It Dokumentation Software open Source

Es Dokumentation Software Open Source

Entwickelt für technische Dokumente (Hard- und Software). Dokumentieren mit der kostenlosen Arbeit....

Alle IT-Verantwortlichen wissen, dass eine individuelle Dokumentation ein Muss für einen gesicherten Datenzentrumsbetrieb ist. Bei einem Audit geht es immer zuerst um die Dokumentation, denn ohne eine angemessene Dokumentation kann ein gefahrloser und ununterbrochener Betriebsablauf nicht gewährleistet werden. All dies kann mit wenig Anstrengung und dem richtigen Hilfsmittel durchgeführt werden.

Mit der kostenlosen Docear-Software lassen sich komplexe Beziehungen und damit die IT-Dokumentation ideal darstellen. Grundlage einer fundierten Dokumentation ist die Darstellung des Sicherheits- und Verfügbarkeitskonzeptes. Für die Dokumentation werden häufig Tische oder Datenbestände verwendet. Inventarisierungstools bieten oft einfache Dokumentations-Funktionen, können aber in der Regel keine Daten von Drittanbietern ergänzen und verlinken.

Das Docear [1] baut auf dem FreeMind-Fork Freeplane auf und wird derzeit vom Bundesministerium für Wirtschaft auf. Das Docear benutzt Nodes, um eine strukturierte Oberfläche zu erzeugen, die einem Strukturbaum ähnelt. Aber im Gegensatz zu Naked Charts können Sie mit Docear jeden Inhalt mit einem beliebigen Element verlinken. Mit diesen Konstruktionselementen können Sie vorhandene Unterlagen, Zeichnungen, Illustrationen usw. zuweisen.

Docear weist besonders große Vorteile bei der Nutzung von PDF-Dokumenten auf. In Docear können Sie auch Mappen erstellen, die auf neue Dateien überprüft werden.

Wesentliche Anforderungen>

Die technischen Einzelheiten, auf die wir zu Recht besonders hoch sind, die aber der Nutzer nicht wissen muss, sind in der Softwaredokumentation nicht untergegangen, ebenso wenig wie hochfliegende Sätze und " Schlagworte " aus der Marketingabteilung. Keiner lauscht aus Vergnügen einem Dokumentarfilm. Es wird nur ausgelesen, wenn der Aufwand, eine Funktionalität nicht benutzen zu können, höher ist als der Aufwand, die Dokumentation durchzulesen.

Die Schmerzen sind minimal, wenn: Die allgemeine Grundvoraussetzung für die Dokumentation ist in den meisten FÃ?llen, dass sie es den Anwendern ermöglicht, das PrÃ?parat umfassend und zielgerichtet zu betreiben. Darüber hinaus können sich aufgrund vertraglicher Absprachen mit dem Auftraggeber oder aus besonders garantierten Merkmalen besondere Anforderungen ergaben. Wenn z. B. beworben wird, dass Software eine besondere Oberfläche hat, dann muss auch diese Oberfläche so beschrieben werden, dass der Kunde sie sinnvoll einsetzen kann.

Mehr zum Thema