Iaas Beispiele

Beispiele für Iaas

Als Beispiele seien MailChimp, die Google Apps oder Billings genannt. Welche Wünsche haben Sie: IaaS, PaaS oder SaaS? Hauptvorteil von Wolkendiensten ist die Möglichkeit, normierte IT-Services in kürzester Zeit, Flexibilität und kostengünstig zu erhalten - kostengünstiger, als es für Firmen über ihre eigene hauseigene Informationstechnologie möglich ist. Weil es einen großen Einfluss darauf hat, ob ein Benutzer aus der Wolke heraus Programme, Entwicklerumgebungen oder Speicher und Datenbestände aufruft. IaaS-, Produkt-, Service- und SaaS-Lösungen.

Zur Vergrößerung bitte auf das jeweilige Foto klicken. Der Umzug von IT-Ressourcen in die Wolke reduziert den IT-Aufwand drastisch - im schlimmsten Fall können ganze Datenzentren eingespart werden. Jede Dienstleistung ist zeitlich befristet buchbar und kann sofort nach Nutzungsende storniert werden. Zusätzlich zum eigentlichen Dienst kann die Quantität auch flexibel bestellt werden - der dritte Pluspunkt von Cloud-Diensten.

Elasticity bedeutet, dass die Dienste dynamisiert und stufenlos anwachsen. Bei den in der Wolke angebotenen Diensten hat sich eine Aufteilung in drei Ebenen oder Dienstegruppen durchgesetzt. Wenn sich ein Untenehmen entschließt, IT-Infrastrukturen wie Server-Performance, Rechnerkapazität, Storage oder Network-Dienste von einem externen Dienstanbieter zu kaufen, wird dies als Infrastructure as a Service (IaaS) bezeichnet.

Mit Amazon E-C2 bezahlen Firmen ohne langjährige Verpflichtungen die Rechenleistung stundenweise. Zur Vergrößerung bitte auf das jeweilige Foto klicken. Das IaaS ist die niedrigste Stufe im Cloud Computing. Benutzer betrachten diesen Dienst als ein elektronisches und persönliches Datenzentrum, in dem sie sich keine Sorgen um die physische Infrastruktur machen müssen, die die Dienste bereitstellt.

IaaS ist beispielsweise der virtuelle Amazon Elastic Compute Cloud (EC2) oder Fujitsus Infrastructure-as-a-Service. IaaS unterscheidet prinzipiell zwischen Speicher- und Rechenleistungen. Mit IaaS wurde Cloud Computing bekannt. Cloud Services beinhalten aber mehr als nur das Aufrufen von Computerleistung oder das Ablegen von Informationen.

So benötigen z. B. Programmiersysteme jederzeit und an jedem Ort eine umfassende Sammlung von Tools. Zu den wichtigsten Merkmalen von PaaS: Die Googles App Engine sorgt für eine rasche Entwicklungs- und Bereitstellungsphase und eine unkomplizierte Handhabung, ohne sich um Hardwaren, Patchs oder Backups sorgen zu müssen. Zur Vergrößerung bitte auf das jeweilige Foto klicken. Ein solches Plattform as a Service, kurz gesagt in Form von SaaS, stellt in der Regel Funktionalitäten für die rasche und kosteneffiziente Erstellung und Implementierung von Applikationen zur Verfügung.

Über diese technisch ausgerichtete Pfade können Anwender eigene Geschäftsanwendungen erstellen, ausführen und über die Wolke vernetzen. Für die Portal- und Applikationsentwicklung bietet WaaS als Plattform eine Vielzahl von Dienstleistungen - Middelware, Datenbanksysteme und andere Entwicklungswerkzeuge. Mit solchen Anwendungen lassen sich beispielsweise auch Excel- oder Access-Eigenentwicklungen, die im eigenen Haus im Einsatz sind, leicht und unproblematisch in die Wolke port.

PaaS-Plattformen sind beispielsweise die App Engine von Google, Windows Azure von Microsoft oder Force. Denn auch die Endverbraucher nutzen die Vorteile der Wolke. Mit den Programmen, die ein Innendienstmitarbeiter oder Privatanwender normalerweise auf seinem Computer betreibt, können Sie über die Wolke im Web arbeiten. Die dritte und wohl beliebteste Art des sogenannten Wolken-Computings, bei dem Textverarbeitungen oder Tabellenkalkulationen im Webbrowser über das Netz durchgeführt werden, ist das sogenannte Softwaresystem als Service as a Service, kurz SaaS.

Zu den bekannten Beispielen für den Kauf von Softwareanwendungen als Standard-Dienste gehören kostenloses Textverarbeitungsprogramm für Microsoft Docs, Microsoft Office 365 und CRM-Anwendungen von salesforce.com. Die Office Suite von Microsoft ist seit einigen Jahren in der Wolke verfügbar. Zur Vergrößerung bitte auf das jeweilige Foto klicken. SaaS hat für den Nutzer den Vorteil, dass die Installation der lokalen Software und die damit verbundene Ressourcenbereitstellung nicht mehr erforderlich ist.

Die oft gebrauchte Bezeichnung "Mietsoftware" bezeichnet SaaS nur unzureichend, da der Auftraggeber keine eigene Hardware, sondern einen Anwendungsdienst mit Akzeptanz bei Abruf, leichter Ausbaufähigkeit und Zahlung nach Abnahmemengen ausleiht. Selbst der seit Jahren gebräuchliche Ausdruck ASP ( "Application Service Providing") ist nicht gleichbedeutend mit SaaS. Mit dem 1:1-Ansatz von ASP stellt ein Service Provider jedem Anwender eine eigene Softwareinstallation zur Verfügung.

Mit dem 1:n-Ansatz von SaaS teilen sich jedoch mehrere Anwender die gleiche Applikation und die gleiche Infrastuktur. Nach der IDC-Studie "Cloud Computing in Deutschland 2012" dominieren zurzeit keine der Servicemodelle. Dabei sind SaaS mit 35 Prozentpunkten am weitesten verbreitet, SaaS mit 25 Prozentpunkten und IaaS mit 17 Prozentpunkten.

Aufgrund seiner Vielseitigkeit und seiner Einsatzmöglichkeiten ist der SaaS-Markt das grösste Segment in der Wolke und wird damit der grösste Marktbereich im Wolkenmarkt sein. SaaS ist laut IDC mit 35 Prozentpunkten die am weitesten verbreitete Lösung, mit 25 Prozentpunkten diejenige für SaaS und mit 17 Prozentpunkten für IaaS. Zur Vergrößerung bitte auf das jeweilige Foto klicken. Laut einer kürzlich von Gartner durchgeführten Studie ist das Wachstum von GaaS jedoch am größten.

"Unter allen technologischen Aspekte der Wolke sind IaaS und SaaS die ausgereiftesten und etabliertesten, während in Bezug auf die Entwicklung von SaaS die am schlechtesten entwickelten sind", sagt Gabrizio Biscotti, Research Director der Firma Gärtner. "Deshalb wird sich der Streit zwischen Providern und Angeboten im PaaS-Bereich am härtesten verschärfen. "Für 2012 gehen die Fachleute davon aus, dass der PaaS-Umsatz auf 1,2 Mrd. USD nach 900 Mio. USD im Jahr zuvor anwachsen wird.

"â??Der grundlegende Vorteile von Paketen ist die Möglichkeit fÃ?r ISVs (= unabhÃ?ngige Softwareanbieter) und IT-Abteilungen, neue Softwarelösungen mit minimalen Investitionen und ohne den MÃ??he von Bereitstellung und Konfiguation der zugrunde liegenden Arbeitsumgebung einzusetzenâ??, sagt Yefim Natis, Distinguished Analyst. "Darüber hinaus eröffnet sich vielen kleinen und mittelständischen Betrieben die Gelegenheit, von interessanten neuen Basistechnologien zu profitieren, die sie sich sonst nicht hätten erschließen können.

Darüber hinaus fördert die Beliebtheit von SaaS auch die Einführung von SaaS für die Individualisierung, Ausweitung und Einbindung von Cloud-basierten Anwendungen. "â??Dieser Artikel ist der zweite in einer 6-teiligen Artikelserie von Klaus Manhart zum Themenbereich Cloud Computing. Zweiter Teil: Was möchten Sie: IaaS, Abos oder SaaS?

Mehr zum Thema