Inventarliste

Bestand

Während einer Inventur enthält die Inventarliste gezählte, kategorisierte und geprüfte Positionen eines Unternehmens, wie beispielsweise Waren. Die Inventarliste Inventarliste. ein kostenloses Excel-Template, mit dem Sie alle wichtigen Bestellungen sowohl im Privat- als auch im Profibereich dokumentieren können. Abgeschlossene Tage sind in der Inventarliste in roter Farbe markiert. Der Preis für alle Gegenstände, die der Inventarliste hinzugefügt wurden, und wird angezeigt.

Es ist auch möglich, eine Schätzung für frühere Positionen anzugeben, damit der aktuelle Bestand bestimmt werden kann.

Das Template Excel Inventory List ist vollständig geöffnet. Tragen Sie alle größeren Gegenstände in die Inventarliste ein und schon bald werden Sie feststellen, wie nützlich eine gut verwaltete Inventarliste sein kann.

Inventarliste - Begriffserklärung, Erläuterung und einfachere Anwendungsbeispiele - ?

eine Inventarliste ist erforderlich. Nur die unabhängige Aufzeichnung aller Vermögenswerte erlaubt eine effektive Steuerung und damit die Abstimmung der Konten mit den Ist-Bestandteilen. Das Prinzip der Vollzähligkeit verlangt eine Bestandsaufnahme aller Vermögenswerte für die Inventarliste. Grundsätzlich sind nicht die rechtlichen, sondern die ökonomischen Rahmenbedingungen für die Bestandserfassung entscheidend.

Sofern z.B. die damit verbundene Haftung in der Bestandsliste für unter Vorbehalt stehende oder sicherungsweise übertragene Leistungen angegeben ist, muss auch die Anlage inventiert werden. Nur wenn zu erwarten ist, dass das Wertpapierrecht tatsächlich ausgeübt wird, gewinnen die gesetzlichen Bestimmungen über die Zuweisung von Eigentum an das Unternehmen an Bedeutung, so dass eine weitere Inventur verboten ist. Für Vermögenswerte, die sich zum Bilanzstichtag weder im Depot des Erwerbers noch des Veräußerers befanden, ist der Risikotransfer das Bestandskriterium.

Allerdings ist der Auftraggeber bis zum Zeitpunkt des Eigentumsübergangs nicht verpflichtet, eine Bestandsaufnahme vorzunehmen. Der Vorgang, der für die Zusammenstellung der Inventarliste erforderlich ist, wird als Inventar bezeichnet. Lediglich bei immateriellen Vermögenswerten (immaterielle Vermögenswerte, Ansprüche, Schulden) und in besonderen Investitionsdateien erfassten Anlagegütern sowie bei Beständen, die am Bilanzstichtag nicht verfügbar sind (z.B. Seefracht), ist ein Buchbestand erlaubt.

Diese Vermögenswerte müssen jedoch durch die entsprechenden Kontoauszüge, Bilanzbestätigungen oder Vertragsdokumente nachgewiesen werden. Eigentlich geht es bei einer Inventarliste jedoch nicht darum, die Mengenbestandteile zu erfassen, sondern die Wertekomponenten zu ermitteln. In diesem Zusammenhang stellt die Wertermittlung das zentrale Problem der Lagerhaltung dar. Bestandsverzeichnis der Fa. Karl Götz, Electroeinzelhandel, Stuttgart, 6Gasse 4, zum 31.12.2017: Dt, Niederlassung Stuttgart, Konto-Nr.........,

Auch interessant

Mehr zum Thema