Icloud Drive Nachteile

Nachteile von Icloud Drive

Vorteile und Nachteile von Cloud Computing. Sie müssen sich nur entscheiden, welche Vor- und Nachteile für Sie wichtiger sind. Geeignet für Apple iPod, iPad, Windows, Mac OS X und Browser: Das Apple iCloud Drive in der Anwendung

Apple hat mit dem neuen Betriebssystem den Cloud-Speicher iCloud auf den neuesten Stand gebracht und das "iCloud Drive" vorgestellt. Die Dienste bieten eine vergleichbare Funktion wie die Modelle für die Modelle Ein Laufwerk, Einlegesystem, Google Laufwerk oder Einlegesystem. Erfahren Sie, was mit iCloud Drive möglich ist. Der Apple Service iCloud Drive verwendet den bereits bestehenden iCloud-Speicher von 5 Gigabyte. Seit langem werden in der iCloud jedoch nur Backups, Photos und Files für Apple-Anwendungen wie Seiten, Zahlen und Grundtöne gespeichert.

Mit iCloud Drive können Sie nun alle Datentypen speichern und auch unterwegs auswerten. Eine Datenspeicherung ist auch mit einer freien Apple ID möglich, wenn Sie kein Apple-Gerät haben. Songs, Sendungen, Bände, Fernsehsendungen und Mein Fotostrom werden nicht auf den Speicherkapazität von iCloud verrechnet. iCloud Drive funktioniert sowohl auf iOS-Geräten als auch auf Windows-Clients und Windows OS X 10.10 oder höher. i Cloud Drive kann mit Ihrer Appl. ID und Passwort angemeldet werden.

Wird ein Quellgerät in iCloud Drive geladen, sind diese auch auf den anderen Endgeräten verfügbar. An dieser Stelle hebt sich iCloud Drive nicht von seinen Mitbewerbern ab. Besonders interessant ist die neue Extension für Nutzer, die ihre Informationen auf mehreren Endgeräten, zum Beispiel für die Nutzung und Bearbeitung von iPods, iPhones, iPads und einem eigenen Windows- oder Mac-Computer, haben.

Dies ist bereits mit Google Drive, OnDrive und OneBox sowie Drops möglich, jetzt auch mit iCloud Drive. Für viele Nutzer wird der Stauraum in der iCloud bereits durch sichere Datenübertragung und Backups von iPhones und iPhads voll ausgenutzt. Doch seit den Preisnachlässen mit der Einführung von yOS 8 profitierten Nutzer mit großem Datenvolumen von iCloud Drive.

Sie können auf iPhones/iPads angeben, welche Dateien in der iCloud abgelegt werden sollen. Weil sich die iCloud-Synchronisation von iOS-Geräten gemeinsam mit iCloud Drive Storage Storage aufteilt, sollten Sie zunächst feststellen, welche Dateien in iCloud auf Ihren Endpunkten abgelegt sind. Sie werden in den Settings zunächst erfahren, welche Dateien das Gerät selbst in der iCloud abspeichert.

Die Unterstützung von iCloud Drive ist in der Standardeinstellung bereits in der Version 8 enthalten, wird aber nicht in der Regel eingeschaltet. Zuerst müssen Sie in den iCloud- Einstellungen die entsprechende Option einstellen, also zuerst das iCloud Drive auf Ihrem Gerät einrichten. Von besonderem Interesse ist hier der Abschnitt Documents & Data. Mit dieser Option definieren Sie, welche Dateien und Anwendungen in der iCloud abgelegt werden sollen.

Hier können Sie auch die iCloud Drive-Unterstützung für die mobilen Geräte bereitstellen. Nachdem Sie den iCloud Drive-Support eingeschaltet haben, wird der Menüeintrag Documents & Data ausgeblendet und durch iCloud Drive ausgetauscht. Die neuen iCloud Drive-Einstellungen bieten jedoch im Prinzip die gleiche Funktionalität wie bisher. Hier können Sie iCloud Drive auf dem mobilen Gerät sowie die Datenspeicherung aufheben.

Sämtliche Anwendungen, die die Verbindung zu Dokumenten & Dateien unterstÃ?tzt haben, können auch mit iCloud Drive verwendet werden. Auch neue Anwendungen, die iCloud Drive bereitstellen, werden hier aufgenommen. Hier können Sie die UnterstÃ??tzung von iCloud Drive fÃ?r alle Anwendungen aktivieren oder deaktivieren. Um iCloud Drive auf Ihren Endgeräten verwenden zu können, müssen Sie zumindest das Betriebssystem 8 auf iPhone/iPad und Max OS X ab 10. 10 haben. 10 Josemit.

Bei Windows-Computern ist Windows 7 und iCloud für Windows - derzeit 4.1 - Voraussetzung. Als Webbrowser können Sie alle populären Anwendungen verwenden; alle Varianten von Webbrowser 9, Safari 5, Webbrowser 22 oder Google Chrome 28 werden unterstüzt. Was müssen Mac-Besitzer berücksichtigen? Wenn Sie iCloud Drive einschalten, werden alle Informationen von Seiten, Zahlen und Grundton an iCloud Drive übertragen.

Sie können dann in den Betriebssystemen iso 7 und iso X 9 nicht mehr auf diese Dateien auswerten. 9. Bevor Sie iCloud Drive einschalten, sollten Sie daher zunächst Ihre Geräte auf die Version 6.0 und Ihre Computer auf die Version 10.11 upgraden. Danach können Sie iCloud in der Version 6.0 in den Programmeinstellungen unter Max. 10.11 einschalten und direkt verwenden.

Um iCloud Drive in iWork-Anwendungen auf Mac-Computern verwenden zu können, müssen Sie diese ebenfalls updaten.

Auch interessant

Mehr zum Thema