Investments Deutsch

Kapitalanlagen Deutschland

Eine Übersetzung für "Kapitalanlagen" im kostenlosen Englisch-Deutsch-Wörterbuch und viele weitere deutsche Übersetzungen. Deutsch-Englische Übersetzung für Investitionen und Musterübersetzungen aus der technischen Dokumentation. Geldanlage Die Immobilisierungen des Sachanlagevermögens erfolgen zu Anschaffungs- oder Herstellungskosten abzüglich kumulierter Abschreibungen Eine Neubewertung des Sachanlagevermögens gemäß IAS 16 "Sachanlagen und Mitarbeiterplanung")), wobei die tatsächliche Entwicklung in Bezug auf die oben genannten Ziele zu erläutern und zu begründen ist, (2) die Rentabilität der Gesellschaft, insbesondere der Eigenmittel, (3) der Geschäftspreis (einschließlich Umsatz), (4) Transaktionen, die einen wesentlichen Einfluss auf die Rentabilität oder Situation der Gesellschaft haben können und die einen erheblichen Einfluss auf die Liquidität haben können.

2 ) die Rentabilität des Unternehmens, insb. sein Eigenkapital, 3) den Geschäftsverlauf (insb. seinen Umsatz) und die Situation des Unternehmens, 4) Transaktionen, die für die Rentabilität oder Liquidität des Unternehmens von wesentlicher Bedeutung sind. Die Steigerung des Wertes wird nicht für die eigene Produktion, für die Lieferung von Waren oder Dienstleistungen, für Verwaltungszwecke oder für den Verkauf im Rahmen der normalen Geschäftstätigkeit verwendet.

Personalplanung, Unternehmen und Geschäftsverlauf sowie die Situation des Gesamtkonzerns. Personalplanung, des Unternehmens (einschließlich Risiken und Risikomanagement) sowie bei Entscheidungen und Geschäftsvorfällen, die für das Unternehmen von Bedeutung waren. Unternehmen und Geschäftsverlauf sowie die Situation des Gesamtkonzerns. Personalplanung, des Unternehmens (einschließlich Risiken und Risikomanagement) sowie bei Entscheidungen und Geschäftsvorfällen, die für das Unternehmen wichtig waren.

durch geeignete Bewertungsverfahren wie z.B. Verweis auf ähnliche Wertpapiere und Geschäfte oder die Verwendung von Discounted-Cashflow-Analysen. durch geeignete Bewertungsverfahren wie z.B. Verweis auf ähnliche Wertpapiere und Geschäfte oder die Verwendung von Discounted-Cashflow-Analysen.

und Geschäftsvorfälle von Bedeutung für das Unternehmen. Wichtige Entscheide und Geschäftsvorfälle. Gewinn- und Verlustrechnung. Gewinn- und Verlustrechnung umklassifiziert. Bestimmte Geschäftspolitik, Personalplanung und Rentabilität des Unternehmens. Bestimmte Geschäftspolitik, Planung und Berichterstattung über die Rentabilität des Unternehmens. Die Personal- und Finanzplanung des Unternehmens, interne und externe Qualitätskontrollmaßnahmen sowie andere wichtige Geschäftsvorfälle und -maßnahmen. Planung, und finanzielle Abwicklung, die interne und externe MaÃnahmen zur QualitÃ?tskontrolle sowie Ã?ber weitere entscheidende GeschÃ?ftsvorgaben und MaÃnahmen unterrichtende.

Personalplanung. Langfassung. Personalplanung. Personalplanung, Situation der Sozialen und der Gruppe im Ensemble. Die Situation der Gemeinschaft und des Konzernverbundes. Personalplanung. Gegen die Fluktuation der Aktienmärkte und internationalen Anleihen und dass diese stark variieren können. Fragestellungen der Geschäftspolitik 2002 und die daraus resultierenden Folgen in Bezug auf die Strategieausrichtung, den weiteren Ausbau, die Straffung und das Optimieren der Konzernstruktur und -prozesse sowie die weitere Strategieentwicklung und das strategisch weitere Vorgehen. den entsprechenden Anteil am Eigenkapital der betreffenden Unternehmen oder um den Buchwert.

des Eigenkapitals des betreffenden Unternehmens oder zum Bilanzwert. Die Berichte des Vorstands über die Lage und die Entwicklung des Unternehmens sind regelmäßig, ausführlich, mündlich und mündlich abgefasst, genehmigungspflichtig und Gegenstand wichtiger einmaliger Initiativen. Geschäft und wesentliche Einzelmaßnahmen sind mündlich und in schriftlicher Form zu informieren. Operatives Geschäft, Personalplanung, Unternehmensrentabilität, Risikomanagement und allgemeiner Geschäftsverlauf. lung, Rentabilität des Unternehmens, Risikobewirtschaftung und Geschäftsverlauf als Ganzes.

durch Kontaktaufnahme mit dem Zentralkorrespondenten in Frankreich, der Zahlstelle in Österreich, der Zahlstelle in Schweden, der Zahl- und Informationsagentur in Deutschland, der Vertriebsgesellschaft in Spanien, der Zahlstelle und dem Repräsentanten in Liechtenstein, der Zahlstelle und dem Repräsentanten in der Schweiz sowie dem Repräsentanten in England.

Auch interessant

Mehr zum Thema