doch mit der EinfÃ??hrung von Cloud HR wird die Personalabteilung plötzlich extern kontrolliert? Fest steht, dass mit modernen Cloud-Lösungen häufiger Standardprozesse abgebildet werden - und nicht jeder einzelne Verfahren. Für viele eröffnet sich aber auch die Möglichkeit, die seit langem angestrebte Verbesserung der eigenen Abläufe mit einem klaren Ziel vor Augen zu haben.

Ist die Cloud eine geeignetere Alternative für HR?

Das Potential der Cloud für Firmen ist enorm: Zugriff an jedem beliebigen Standort und auf die gesamte Datenbank. Bei der Einführung einer HR-Cloud-Lösung sind die Bereiche Governance, Datensicherheit und Zugangsrechte zu berücksichtigen. Die HR-Cloud muss während der Umsetzung gut in den Rest der HR-IT und IT-Landschaft eingebunden sein.

Denn nur so können alle Vorteile einer HR-Cloud-Lösung genutzt werden. Die Antwort auf die Fragestellung, ob die HR-Cloud-Lösung für beide Unternehmensbereiche einheitlich ist, ist von größter Bedeutung: für Informationstechnologie und Personal. Außerdem muss sie dafür sorgen, dass Cloud-Provider die vereinbarten Service Levels erfüllen. Die Personalabteilung braucht auch Einblicke in Cloud-Sicherheits- und Zugriffskonzepte, um das nächste Mal das Auditing zu durchlaufen.

Fazit kann man sagen, dass Cloud-Anwendungen im HR bei weitem nicht optimal sind.

Die HR Cloud Software: Wie Sie Ihre Anliegen in die Tat umsetzen können

Auch wenn es immer noch Sorgen um HR-Cloud-Software gibt, nutzen immer mehr Firmen sie..... Was sind die Gründe dafür, die für die Miete von Unternehmenssoftware spricht, anstatt sie zu erwerben? Welche Auswirkungen haben Cloud-Lösungen auf Aufwand und Privatsphäre? Die Lizenzierung von Wolkensoftware oder der Erwerb und der Betrieb selbst - das ist eine der beiden wichtigsten Fragestellungen, die Sie sich vor dem Erwerb von Personalsoftware vorlegen sollten (neben der Fragestellung, ob es sich um eine Stand-alone- oder Gesamtlösung handelt).

Welche ist HR Cloud Informationssoftware? Wolkensoftware wird oft als softwarebasierte Dienstleistung (SaaS) oder on demand genannt. Schon die Bedingungen machen deutlich, worum es geht: Sie erwerben keine Musiksoftware, Sie subskribieren sie, also zahlen Sie einen Monatspreis für ihre Benutzung. Die Abonnementgebühren umfassen alle Dienstleistungen im Zusammenhang mit der installierten Version.

Alles, was Sie tun müssen, ist sich mit Ihren Zugriffsdaten in die Anwendung einzuloggen und Sie können diese direkt mit der produktiven Nutzung starten. Deine Angaben werden auf den Server des Anbieters abgelegt. Sofern Sie über einen Internet-Zugang verfügen, können Sie von jedem Ort aus auf Ihre Messdaten zurückgreifen. Das " Data is somewhere else " ist das auffälligste Feature der Wolke.

Die Cloud-Lösungen verfügen über einen fest definierten Funktionsspektrum, der an die individuellen Bedürfnisse angepaßt werden kann. Die ausgewählten Funktionalitäten können ein- oder ausgeschaltet werden. Durch die große Anzahl von Providern werden Sie immer eine passende Gesamtlösung vorfinden. Mit der Freigabe neuer Funktionalitäten oder Bugfixes durch den Provider und deren Rollout (aktiviert in der Software) sind sie für alle Anwender ohne Mehrkosten und ohne zusätzlichen Aufwand verfügbar.

Der reibungslose Ablauf und die ständige Erreichbarkeit zählen zu den zentralen Aufgaben eines jeden Cloud-Softwareanbieters. Das Hosting der Datensätze erfolgt in modernsten Datenzentren, in denen die Hardware mehrmals verfügbar ist ("redundant"). Jährlich berechnet bedeutet dies, dass die Anwendung nur für wenige Arbeitsstunden ausfällt und sonst verlässlich zugänglich sein muss. Das bedeutet, dass eine Anwendung mit ihr "wachsen" kann, d.h. sie ist für eine verstärkte Auslastung und eine höhere Anzahl von Anwendern in der Folge tauglich.

Gleichzeitig muss die Funktion der Simulationssoftware rasch und problemlos weiterlaufen. Dank der Cloud-Technologie müssen Sie sich keine Sorgen machen. Auf Ihre Cloud-Personalsoftware können Sie von überall mit einem Webbrowser direkt und unkompliziert über das Web surfen. Grundsätzlich kann jeder über das Netz auf die Login-Seite Ihrer Anwendung gelangen und dort eindringen. Die Cloud-Lösungen verfügen über eine Vielzahl von Standardschnittstellen und können, je nach vorhandener Systemumgebung, an diese angebunden werden.

Es macht für Ihre Finanzbuchhaltung einen großen Bogen, ob Sie Personalsoftware erwerben oder ausleihen. Können Cloud und On Premise Programme überhaupt verglichen werden? Selbst entwickelte Programme, auch lokale Programme oder Programme oder Programme genannten, sind nur so gut wie Ihre Informatik. Wenn Sie über ein stolzes Budget, hochmoderne Servertechnik und entwicklungsintensive Büroräume verfügt, können Sie mit Ihrer eigenen Lösung jede Cloud-Lösung übertreffen.

Wenn, wie so oft, Ihre Informatikressourcen ziemlich knapper sind, müssen Sie genauer prüfen, ob und wie gut Sie die von Ihnen erworbene Technologie bedienen können. Ein direkter Abgleich zwischen SaaS und On Premise HR-Software sollte daher nur vor dem Hintergund Ihrer eigenen Mittel erfolgen. Oftmals bekommt die Wolkensoftware das kurze Ende des Sticks.

Wenn zum Beispiel die Personalsoftware für 500 Mitarbeiter 2.500 EUR pro Kalendermonat und einen realistischen Kostenrahmen darstellt, können die Jahreskosten von EUR 30000 leicht berechnet werden. Wenn Sie dagegen von einmaligen Lizenzierungskosten von EUR 20000 für den Erwerb von Personalsoftware ausgehen, erscheint die Wahl bereits gefallen zu sein. Oftmals werden die Aufwendungen für Pflege, Bedienung und Fortentwicklung der erworbenen Unternehmenssoftware ignoriert.

Ausgenommen sind die Effekte einer schlecht gewarteten Personalsoftware auf die Leistungsfähigkeit Ihrer Personalverantwortlichen und auf die Laufzeit Ihrer Stellenangebote. Für einen ernsthaften Vergleich der Cloud und On Premise Lösung sollten Sie daher alle angefallenen Ausgaben abwägen. Im Grunde genommen kann man davon ausgehen, in kleinen Betrieben sind Wolkenlösungen kostengünstiger. Je größer das Unterneh-men wird, desto finanzieller wird es attraktiv, das Programm selbst zu managen.

Die Speicherung Ihrer sensiblen Dateien erfolgt in High-End-Rechenzentren, die an Hochsicherheitsgefängnisse erinnern. Bei der Wahl der geeigneten Lösung ist darauf zu achten, dass die Speicherung und Verarbeitung der Messdaten nur innerhalb Deutschlands erfolgt. Lesen Sie die Hinweise zu den Themen Datensicherheit und Datensicherheit sorgfältig durch und überzeugen Sie sich von den Zertifikaten. Mit Ausnahme von Großunternehmen wird kaum ein anderes auf dem Markt in der Position sein, solche Ausgaben selbst effektiv zu managen.

Gerade weil die Informationen auf "eigenen" Rechnern gespeichert sind, heißt das nicht, dass sie geschützt sind. Wenn Sie sich für eine vertrauenswürdige und verantwortungsbewusste Nutzung der gebotenen Dienste entschieden haben, müssen Sie sich nicht ernsthaft um den Schutz der Privatsphäre kümmern. Daß die meisten Befürchtungen über Personalsoftware aus der Cloud überflüssig sind und daß auch die Rentabilität gut ist, zeigt sich an einer einfachen Tatsache:

Großunternehmen sind natürlich besser in der Position, wenn es darum geht, in Eigenregie zu agieren und zu entwickeln. Personalsoftware ist nicht dazu da, IT-Abteilungen zu beschäftigen, sondern um Personalverantwortlichen zu helfen, ihre Aufgaben besser, rascher und mit mehr Spaß zu erfüllen. Falls Sie über eine HR Cloud Solution nachgedacht haben, wird Ihnen dieses Handbuch helfen.

Auch interessant

Mehr zum Thema