Ip Router test

IP-Routertest

Derzeitiger WLAN-Router im Test: AVM Fritzboxen und Router von Asus, Netgear & Co. im direkten Vergleich.

WLAN-Routertest: Feldbus, Geschwindigkeitsport & Co.

ETFLEX läuft nicht flüssig, der Router funkelt nicht bis in den obersten Stock: Viele dt. Haushalten haben WLAN-Probleme mit der Internetadresse läuft. Mit einer neuen Router-Generation sollen solche Aufgaben gelöst und zugleich die Geschwindigkeit und Bandbreite des Heimnetzwerkes erhöht werden. Grundsätzlich wird zwischen Router mit und ohne Modembetriebunterschieden. Erstere bieten sich an, wenn kein Funkmodem anwesend ist oder man alles in einer Schachtel haben möchte. für 139 EUR gut empfehlen.

Das WLAN ist jedoch nicht ganz so schnell wie die teurere Friedrichshafener Box 7590, Router ohne Modem: Welcher funktioniert am besten?

Routertest 2018 - Die 12 besten Router im Überblick

Wir werden in diesem Beitrag nicht nur erklären, wie ein Router abläuft. Außerdem lernen Sie, welche verschiedenen Arten von Routern hergestellt werden. Wir erklären die Vorzüge der Verwendung eines hochmodernen Router. Auch in diesem Beitrag finden Sie heraus, wo es besonders leicht und kostengünstig zu kaufen ist.

Wofür steht ein Router? Bei der Leitstelle, die die Verbindung zwischen unterschiedlichen Geräten regelt, handelt es sich oft um einen Router. Modernste Printer mit Netzwerk-Schnittstelle können oft in das vom Router erstellte Home-Netzwerk integriert werden. Gegenwärtige TV-Geräte können oft auch mit dem Router auskommen. Der Inhalt von Medienbibliotheken und Video-Plattformen wird bei einer Internetverbindung des Routers problemlos auf den Flachbildschirm übertragen.

Da der Router den Datendurchsatz regelt, können Internetinhalte auf verschiedenen mobilen Geräten abspielbar sein. Heute ist der Router die bedeutendste Kommunikationsschnittstelle, die eine dauerhafte Anbindung der Geräte des Heimnetzwerks an das weltweite Netzwerk gewährleistet. Die Elektronik ist die Kommunikationsschnittstelle, über die alle Terminalgeräte miteinander kommunizieren. Kommerziell erhältliche Router haben zu diesem Zwecke mindestens vier Netzwerk-Schnittstellen.

Ein Ethernet-Kabel kann dort angebracht werden, so dass Rechner und andere Ausgabegeräte an den Router angebunden werden. Bei den meisten Routern wird auch ein WLAN-Signal erzeugt, das drahtlos Vorrichtungen integriert. Die Funktionsweise eines Routers? Sie erlaubten nur eine niedrige Übertragungsrate, so dass gewisse Informationen im Internet nicht sichtbar, hörbar und genießbar waren.

Oft wurde nun nicht nur ein Funkmodem, sondern auch ein Router eingesetzt, um mehrere Terminals mit dem Netz zu verknüpfen. Viele der heute erhältlichen Router haben bereits ein integriertes Passwort. Dadurch kann das Elektrogerät an einen DSL- oder VDSL-Anschluss angeschlossen werden. Modernste Router sind mit einem Modemsystem ausgerüstet, das große Mengen an Daten ausgeben kann.

Häufig werden Vorrichtungen angeboten, die eine Verteilung von mind. 30 Mbit/s haben. Da Anbieter oft unkomplizierte Modem mit ihren Aufträgen beliefern, kann der Router auch an dieses Endgerät angebunden werden, um ein leistungsfähiges LAN- und WLAN-Netzwerk aufzubauen. Der Router leitet das Internet-Signal an andere Terminals weiter. Die meisten Router haben eine Funk-Schnittstelle.

Darüber hinaus richtet der Router ein interner Netzwerkbetrieb ein, so dass die Datenübertragung zwischen den Geräten erfolgen kann. Das Routing ist die Verbindung zwischen dem Netz und den Geräten. Möchten Sie z.B. eine Website abrufen, wird Ihre Eingaben im Browser-Fenster an den Router gesendet. Die Anforderung wird vom Router an das Netz gesendet.

Da der Router auf das Netz zugreift und den daraus entstehenden Datendurchsatz reguliert, sind die Rechner abgesichert. Modernste Router verhalten sich wie eine Brandmauer, die die Gefahr blockiert. Auch diese Vorrichtungen sind sicherheitsrelevant, da Malware nicht ohne weiteres auf das Heimnetzwerk zuzugreifen ist. Auch der Zugang zum Router kann durch verschlüsselte Verbindungen behindert werden.

Was sind die verschiedenen Routers? Für den permanenten Einsatz eines Netzwerkes können verschiedene Router verwendet werden, die sich stark voneinander abheben. Beispielsweise bietet der Produzent einen einfachen LAN-Router an, mit dem bis zu vier Geräte angeschlossen werden können. Darüber hinaus können die Verbraucher WLAN-Geräte kaufen, die mit einer viel größeren Anzahl von Rechnern, Smartphones und Fernsehgeräten kommuniziert werden können.

Auch die Hersteller von Netzwerkgeräten verfügen über LTE-Router, mit denen eine bestimmte Verbindung zum Internet aufgebaut werden kann. In der Regel sind die üblichen LAN-Router deutlich günstiger als andere Vorrichtungen, die auch zum Aufbau eines Netzwerks verwendet werden können. Mit diesen Geräten können verschiedene Rechner, Notebooks und Fernsehgeräte angeschlossen werden. Auf diese Weise können Daten zwischen den an den LAN-Router angeschlossenen Geräten übertragen werden.

Es können auch Druckersysteme freigegeben werden. Um mit dem Router zu kommunizieren, müssen die Vorrichtungen über Kabel angeschlossen werden. LAN-Router werden daher oft als Ethernet-Router angeboten. Der LAN-Router enthält oft ein Funkmodem, das das Endgerät mit einer Breitbandverbindung verbindet. Der Router kann sich über die WAN-Verbindung in das globale Netzwerk mitwählen.

Diejenigen, die über LAN-Kabel mit dem Endgerät in Kontakt stehen, können nun auf das Netz ausweichen. Als LAN-Router werden eine Vielzahl von Geräten mit zusätzlichen Funktionalitäten im Angebot sein. Das bedeutet, dass die Integration von Endgeräten über das WLAN nicht möglich ist. Wenn sich die mobilen Datenträger nicht in der unmittelbaren Umgebung des Router aufhalten, kann diese sichtbaren Verbindungen nerven.

Darüber hinaus können gewisse Vorrichtungen, wie beispielsweise Smartphones, nicht mit dem LAN-Router verbunden werden. Oft werden diese Endgeräte auch als DSL-Router mitverkauft. In manchen Fällen ist beispielsweise eine Telefonsystem in den Router eingebunden, mit dem verschiedene DECT-Telefone miteinander arbeiten können. Die Router können oft für Telefonate über das Netz genutzt werden. Geeignete Aufträge werden von verschiedenen Telekommunikationsgesellschaften wie der Telekom oder der Firma Wodafone angeboten.

Die Endgeräte nutzen das 4G LTE-Netzwerk, das hauptsächlich von Smart-Phones verwendet wird. Bei bestehendem DSL-Vertrag sind sie eine ausgezeichnete Option, die eine gesicherte Übertragung zwischen Endgerät und Internetzugang gewährleistet. Zahlreiche Telekommunikationsdienstleister stellen nicht nur Anschlüsse an das Stromnetz zur Verfügung, sondern auch Router und Modem, die eingesetzt werden müssen.

Wird nur ein einziges Telefonmodem bestellt, kann dieses Telefonmodul an einen Router angeschlossen werden. Der Router liefert dann nur noch das innere Netz, die Verbindung zum Netz wird nach wie vor über das Telefon abgewickelt. Nur in diesem Falle kann der Kauf eines Router, der kein eingebautes Passwort hat, empfohlen werden.

Der Einsatz eines gängigen Router bringt viele Vorzüge. Da verschiedene Ausgabegeräte mit dem Router kommuniziert werden, ist ein rascher Internetzugang möglich. Alle Vorrichtungen sind durch den Router gesichert. Abschließend werden die aufgerufenen Webseiten und IP-Adressen, nur die Routeradresse ist ersichtlich, ausgeblendet. Es ist von aussen nicht ersichtlich, wie viele mit dem Router verbundene mobile Teilnehmer angeschlossen sind.

Hinter der Routeradresse verbergen sich die auch mit einer IP-Addresse ausgestatteten Endeinrichtungen. Modernste Router integrieren die Geräte selbstständig. Du hast einen DHCP-Server, der IP-Adressen ohne Konflikt zwischen den Geräten selbst zuweist. Der Router bietet nicht nur Zugang zum Intranet.

Schliesslich erstellen die Vorrichtungen auch ein privates Netzwerk, so dass Heimcomputer zum Datenaustausch genutzt werden können. In der Vergangenheit wurde zu diesem Zwecke oft eine Nabe mitgenommen. Bei Verwendung eines modernen Routers kann dieses Zusatzgerät unterbleiben. Manche gängige Router sind mit einem USB-Anschluss ausgerüstet. Häufig kann der TV auch den Messwertspeicher ausnutzen.

Anders als frühere Router, die permanent viel Leistung verbrauchten, benötigen die modernen Geräte deutlich weniger Zeit. Manche Router erlauben es Ihnen auch, zu gewissen Zeitpunkten selbstständig in den Schlafmodus zu wechseln. Eine Änderung kann sich also auch dann auszahlen, wenn der bestehende Router bereits etwas aelter ist. Die meisten modernen Router sind mit praktischen Sicherheitsmerkmalen ausgestattet.

Einen weiteren Pluspunkt der modernen Router stellt die eingebaute Brandmauer dar, die für Abhilfe aufkommt. Die Virtual Wall, die einige gängige Laufwerke haben, macht den illegitimen Zugang schwieriger. Zahlreiche Kommunikationsprovider haben inzwischen eine höhere Internetgeschwindigkeit. Allerdings kann diese Schnelligkeit mit alten Router nicht erzielt werden. Welche Funktionalitäten muss ich beim Routerkauf beachten?

Nur wenige Menschen benutzten in den 90er Jahren das Web, die sich mit 56 Kilobyte Modems in das globale Netzwerk einwählen. Im Jahr 2014 zum Beispiel nutzen in Deutschland exakt 80 Prozentpunkte aller Menschen, die über zehn Jahre alt sind, das Intranet. Bei den meisten Internetnutzern wird ein DSL-Anschluss verwendet.

Es gibt verschiedene Angebote der Telekommunikationsdienstleister. Häufig beinhaltet der Auftrag eine Vorrichtung, die die Anbindung an das Netzwerk herstellt. Wenn Sie einen alten Router verwenden, ist es auch sinnvoll, ihn zu ersetzen. Auf diese Weise kann eine dauerhafte und gesicherte Internet- und Netzwerkanbindung für verschiedene Geräte aufgebaut werden. Soll kein weiteres Endgerät verbunden werden, muss der Router über das integrierte Passwort mitbringen.

Wird für die Internetverbindung ein weiteres Medium verwendet, ist ein Router ohne eingebautes Medium eine gute Wahl. Solche Vorrichtungen, AVM, erstellen. So sollte beispielsweise Ihr neu erer Router das Webprotokoll mit dem Namen LPv6 verwenden können. Erst in diesem Falle kann das Endgerät weiterhin als Interface fungieren, das Rechner, Tabletts und Notebooks mit dem Netz verbind.

Derzeit sind Router verfügbar, die nur das alte IP4-Protokoll beherrschen. Langfristig werden diese Bausteine nicht mehr nutzbar sein, da immer mehr Telekommunikationsfirmen auf das neue System umstellen. Durch den in die vielen Router eingebauten WLAN Access Point können Sie verschiedene mobile Terminals mit dem Home-Netzwerk und dem Netz vernetzen.

Router mit Access Point versenden im 2,4 und 5 GHz Bereich. Allerdings können einige alte Router nur im 2,4-Gigahertz-Bereich ausgeben. Bevor Sie kaufen, sollten Sie sicherstellen, dass der künftige Router in beiden Funkbereichen gleichzeitig überträgt, um eine zuverlässige Internetverbindung zu gewährleisten. Mit der praktischen WLAN-Schnittstelle, die nicht alle Router haben, ist eine kabellose Anbindung an das Netz möglich.

Allerdings sollte der Router mit weiteren gigabitischen LAN-Ports ausgerüstet sein, über die mit einem Ethernet-Kabel eine Verbindung zu den Endgeräten hergestellt werden kann. Vergewissern Sie sich, dass der künftige Router über mind. vier LAN-Ports verfügt. Ein USB-Anschluss kann beispielsweise vorteilhaft sein, da andere Geräte wie z. B. Printer oder Harddisks mit dem Router in Verbindung gebracht werden können.

Vergewissern Sie sich, dass der Router über einen USB-Anschluss oder einen anderen USB-Anschluss verfügen. Die besten Devices sind diejenigen, die mit wenigstens einem USB 3.0-Anschluss ausgerüstet sind, der bei der Datenübertragung mit hohen Transferraten arbeitet. Der Router kann dann auch als kleiner Media-Server fungieren und Bilder und Filme bereitstellen, die auf der Harddisk gespeichert wurden.

Telefonapparate können an viele Router angeschlossen werden. Dadurch können drahtlose Telefonapparate mit dem Router verbunden werden. Manche Anbieter verfügen auch über Router, die die Kommunikation über das Netz bereitstellen. Die Router können auch mit handelsüblichen Handys verwendet werden. Die Informationen der Produzenten genügen jedoch nicht, um ein vollständiges Gesamtbild der verschiedenen Router zu erhalten, die den Verbrauchern heute zur Verfügung stehen.

Doch nicht immer tragen die objektiven Erfahrungsberichte der Anwender dazu bei, sich über den entsprechenden Router zu unterrichten. Wie viel kosten Router? Welche Kosten für verschiedene Router zu zahlen sind, ist sehr unterschiedlich. Sie können jedoch nur solche Endgeräte mit Ethernet-Schnittstelle an diese Typen ankoppeln. Die meisten Rechner, aber keine Smart-Phones, können an solche Router angeschlossen werden.

Sogar gewisse Spielkonsolen, wie die PSP (Playstation Portable), können mit solchen Router nicht an das weltweite Stromnetz angebunden werden. Der Router hat nur gewisse Funktionalitäten. Obwohl verschiedene Terminalgeräte in das von den Geräten erzeugte Leitungsnetz integriert werden können, entspricht dieser Router nicht immer dem neuesten technischen Standard. Häufig kann an diese Router kein eigenes Handy angebunden werden.

Leicht teuere Router zeichnen sich durch mehr Funktionalität und ein besseres WLAN-Signal aus. Sie haben in der Regel ein eingebautes DSL-Modem, mit dem eine Internet-Verbindung aufgebaut werden kann. Oft ist in diese Endgeräte eine Telefonsystematik eingebaut, die ab einem Preis von 100 EUR verfügbar ist. Somit können VOiP-Gespräche getätigt werden, wenn etwas mehr Zeit in den Router gesteckt wird.

In dieser Preisklasse können die höherwertigen Endgeräte zudem mit kabellosen TK-Telefonen kombiniert werden. Sie können für rund 200 EUR einen leistungsstarken Router kaufen, der eine Vielzahl von Funktionalitäten und Einstellungen bereitstellt. Solche Endgeräte verfügen oft über die besonders schnell ereignete WLAN-AC-Technologie, die eine Datenübertragung von bis zu 1.300 Megabit erlaubt.

Häufig funktionieren solche Router als Netzspeicher, da eine Harddisk verbunden werden kann, auf die von mehreren mobilen Einheiten aus zugegriffen wird. Einen teuren Router kann sich auszahlen, weil er das Arbeiten mit diversen Multimedia-Geräten erleichter. Dennoch sollten Sie sich im Voraus erkundigen. Bei unseren Tests verschiedener Router verschiedener Preiskategorien stießen wir schliesslich auf teurere Geräte, die nicht alle erwünschten Funktionalitäten boten.

Deshalb raten wir Ihnen zu unseren Reviews, in denen Sie sicherlich einen Router vorfinden werden, der Ihren Anforderungen gerecht wird. Inwiefern haben wir die Router geprüft? In einer Reihe von Tests durften unsere Fachleute verschiedene Router testen. Auch in der praktischen Anwendung wurden die Anlagen genutzt. Nicht alle Router konnten im täglichen Test durchsetzen. Allerdings haben unsere Tests bereits vor dem ersten Einsatz des Gerätes begonnen.

Außerdem haben wir die Benutzeroberfläche getestet. Dabei haben wir getestet, wie unkompliziert es ist, verschiedene Geräte an den entsprechenden Router anzuschließen. Auf diese Tests folgte eine lange Testperiode, in der der Router intensiv eingesetzt wurde. Dazu haben wir verschiedene Geräte verwendet. Wir haben die Dateien auf die Festplatte verteilt, wenn der Router eine USB-Schnittstelle hatte.

Solche Vorrichtungen wurden unter anderem für das Streamen von Reihen und Spielfilmen eingesetzt. Spielkonsolen wie die Xbox Eins oder die PS 4 haben wir mit dem entsprechenden Router verbunden. Aber wir haben auch direkt am Computer gespielt, um den Router zu erproben. Mit dem Router surften wir auch mit dem Smartphone im Intranet. Auf diese Weise können Sie herausfinden, welche Router derzeit im Handel und über das Intranet verfügbar sind.

In der Praxis werden die Router, die ein Netz bilden, von verschiedenen Anbietern hergestellt. Unter den Produzenten befinden sich namhafte Computerunternehmen wie Asus, die auch Notebooks und andere Geräte herstellen. Kleine Firmen, die sich auf die Herstellung von Netzwerktechnik spezialisieren, haben ebenfalls Router im Angebot. Als Beispiel sei die Taiwanese ZyXEL Communications Corp. genannt, die Router nach Europa ausführt.

Das bekannteste auf die Herstellung von Router spezialisierte Unter-nehmen kommt jedoch aus der BRD. Damit konnte sich das Unter-nehmen gegen verschiedene Wettbewerber wie die TELESsetzen. Auf der CeBIT stellte AVM 2004 ein zukunftsweisendes Projekt vor, das verschiedene Funktionalitäten kombiniert. Die Box vereint DSL-Modem und Router in einem einzigen Endgerät.

Bei einigen Geräten war es auch möglich, über das Netz zu telefonieren, da die Endgeräte über VoIP-Technologie verfügen. Zahlreiche Kunden haben die Vorteile der neuen Netgear-Produkte genutzt, so dass der Produzent seine Fertigung kontinuierlich ausweiten kann. Netgear hat heute mehr als 1000 Mitarbeiter, die unter anderem Router und Netzwerktechnologie produzieren. Derzeit stellt das Unter-nehmen Router für die Verbindung mit dem Netz zur Verfügung.

WLAN-Router bilden oft ein leistungsfähiges Funknetzwerk, das auch aus der Ferne eingesetzt werden kann. Netgear beispielsweise stellt Router mit dem IEEE 802.11-Standard zur Verfügung, der Transferraten von bis zu 1.300 Megabit erlaubt. Darüber hinaus unterhält der Produzent eine Vielzahl von Filialen in China, wo auch die Produkte des Produzenten produziert werden.

Neben Routern stellt das Traditionsunternehmen auch Schalter und IP-Kameras her. Diese werden jedoch überwiegend über das Netz bereitgestellt. Nachdem das Unternehemen gegründet wurde, machte sich Linkys zunächst mit einem passenden Anschluss einen guten Ruf, der es ermöglichte, mehrere Rechner an einen Printer anzuschließen. In der Folge fertigte der Produzent auch Netzwerk-Karten, die in den PCI-Steckplatz von PC passen, so dass diese Vorrichtungen mit dem Netz verbunden zu werden.

Heutzutage sind es vor allem Router, für die das Unter-nehmen bekannt ist. Linkys-Router sind oft eine kostengünstige Variante, um eine problemlose Internetverbindung aufzubauen. Elektrogeschäft oder Online-Shop: Wo ist der beste Ort, um meinen Router zu kaufen? Konsumenten, die einen Router kaufen wollen, können die Strommärkte besuchen. Verschiedene Variationen des Router werden z.B. von den Regionalgesellschaften von Saturn und Media Market angeboten.

Auch andere Elektrofachgeschäfte führen die Praxismittel. Auch Router namhafter Hersteller werden über verschiedene Online-Shops vertrieben. Wenn Sie einen lokalen Elektrizitätsmarkt besuchen, müssen Sie nur das passende Fach suchen, bevor Sie vor ein paar Oberfräsen stehen. Im Vergleich zeigt sich, dass dieselben Router im Netz oft billiger zu haben sind.

Schliesslich geben die Geschäfte oft die teuren Personal- und Betriebskosten der Showrooms an die Router und andere elektrische Geräte weiter. Beim Einkauf über das Netz können solche Ausgaben vermieden werden, da der so genannte Virtual Salesroom von Online-Shops leicht im Webbrowser geöffnet werden kann. Vielmehr sind nur wenige Klicks nötig, wenn z.B. der Wunsch-Router über Amazon gekauft wird.

Auch die Konsumenten können präzise Informationen abrufen, weil sie das globale Netzwerk erforscht haben. Auf dieser Seite finden Sie Bewertungen und Produktreports zu aktuellen Routern, die Sie derzeit kaufen können. Auf diese Weise erhältst du umfangreiche Informationen, die in einem überlasteten Strommarkt oft nicht verfügbar sind. Auch das Bestellen über das Web ist viel umweltschonender.

Bevor Sie beginnen, sollten Sie sich jedoch vergewissern, welche Router derzeit im Angebot sind. Danach können Sie ein Endgerät in Auftrag geben, mit dem Sie in der Folgezeit auf das Netz zurückgreifen können. Noch mehr Wahlmöglichkeiten bei eBay: Entdecke jetzt Router bei E-Bay! Noch mehr Wahlmöglichkeiten bei eBay: Entdecke jetzt Router bei E-Bay!

Mehr zum Thema