It Supportvertrag Muster

Es unterstützt Vertragsmuster

IT-Modellverträge können und sollten die Rechtsberatung nicht ersetzen. Der Kunde und der Dienstleister verwenden oft ein Modell für einen Wartungsvertrag für die IT. Der Vertrag regelt die Abwicklung von Dienstleistungen zwischen dem Kunden und dem IT-Dienstleister. Für Unternehmen in Hamburg bieten wir professionelle IT-Supportverträge an.

Wartungsvertrag

Immer häufiger Ã?bernehmen unabhÃ?ngige Firmen die Wartung der im eigenen Betrieb verwendeten Zeitungssoftware. Das Gesetz über Werkverträge dagegen gilt, wenn der Lieferant für das Entstehen eines Erfolgs verantwortlich sein will. In der Vereinbarung sollte deutlich angegeben werden, ob der Lieferant garantiert, dass ein solcher Erfolg eintreten wird. Schliesslich kann der Kontrakt auch Bestandteile des Kaufvertrags beinhalten, wenn z.B. auf Datenträgern oder anderer Hardwaren vom Provider bezogen wird.

Der Auftraggeber ist in jedem Falle zur Zusammenarbeit verpflichtet, um die Umsetzung der notwendigen Instandhaltungsmaßnahmen zu ermöglichen und in den meisten Fällen zu vereinfachen. Er hat aufgetretene Mängel unverzüglich zu beanstanden, dem Dienstleister genügend Zeit und Raum für den Zugriff auf das System und das Produkt zur Verfügung zu stellen und bei der Wartung selbst mitzuwirken, indem er Irrtümer nachweist oder Personen stellt.

Für die Wartung der im Leistungsverzeichnis detaillierter beschrieben Programm ist der Dienstleister verantwortlich. Signifikante Programmerweiterungen (Upgrades) sind in einen separaten Anhang zu den Vertragsvereinbarungen aufzunehmen. Der Empfang und die Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft der Software, das Update der auf den neuesten Stand gebrachten Produkte, regelmäßige Wartungsleistungen wie Softwaretests etc. werden in die Vertragsvereinbarungen aufgenommen. Das Beseitigen von Mängeln und Beschädigungen, die durch fehlerhafte Bedienung, unsachgemäße Handhabung durch den Auftraggeber, den Einfluss Dritter oder Fälle höherer Gewalt entstehen, ist nicht Vertragsgegenstand.

Darüber hinaus sind Beschädigungen und Fehlfunktionen, die durch Umgebungseinflüsse am Installationsort, durch Fehlfunktionen oder Nichtausführung der Energieversorgung, defekte Geräte oder andere Einflüsse, die der Auftragnehmer nicht zu vertreten hat, nicht vertragsgegenständlich. Die Anbieterin ist dazu angehalten, vom Auftraggeber mitgeteilte reproduktionsfähige Softwarefehler zu prüfen und dem Auftraggeber Informationen zur Verfügung zu stellen, um die Auswirkungen des Irrtums zu beheben.

Eine Fehlfunktion besteht vor allem dann, wenn die Anwendung eine in der Leistungsbeschreibung spezifizierte Aufgabe nicht oder nicht richtig oder anderweitig nicht einwandfrei erfüllte. Die Anbieterin wird auf Fehlernachrichten des Auftraggebers innerhalb von ________________ Stunden / Werktagen mitwirken. Die Anbieterin ist zur Behebung des Fehlers innerhalb der angegebenen Zeitspanne, längstens jedoch innerhalb von ________________Stunden/Werktagen nach Bekanntgabe der Störmeldung und der damit verbundenen Kosten für den Betrieb der Anlage und der Anlage der Anlage und der Anlage der Anlage sowie der Anlage der Anlage gebunden.

Im Falle wesentlicher Mängel in der installierten Version ist der Dienstleister zur Behebung des Fehlers in einem der nachfolgenden Aktualisierungen angehalten. Der Mangel ist erheblich, wenn________________________________. Vorraussetzung für die Fehlersuche und -behebung ist die Einhaltung der Kooperationspflichten des Auftraggebers nach § 3. Andere Mängel werden nur dann behoben, wenn dies mit vertretbarem wirtschaftlichem Erfolg möglich ist.

Die Auftragnehmerin ist bestrebt, den Auftraggeber oder das Mitarbeiter des Auftraggebers über Typ und Ausmaß der ausgeführten Tätigkeiten aufklären. Der Dienstleister wird den Auftraggeber vorab über die geplanten Aktualisierungen informieren. Sollte in Ausnahmefällen ein unmittelbarer Zugang zu den Datenverarbeitungsgeräten, auf denen das System eingesetzt wird, erforderlich werden, wird sich der Dienstleister mit dem Auftraggeber in Verbindung setzen, um alle erforderlichen Angaben zu machen.

Der Auftragnehmer wird für die effiziente Durchführung der Wartungsarbeiten das jeweils dem neuesten technischen Standard entsprechend erforderliche Instrument (Prüfprogramme, Prüfdaten, Fehlersuchprogramme usw.) zur Verfügungsstellung stellen. Mit den Mitarbeitern des Dienstleisters wird kein Beschäftigungsverhältnis mit dem Auftraggeber eingegangen. Der Auftraggeber wird Anweisungen an den vom Auftragnehmer genannten zuständigen Arbeitnehmer nur mit Auswirkungen für und gegen den Auftragnehmer aussprechen.

Der Einsatz von Nachunternehmern ist nur mit der vorherigen, ausdrücklichen Einwilligung des Auftraggebers möglich. Im Rahmen der Wartung der zur Verfügung gestellten Programme wird der Dienstleister in regelmäßigen Abständen die jeweils aktuelle Version des Programms übertragen und ggf. einspielen. Ebenso muss der Dienstleister die zugehörige Dokumentationen anpassen. Ältere Versionen können auf Kundenwunsch bis zu einer Höchstdauer von ________________ Monate weiter betrieben werden.

Weitere Dienstleistungen (z.B. Softwareinstallation, vom Auftraggeber selbst angeforderte Änderungen, Austausch der Kundenhardware oder des Betriebssystems) sind nicht Gegenstand des Vertrages. Auf Wunsch des Auftraggebers nimmt der Dienstleister dies gegen separate Bezahlung vor. Über aufgetretene Mängel wird der Auftraggeber den Auftragnehmer umgehend informieren und ihn bei der Untersuchung und Beseitigung von Fehlern im vernünftigen Umfang mitwirken.

Dazu gehören vor allem die Übermittlung von Mängelberichten in schriftlicher Form an den Dienstleister auf Anfrage und die Bereitstellung weiterer für die Fehleranalyse geeigneter Angaben und Aufzeichnungen. Gegebenenfalls muss der Auftraggeber dem Dienstleister den Zugriff auf die Datenverarbeitungssysteme ermöglichen, auf denen die im Service-Zertifikat beschriebenen Systeme sind. Die für die Ausführung aller Instandhaltungsarbeiten (Energieversorgung, Telefonanschluss und Datenübertragungsleitungen) erforderliche technische Ausrüstung wird der Auftraggeber in geeignetem Maße unentgeltlich zur Verfügungstellen.

Die Kundin oder der Kundin ernennt einen kompetenten Ansprechpartner für den Dienstleister, der die für die Vertragserfüllung notwendigen Informationen bereitstellen und selbst entscheiden oder einleiten kann. Für jedes im Leistungsschein angegebene Projekt hat der Auftraggeber über den Start und die Länge der Stillstandszeiten und den Pflegedienst genau Buch zu führen. Das Protokoll ist vom Dienstleister durch eine Signatur zu unterzeichnen.

Die Verantwortung des Auftraggebers für die Durchführung ordnungsgemäßer Datensicherung sowie für die sachgemäße Wartung und Instandhaltung der Soft- und Hardware-Umgebung der nicht durch das Servicezertifikat abgedeckten SW. Die Hard- und Softwaresysteme sind vom Auftraggeber vor unbefugtem Zugriff von Mitarbeitern oder sonstigen Dritten, Computerviren, Trojanern und anderer Malware zu schutz. Bei Softwarefehlern und Betriebsproblemen werden der vom Auftraggeber in diesem Auftrag ernannte Systemadministrator und sein Vertreter vom Auftragnehmer per Telefon und/oder E-Mail unterstützt.

Die Kunden erreichen den Lieferanten an den darauffolgenden Werktagen________________________ von ____ Uhr bis _____ Uhr unter den nachfolgenden Kontaktdaten: Als Systemverantwortlichen ernennt der Auftraggeber Herrn/Ms ________________ und als seinen Stellvertreter Herrn/Ms ________________. Der erste (!) Teilbetrag in Hoehe von ________ ist unmittelbar nach Vertragsunterzeichnung und Abrechnung durch den Dienstleister zur Bezahlung vefugt.

Alle Kosten, insb. Reise- und Aufenthaltskosten, werden nicht separat in Rechnung gestellt. Dem Lieferanten steht nach schriftlicher Mitteilung eine angemessene Erhöhung der vertraglich festgelegten Flatrate zu. Diese Erhöhung wird spätestens drei Kalendermonate nach dem Ende des Monates wirksam, in dem der Dienstleister die Änderungen bekannt gegeben hat. Ist der Auftraggeber mit der Berichtigung nicht einverstanden, kann er diesen Arbeitsvertrag mit einer Frist von einem Monat zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der neuen Vergütung schriftlich auflösen.

Die Anbieterin ist bestrebt, keine von ihr erhobenen oder vervielfältigten Angaben, Dokumente oder Angaben im Sinn von 7 Abs. 1 zu sammeln, zu archivieren oder zu reproduzieren oder in anderer Weise als für Wartungszwecke zu verwenden oder zu verwenden. Die Anbieterin ist bestrebt, ihr eigenes Fachpersonal zu instruieren und es zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen gemäß 7 Abs. 1 separat in schriftlicher Form aufzufordern.

Dem Kunden wird ein unkompliziertes, nicht ausschließliches und nicht übertragbares Recht zur Nutzung der vertraglichen Gegenstände eingeräumt, die ihm der Dienstleister im Umfang seiner Wartungsverpflichtungen aus diesem Vereinbarung (z.B. Aktualisierungen, Zusatzprogrammhandbücher) bereitstellt. Verwendet der Auftraggeber Auftragsgegenstände, die als Ersatz für ältere dienen sollen, verfällt das Recht zur Nutzung des ersetz. Die Anbieterin garantiert, dass ihre geschuldete Leistung frei von Rechten Dritter ist.

Stellt sich heraus, dass dies nicht der Fall ist, wird der Dienstleister dem Auftraggeber auf eigene Rechnung und nach eigenem Ermessen die notwendigen Nutzungsrechte einräumen oder seine Dienstleistung so modifizieren, dass die Rechte Dritter nicht mehr verletzt werden und alle notwendigen Auslagen erstattet werden. Die Kundin gewährt dem Dienstleister das Recht, eigene oder eigene Produkte des Auftraggebers zu editieren oder zu verändern, in denen der Auftraggeber das Recht hat, die Produkte für den Auftraggeber zu editieren oder zu modifizieren.

Er hat den Dienstleister von allen AnsprÃ?chen Dritter aufgrund der Verarbeitung oder Modifikation freizustellen. Die Anbieterin garantiert, dass die vertraglich gebundene Nutzungssoftware während der Laufzeit des Vertrages die im Leistungsnachweis angegebenen Funktionalitäten hat. Die vom Dienstleister ausgeführten Tätigkeiten werden mit größtmöglicher Sorgfaltspflicht und nach dem neusten Erkenntnisstand der bewährten Technologie durchgeführt.

Ergibt die Behebung eines Sachmangels (im Sinn von 2 Abs. 3 dieses Vertrages) mit zumutbaren finanziellen Möglichkeiten nicht möglich zu sein, hat der Lieferant eine Alternativlösung zu erarbeiten. Erfüllt der Auftragnehmer die Verpflichtung zur Nachbesserung nicht innerhalb der in 2 Abs. 2 dieses Vertrages gesetzten Fristen, muss der Auftraggeber eine vernünftige Fristsetzung einräumen.

Anschließend kann der Auftraggeber entweder selbst Abhilfe schaffen und die Erstattung der notwendigen Kosten, Minderung der Vergütung oder Schadenersatz statt der Erfüllung fordern oder vom Vertrage zurücktreten. In diesem Fall ist er berechtigt, den Schadenersatz zu verweigern. Bei Schadenersatz und Wandlung wird keine Frist gesetzt, wenn der Auftragnehmer die Beseitigung des Mangels ablehnt, wenn die Beseitigung des Mangels gescheitert ist oder für den Auftraggeber zumutbar ist.

Mängelansprüche des Auftraggebers erlöschen innerhalb von zwei Jahren (ein Jahr möglich, wenn der Auftraggeber Vollkaufmann ist) ab Eingang der Mängelmeldung. Für vorsätzliches und grob fahrlässiges Handeln sowie im Rahmen einer dem Auftraggeber zugesicherten Gewährleistung haften die Dienstleister uneingeschränkt. Für einfache Versäumnisse haften wir auch bei der Entstehung von Schadensfällen, die auf einer Beeinträchtigung von Leben, Körper oder Seele einer Personen oder im Rahmen des Anwendungsbereichs des ProdHaftG beruhen.

Darüber hinaus ist der Auftragnehmer bei einfacher fahrlässiger Pflichtverletzung nur bei der schuldhaften Verstoß gegen eine wesentliche vertragliche Verpflichtung haftbar, deren Einhaltung für die ordnungsgemäße Vertragserfüllung wesentlich ist und auf deren Einhaltung der Auftraggeber regelmäßig vertrauen und sich verlassen kann (Kardinalpflicht). Der Dienstleister haften für Datenverlust - außer bei Vorsatz - nur, wenn der Auftraggeber in regelmässigen Zeitabständen Systemüberprüfungen und Sicherungen vorgenommen hat und nur insoweit, als die Vervielfältigung der gesammelten Informationen mit angemessenem Zeitaufwand möglich ist.

Eine wichtige Ursache ist im Besonderen _________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ die Vertragssichersicherungs- oder andere Leistungsnehmerin den Fehler erheblich zu beseitigen, wenn sich die finanzielle situationsbilden.

ErfÃ?llungsort und ausschlieÃ?licher Gerichtstand fÃ?r alle sich aus diesem Vertrage ergebenden Rechtsstreitigkeiten ist der GeschÃ?ftssitz des Lieferanten, sofern der Auftraggeber ein Gewerbetreibender oder eine öffentlich-rechtliche Körperschaft ist oder keinen allgemeinen Gerichtscharakter im Hoheitsgebiet der BRD hat. Die Anbieterin ist auch ermächtigt, an jedem anderen gesetzlichen Gerichtstand zu verklagen. Modell für eine Schiedsklausel: Wird die Wirksamkeit der Klausel festgestellt, so wird eine endgültige Entscheidung in Übereinstimmung mit der Schiedsordnung der Industrie- und Handelskammer getroffen.... ohne Rückgriff auf ein ordnungsgemäßes Rechtsverfahren.

Als Orientierung dienen den Hessenkammern Modellverträge. Anwälte oder die Industrie- und Handelskammern stehen Ihnen gerne zur Verfügung: Anmerkung zur Verwendung des Mustervertrages: Dieses Formular wurde mit größtmöglicher Sorgfaltspflicht ausgearbeitet, erhebt jedoch keinen Anspruch bzgl. vollständiger oder richtiger Angaben. Das Vertragsmuster ist nur ein Entwurf für eine eventuelle Regulierung.

Mehr zum Thema