Infrastructure as a Service Anbieter

Die Infrastruktur als Dienstleister

mit einem IaaS-Anbieter einfach nur etwas Platz in einem virtuellen Rechenzentrum. Bündeln Sie Ihre IT auf die Prozesse, die in Ihrem Unternehmen wichtig sind. Die Standards den großen Anbietern überlassen: ProfitBricks positioniert sich als typischer Infrastructure-as-a-Service-Anbieter.

Intranet: Was ist Infrastruktur als Service? - Auf der Seite der modernen Rechenzentrumsplattform

Die Bezeichnung Wolke ist kein einheitliches Leistungsangebot, sondern eine breite Palette von Services, die darauf abzielt, die unterschiedlichen IT-Anforderungen eines Unternehmens zu befriedigen. Über die Wolke bereitgestellte Services umfassen Infrastructure as a Service (IaaS). Der Anbieter bietet virtuelle IT-Ressourcen über das Unternehmen.

IaaS ist neben dem Bereich SaaS ( "Software as a Service") und PaaS ("Platform as a Service") einer der bedeutendsten Cloud-Services. Lies auch: Was ist Cloud Computing? Wie sieht Plattform als Service (PaaS) aus? Wie sieht der Begriff SaaS ("Software as a Service") aus? Nach dem IaaS-Modell stellt der Service Provider seine Hardwareausstattung wie Server- und Storage-Systeme, Betriebsysteme und andere Softwaresysteme den Anwendern in einem hochautomatisierten Bereitstellungsmodell zur Verfügun.

Teilweise übernimmt der Anbieter auch Tätigkeiten wie Systempflege, Datenübertragung und Notfallmanagement (Disaster Recovery). Unternehmen können selbstständig auf Infrastrukturdienste zugreifen und zahlen in der Regelfall nach ihrer Lebensdauer. Der Kunde erhält den Fundus an IaaS-Diensten aus mehreren Server, Speichersysteme und Netzwerke, die in der Regelfall auf mehrere Datenzentren verstreut sind und vom Cloud-Anbieter verwaltet werden.

Einig waren sich die Beteiligten der CIO Soirée, dass es heute ohne Wolke nicht möglich ist, und in den wenigsten FÃ?llen wird es mit einer einzelnen Wolke gemacht. Im IaaS-Bereich werden die Mittel entweder für einen einzelnen Mandanten (Single-Tenant-Systeme) oder für mehrere Mandanten (Multi-Tenant-Systeme) gehalten. Mandantenfähig heißt in diesem Zusammenhang, dass sich mehrere Mandanten die Resourcen gemeinsam nutzen, während die Anlagen sinnvoll voneinander abgegrenzt sind.

IaaS wird in der Regelfall auf diese Weise zur VerfÃ?gung gestellt. Dies ermöglicht es dem Anbieter, seine Resourcen effizienter zu nutzen bei gleichzeitig niedrigen operativen Kosten. Single-Tenant-Systeme sind daher grundsätzlich herkömmliche Hosting-Dienste, bei denen ein Anbieter im Wesentlichen einen eigenen Bereich in seinem Rechenzentrum anmietet. Doch auch in diesem Fall bietet IaaS Cloud-spezifische Funktionen wie z. B. Skalierbarkeit und Zugriff auf eine Vielzahl von Plattformtechnologien, die herkömmliche Hosting-Dienste normalerweise nicht bereitstellen können.

Die Benutzer können IaaS auch in ihrem eigenen Datenzentrum pflegen. Dies ist jedoch kein "echtes" IaaS, sondern nur ein Datenzentrum, das auf modernen cloud-ähnlichen Techniken basiert. Manche Anbieter nennen in diesem Falle eine Privatcloud. Dagegen bietet ein Public Cloud Provider in der Praxis eine hohe Ausfallsicherheit, eine breitere Palette von technologischen Optionen, On-Demand-Verfügbarkeit und oft ein hohes Maß an Sicherheit.

Mit Hilfe von JaaS-Plattformen erhalten Sie Zugriff auf hochskalierbare IT-Ressourcen, die bei wachsenden Ansprüchen flexibel anpassbar sind. Aber auch für kleine und mittlere Betriebe, bei denen ein Nachfrageanstieg abzusehen ist, ist das Angebot von laaS sehr gut durchführbar. Dabei zählen neben der Steigerung der Flexibilität und Erweiterbarkeit auch Kostensenkungen zu den wesentlichen Geschäftsfaktoren von AaaS.

Indem IT-Manager die IT-Infrastruktur in die Wolke auslagern, können sie Investitionen und Betriebskosten einsparen. Dennoch sollten die Anwender darauf achten, dass ihre Applikationen und andere Anlagen die Ressourcen der Wolke effektiv ausnutzen. Der weitere Vorzug von IaaS ist seine Flexibilität bei der Standortwahl. Auch die Erreichbarkeit ist für IaaS entscheidend: Cloud-Provider haben mehrere Sites für ihre Anlagen, um die Latenzzeit für unsere Kundinnen und Servicepartner gering zu halten. der Cloud-Provider hat mehrere Sites.

Das IaaS kann für eine Reihe von Arbeitslasten eingesetzt werden. Einer Gartner-Studie zufolge können vier verschiedene Arten unterschieden werden: Digital Business: Da fast jedes unmittelbare Umfeld vom Digital Change geprägt ist, ist IaaS auch für die meisten Arbeitslasten geeignet. Anwendungsbeispiele gibt es in den Anwendungsbereichen des Digital Marketings und E-Commerce sowie in Datendiensten oder Internet of Things (IoT) Anwendungen.

Ersatz für Rechenzentren: In einigen Betrieben löst IaaS schrittweise das traditionelle Datenzentrum ab. Oft wird IaaS analog zu einer internen Virtuierungsumgebung eingesetzt. Normalerweise starten Firmen mit einer Entwicklungsumgebung oder weniger wichtigen Produktapplikationen und bauen dann den Einsatz von IaaS schrittweise aus. Batch-Computing: Laut der Firma ist der Bedarf an IaaS-Bereitstellung nach wie vor am geringsten.

Laut Junggeselle sind die wichtigsten Merkmale der typischen IaaS-Angebote: "Public and private Cloud IaaS:Workloads können dank einer durchgängigen Systemarchitektur je nach Anforderung zwischen öffentlichen und privaten Clouds hin und her verschoben werden. Hoher Sicherheitsstandard: Obwohl alle Anbieter einen hohen Sicherheitsstandard zusichern, ist der Kontrollgrad für die Kundschaft sehr verschieden. Alle Anbieter sind in der Lage, Dienstleistungen anzubieten, die gesetzliche oder andere Vorgaben erfüllen.

Zahlreiche Anbieter verfügen über weitere Service Level Agreements (SLAs), die die Netzwerkverfügbarkeit, Leistung und Reaktionszeit auf Kundenanforderungen umfassen. Stundenabrechnung: Alle Anbieter offerieren eine stundenweise Abrechung von Virtual Machines (VMs), wodurch einige Anbieter auch kleinere Mess-Schritte festlegen, die laut Gärtner bei kurzfristigen Batch-Jobs günstiger sein können.

Bei den meisten Anbietern werden die Honorare entsprechend auf der Grundlage der verwendeten Virtual Machines (VM) berechnet. Ein weiteres potenzielles Problem ist das aufwändige Management der ITLandschaft. Bei der Bereitstellung der IT-Infrastruktur durch einen Service Provider ist ein gewisser Verlust der Kontrolle unvermeidlich. Laut Junggeselle gibt es zudem Gefahren durch die bloße Marktstellung der marktbeherrschenden Unternehmen AWS, Microsoft und Google.

Die Experten sagen, dass kleine Anbieter angesichts des überwältigenden Wettbewerbs ihr Angebot an IaaS grundsätzlich ändern oder den Gesamtmarkt verlassen können.

Mehr zum Thema