Idiot

Dummkopf

Die Bezeichnung Idiot wird in der heutigen Sprache häufig als Beleidigungswort verwendet und bezeichnet eine dumme Person. Dies geschieht, wenn Sie das Schlüsselwort ?Idiot? ..

... googlen.

Wenn Sie derzeit mit der Google-Suche nach Bildern zum Themenbereich "Idiot" suchen, werden Sie ein erstaunliches Resultat erhalten. US-Präsident Donald Truump erscheint zahllose Male auf Tabletts, Smartphones zu sehen und auf dem Bildschirm. Laut dem Blog "Search Engine Land" ist Google derzeit das Ziel eines so genannten "Google-Bombenanschlags". Im vorliegenden Falle haben AktivistInnen den Suchalgorithmus der Suche "Idiot" so weit gefälscht, dass dadurch zahllose Aufnahmen von US-Präsident Donald Truump entstehen.

Nach Angaben von "Search Engine Land" hat die Meldung des Vorfalls weiter dazu geführt, dass der US-Präsident als erster in der Google-Suche unter dem Schlagwort "Idiot" in der Google-Suche auftaucht.

Laut Google ist Trump ein Idiot.

Die erste Aufnahme, die Sie bei Google finden, ist ein Gemälde von Donald Trump. Denn US-Präsident Donald Trump ist einer der kontroversesten Staatsoberhäupter in der amerikanischen Unternehmensgeschichte.

Außerdem hat Trump neben dem Jahrhundert-Genie Albert Einstein einen eigenen Google-Stand.

Google: Das geschieht, wenn Sie "Idiot" in die Bildsuche eingeben.

Das ist eine ziemlich klare Botschaft: Jeder, der derzeit bei Google nach Fotos mit dem Schlüsselwort "Idiot" Ausschau hält, wird klare Resultate erhalten. Haben Sie in jüngster Zeit das Schlagwort "Idiot" in die Bildersuche von Google eingetragen? Dann haben Sie sich vielleicht gefragt (oder gar nicht), warum Sie Fotos von US-Präsident Donald Truump finden.

Zu diesem Zweck haben die Zuständigen eine Vielzahl von Artikeln ins Internet eingestellt, in denen der Begriff TRUMPF mit dem Begriff "Idiot" verbunden ist. Damit senden sie eine verhältnismäßig deutliche Nachricht an das World Wide Web, was eine konsequente Folge des Phänomens ist, dass der Green Day Song "American Idiot" im Kontext der Demonstrationsbewegung gegen Trümpels Aufenthalt in Großbritannien - 14 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung - wieder zu einem Publikumserfolg wurde.

Auch interessant

Mehr zum Thema