Icloud Nachteile

Nachteile der Icloud

Vorteile und Nachteile von iCloud? Wohin speichern Sie das Back-up Ihrer wichtigsten Dingen? Oft lasse ich das Handy aus oder zu Hause (Stichwort: Bewegungsprofile), wenn ich beruflich allein auf Achse bin. Ausgenommen Telegramm (ich verwende zu Hause NUR am Computer, weil ich dort am besten schreiben kann, Switchy vermisst mich sehr und ich bin schlichtweg zu träge, um die Einzelbuchstaben zu tippen) Ich verwende derzeit nichts von den Funktionalitäten.

Aufgrund des hohen Prüfungsstresses kann ich hier nur einen bestimmten Teil meiner Zeit in das neue Messgerät einbringen. Kurz gesagt, was können die wichtigsten Punkte sein, die mit dem Apple iPod touch effektiv erledigt werden können?

iCloud Medienbibliothek, Foto-Stream und Foto-Sharing - das sind die Besonderheiten.

Die meisten neuen Aufnahmen werden während der Weihnachtszeit gemacht, die Impressionen der Tour müssen festgehalten werden. Es spielt keine Rolle, ob Sie mit Ihrem Smartphone, einem System oder einer kompakten Kamera aufnehmen und Ihre Aufnahmen von der SD-Karte auf Ihren PC kopieren: Auf allen Endgeräten sind alle Aufnahmen nahezu unmittelbar zu erkennen, sofern sie mit dem Netz vernetzt sind.

Und das ist auch mit der iCloud-Fotobibliothek möglich, die Sie seit dem Betriebssystem X 10.10. 3. in Photos für Betriebssystem X wiederfinden. Allerdings sind Sie bei Photos für makOS nicht verpflichtet, alle Images und Videoclips in die iCloud zu verschieben. Sie können die Bibliothek nach wie vor auf Ihrem lokalen Computer bearbeiten und den bewährten Foto-Stream wie üblich einsetzen.

Ungeachtet dieser beiden Streaming-Optionen können Fotos und DVDs mit Freunden geteilt werden - dank iCloud-Foto-Sharing. Das neue Mac-Betriebssystem kommt im Oktober mit einer neuen Bezeichnung, makOS statt X wird nun (wieder) makOS genannt. Fotostrom, iCloud-Fotoarchiv und Freigabe verbleiben in der neuen Fotoversion. Für eine verbesserte Gesichterkennung, die nun auch Gegenstände und Landschaftsbilder erkennen und damit die Images besser organisieren kann, haben vor allem die Software-Ingenieure von Apple gesorgt.

Ebenfalls von neuem ist die Darstellung von zusammenhängenden Bildern als "Souvenirs" als Animation. Ein erster Fototest für Mac OS kann hier nachgelesen werden. Sie können Ihre gesamte Medienbibliothek mit der iCloud Fotomedienbibliothek auf allen Endgeräten nutzen. Vergrössern Mit der iCloud-Fotobibliothek ist es erstmalig möglich, eine Shared Library mit allen Endgeräten zu nutzen.

Sie können Ihre komplette Medienbibliothek aus der iCloud-Fotobibliothek auf jedem Ihrer Geräte, ob nun für die Verwendung auf Ihrem Computer, Ihrem iPod oder Ihrem iPod, auswerten. Deine Originale werden in den Cloud-Speicher hochgeladen, d.h. Bilder und Filme in der höchstmöglichen Auflösungsstufe. Darüber hinaus muss die iCloud-Fotobibliothek den wertvollen Online-Speicherplatz mit anderen iCloud-Services wie iCloud Drive oder Cloud-Backups vom iPhone zuweisen.

So ist der grösste iCloud-Speicher, der verfügbar ist, genauso kostspielig wie die Dropdown-Liste Plus. Für den gängigsten Online-Speicher werden jedoch 9,99 EUR pro Tag für nur 1000 GB benötigt und diese werden von der Firma Flirr auch kostenfrei angeboten. Die Foto-App in der iCloud, die über den Webbrowser bedient werden kann, ist noch sehr elementar.

Bilder können nur angesehen oder in Verzeichnisse verschoben werden, die zumindest in dieser Weboberfläche erstellt werden können. Unter Photos für makOS wähle "Photos > Settings" und aktiviere das Kontrollkästchen für die iCloud-Fotobibliothek unter iCloud. Alle Änderungen am Apple oder einem Apple iPhone werden nun in der iCloud-Fotobibliothek abgelegt und mit der lokal gespeicherten Bibliothek auf dem Apple iPhone abgeglichen.

Hinweis Wenn Sie den Foto-Stream schon einmal benutzt haben, gehen diese Bilder bei einer Änderung nicht verloren. Bei einer Änderung gehen sie nicht mit. Das Fotomaterial der iCloud löst die beiden Fotoalben "Recordings" und "My Photostream" durch das Fotoalbum "All Photos" ab. Anschließend wird der Arbeitsspeicher des Fotostroms dem Cloud-Speichers zuordnet. Bei iOS-Geräten werden die in der iCloud-Fotobibliothek gespeicherten Bilder nicht mehr in der iCloud-Sicherung abgespeichert, da sie sich nun in der iCloud-Fotobibliothek wiederfinden.

Der Foto-Stream von Apple, iPod und iPad läd bis zu 1000 Photos und Videoclips herunter. Mit dem Foto-Stream werden bis zu 1000 Einzelbilder oder Filme in die Wolke hochgeladen, mit jedem weiteren geladenen Einzelbild wird das jeweils aktuellste Einzelbild aus der Wolke nachgeladen. Die Photostream-Dienstleistung ist kostenfrei und der Speicherkapazität wird nicht von Ihrem iPool-Speichermedium in Abzug gebracht.

Sie können den Foto-Stream auch mit Bildern unter Mac OS Sierra einsetzen. Bei Apple müssen Sie nicht auf die iCloud-Fotoübertragung umsteigen. Vergrößerte Photos und Aufnahmen, die mit dem I-Phone und iPad gemacht wurden, können mit Mein Photostream automatisiert mit anderen Endgeräten geteilt werden. In der Rubrik Photos für Mac OS können Sie den Foto-Stream unter dem Tab "Alben" öffnen.

Neben der Begrenzung auf 1000 Einzelbilder gibt es noch eine weitere Einschränkung: Nach 30 Tagen wird ein Bild selbstständig aus dem Datenstrom ausgelesen. Wenn Sie also Photos für das Betriebssystem macroOS benutzen, müssen Sie die Images selbst auf Ihrem Apple Store speichern. Aktiviere "My Photo Stream" in den Systemeinstellungen von Apple oder iOS.

Alle neuen Bilder, die Sie auf Ihrem PC in Photo for macroOS hinzufügen, werden dann direkt in den Fotostrom hochgeladen. Mit den iOS-Geräten werden alle Bilder, die Sie mit der Fotokamera des entsprechenden Gerätes machen, in den Fotostrom eingelesen. Übrigens läd das entsprechende Endgerät die Aufzeichnungen nur dann in den Bildstrom, wenn eine WLAN-Verbindung vorhanden ist, auf dem Apple optional auch eine Internet-Verbindung über das Internet.

Tipps Mit der iCloud-Systemsteuerung können der Foto-Stream und die iCloud-Fotoübertragung auch mit einem Windows-Computer verwendet werden. Tauschen Sie mit iCloud Photo Sharing Ihre Bilder und DVDs mit anderen aus. Ebenso wie der Foto-Stream ist auch die iCloud-Fotoübertragung ein kostenfreier Service. Beides kann parallel genutzt werden. In diesen Datenströmen werden im Abschnitt "Freigegeben" Bilder für das Betriebssystem angezeigt.

In jedem Datenstrom können bis zu 5000 Fotografien oder Filme aufgenommen werden. Außerdem können Sie als Freund Ihrem Strom ein Foto hinzufuegen und Kommentare abgeben und diese mit Bildern und Videos vergleichen. Dabei wird der Speicherkapazität für die iCloud-Fotoübertragung nicht vom Speicherkapazität der iCloud subtrahiert, wie bei Photostream, und die über die iCloud-Fotoübertragung freigegebenen Dateien verbleiben in der Wolke, bis Sie sie ausblenden.

Bei einem gesplitteten Foto darf die Längsseite höchstens 2304 Bildpunkte betragen, bei Panoramaaufnahmen höchstens 5400 Bildpunkte. Videoaufnahmen können bis zu fünfminütig sein, die Maximalauflösung liegt bei 1280 x 720 Pixeln (720p). Photos for macroOS vergrößert Bilder und Videos für die gemeinsame Nutzung von iCloud-Fotos mit anderen. Mit iCloud Photo Sharing können Sie Ihre ausgewählten Bilder vergrößert an Freunde weitergeben.

Sie können auch ihre eigenen Photos und Anmerkungen zu deinem Videostream hinzufügen, wenn sie auch ein iCloud-Konto haben. Die Freigabe von iCloud-Fotos in Photos for macroOS unter "Photos > Settings" im Abschnitt "iCloud" einrichten. Wähle dann die zu freigebenden Motive aus deiner Bibliothek aus und klicke auf das Symbol Freigeben in der oberen rechten Ecke.

Wähle "iCloud Photo Sharing" und erstelle entweder einen neuen Datenstrom oder füge die gesammelten Daten zu einem vorhandenen Datenstrom hinzu. Hinweis Sie können eine vorhandene Foto-Freigabe als öffentlich zugängliche Website einrichten. Damit kann jeder die Photos über die dann angezeigte Internet-Adresse mit jedem Web-Browser individuell betrachten und auslesen. Anschließend können Sie Teilnehmer hinzuzufügen und zu löschen und den Strom umzubenennen.

Auch interessant

Mehr zum Thema