Iaas Paas Saas Erklärung

Erklärung von Iaas Paas Saas Saas

Begriffsbestimmung von IaaS, PaaS, SaaS. Bereitstellung von Infrastruktur als Service (IaaS). Als Serviceleistung Auch jeder Beteiligte, der sich über die neuesten Errungenschaften des Online-Computings informieren kann, fragt sich oft, wie er die Übersicht über so viele Kürzel hat. Ich möchte Ihnen mit diesem Blog-Post dabei behilflich sein, den Geheimcode von cloudbasiertem Computing zu entziffern, indem Sie sich zusammen die sehr gebräuchlichen Kürzel IaaS, PaaS und SaaS für die von cloudbasierten Anbietern angebotene Dienstleistung ansehen.

Die einfachste Art, diese drei Kürzel zu erläutern, besteht darin, zunächst einen Überblick über ihre Gemeinsamkeiten zu erhalten und das Kürzel "aaS" oder "as a service" gewissermaßen von der Rückseite zu rollen. Als " Service " bezeichnet man in allen drei Faellen gewisse Mittel, die von einem Anbieter von Wolkendiensten (CSP) fuer einen bestimmten oder unbestimmten Zeitraum bereitgestellt werden.

Im Anfangsbuchstaben jedes der drei Wörter IaaS, PaaS und SaaS verbirgt sich jedoch das exakte Leistungsangebot und damit das höchstmögliche Service Level des CSP. Darüber hinaus ist alles andere Sache des Auftraggebers, wodurch es möglich ist, Schutzrechte in einem Auftrag individualisiert zu gestalten. Der Auftraggeber hat die Wahl. Wie Sie feststellen, liegt der Unterschied zwischen IaaS, PaaS und SaaS natürlich darin, wo in diesem Service Layer Modell die Begrenzungen gezeichnet werden.

Betrachten wir nun die Sinnhaftigkeit des ersten Briefes, um die Differenzen auszugleichen. Infrastrukturangebote, wie sie von großen Cloud-Service-Anbietern wie Amazon AWS, Microsoft Azure oder 1&1 angeboten werden, zählen zu den niedrigsten Service Level-Diensten. Hierbei stellen die Dienstleister Mittel wie z. B. Virtual Machines, Netzwerkkonfigurationen und Storage Space in einem Data Center zur Verfügung.

Die genannten Resourcen werden allgemein als Serverinfrastruktur oder auch IaaS genannt. Alles, was auf dieser Plattform abläuft, liegt bei Ihnen als Kunde. Dazu zählen neben dem Betriebsystem und dem Management-System auch die Applikationen in den Virtual Machines sowie die Middelware und Ihre Dateien. Der große Vorteil von IaaS ist zum einen der recht günstige, gut berechenbare Ressourcenpreis und zum anderen die Fähigkeit, einen straff aufeinander abgestimmten und gut integrierbaren Software-Stack aufzusetzen.

So bezahlen Sie einen verhältnismäßig niedrigen Kostenrahmen für ein Angebot von IaaS, erzielen aber nur eine begrenzte Reduzierung der Betriebskosten, da sowohl für die Anwendung als auch für das Betriebssystem-Management personeller Aufwand entsteht. Der Wechsel Ihres Systems von einem Dienstleister zum anderen ist jederzeit möglich, kann aber einiges an Know-how erfordern, da Dienstleister in der Praxis meist verschiedene Hintertürchen nutzen.

Ein Level über dem eigentlichen Infrastruktur-Service befindet sich das Unternehmen. Neben der Serverinfrastruktur beinhaltet das PaaS-Angebot auch ein vom CSP zu betreuendes Betriebsystem, wie beispielsweise UCS. Vorteil von PaaSIn in diesem Fall verlagert sich die Verantwortlichkeit für das Betriebsystem vom Auftraggeber auf den Auftragnehmer, wodurch die Verwaltung der routinemäßigen Aufgaben durch den Auftraggeber erleichtert wird.

Dies kann vor allem für Anwender von großem Nutzen sein, die spezielle Applikationen auf einem Standardbetriebssystem wünschen. Dabei müssen Sie sich keine Sorgen um das zugrunde liegende Betriebssystem der Anwendung machen, sondern können sich ganz auf die Anwendung selbst ausrichten. Darüber hinaus verfügen Hersteller wie Quotekontakt oder 1&1 oft über umfangreiches Wissen über die Aktualisierung und Verwaltung von Betriebsystemen und sind daher besser in der Lage, das Ausfallrisiko zu minimieren und generell eine bessere Leistung sicherzustellen.

Ein Optimieren des Betriebsystems auf die spezifischen Bedürfnisse Ihrer Anwendung ist in der Regel überhaupt nicht und wenn ja, oft nur mit Mehrkosten möglich. CSPs machen diesen Dienst oft von der Größe des Unternehmens ab. Dank der eingebauten Optionen für einen automatischen Produktivstart können die Anwender ihre Anwendungen über den Wizard in der UCS-Weboberfläche rasch und unkompliziert einrichten.

Auch hier ist die Anwendung (Software) selbst eine Ebene oberhalb des Betriebssystems. Damit wird das höchste Niveau der bestehenden Cloud-Services erreicht. Gegenüber IaaS und PaaS ist der Einkäufer eines geeigneten SOA-Angebots nicht auf der Suche nach IT-Ressourcen, sondern nach Lösungsansätzen für ein akutes Unternehmensproblem, wie z.B. das Ausbleiben eines Kommunikations-, CRM- oderERP-Systems.

Weil ein SOA-Angebot eine gesamtheitliche Gesamtlösung darstellt, sind die IT-Management-Bedürfnisse für Sie als Kunde gering und in der Regel auf die Wartung von Benutzern und Rechten beschränkt. Auf diese Weise können Sie sich voll und ganz auf die Ausführung Ihrer Applikationen ausrichten, ohne sich um die dem Dienst zugrunde liegenden Rechner kümmern zu müssen.

Obwohl SaaS-Angebote wie Office 365 und Vertriebsmitarbeiter dazu beitragen können, den Arbeitsaufwand des IT-Teams durch regelmässige und rasche Aktualisierungen zu reduzieren, sind sie sehr kostspielig. Einen weiteren großen Vorteil von SOA-Angeboten stellt die Tatsache dar, dass die meisten Unternehmen über eine große IT-Umgebung verfügen, die auf mehrere Datenzentren verteil. Ein großer nachteiliger Aspekt von SaaS ist daher neben den gestiegenen Aufwendungen die Einhaltung der Regeln, die eine Rechtsberatung und Klärung im Vorfeld erfordern könnten.

Als Kunde stellt UCS die Konnektivität zu bekannten Cloud-Anwendungen und gängigen Normen wie SAML zur Verfügung, so dass Sie Ihre lokale Benutzerverwaltung problemlos in Cloud IT-Systeme einbinden können. Wer das weiß, hat die Möglichkeit, zwischen den drei "as a Service"-Angeboten zu wählen. Hoffentlich konnte ich Ihnen die Gemeinsamkeiten zwischen IaaS, PaaS und Saas gut erklären.

Mehr zum Thema