Jp Morgan

Hp Morgan

mw-headline" id="Leben">Leben[Bearbeiten | < Quellcode bearbeiten] Der amerikanische Entrepreneur John Pierpont Morgan, besser bekannt als J. P. Morgan (* 17. August 1837 in Hartford, Connecticut; ?

1913 in Rom, Italien), war ein amerikanischer Entrepreneur und der bedeutendste Private Banker seiner Zeit. Morgans war der Vater des Bankers und Finanzier Junius Spencer Morgan (1813-1890) und seiner Ehefrau Juliet Pierpont (1816-1884), Tocher eines Anwalts und Lehrers.

J. P. Morgan hatte eine durch Rosacea entstellte Schnauze und war daher ein eher schüchterner Mensch. Er ist der Enkel von James L. Pierpont, dem Verfasser des Weihnachtsliedes Jingle Bells. In der Nachkriegszeit setzte sein jüngerer John Pierpont Morgan das Konzernimperium fort. 1 ] 1871 gründet er zusammen mit Anthony Joseph Drexel die Bank Drexel, Morgan & Co., die 1895 in J. P. Morgan & Co. umbenannt wird.

Im Jahr 1901 war Morgan an der Gründung des Stahlkonzerns United States Steel Corp. beteiligt. 2] Zusätzlich zu den Erträgen aus dem Verkauf von Wertpapieren erhöhte Morgan auch sein Kapital, indem er 150 Mio. US-Dollar als Verhandlungsentgelt für die Zusammenschlüsse einforderte. 3 Nach Ansicht von Morgan und Zeugen hat sie der Stabilisierung und Berechenbarkeit der Konditionen bei ihren Transaktionen große Bedeutung beigemessen.

In den Jahren 1895 und 1907 (Börsenkrise) erwarb er als Führer von Anlegergruppen große Stückzahlen von Bundesanleihen und bewahrte damit die USA vor dem Nationalplein. Morgan erweiterte bis zu seinem Tode seine Geschäftstätigkeit über die Bahn-, Bank- und Schifffahrtsbranche hinaus auf die Telekommunikations- und Elektrobranche. Beispielsweise kontrollierten die Morgan-Gesellschaften 1901 die Hälfe des Eisenbahnnetzes und zwei Drittel der Stahlerzeugung in den USA.

J. P. Morgan & Co. war auch im Investment Banking aktiv und hat verschiedene Fusionen von Gesellschaften finanziert, darunter die Holdinggesellschaft Général Electric Comp. als das Glass-Steagall Act von 1933 die rechtliche Abtrennung von Investment Banking und Einlagen- und Darlehensgeschäft verlangte, hat sich J. P. Morgan & Co. für letzteres entschieden; das Investment Banking-Geschäft wurde an eine neu gegründete separate Gesellschaft namens Morgan Stanley outgesourct.

J. P. Morgan & Co. bestand weiterhin nebeneinander und verschmolz 2000 mit der JPMorgan Verfolgung & Co. zur JPMorgan Bank. 1861 verheiratete er Amelia Sturges (1835-1862), die kurz darauf an TB starb. Der Schriftsteller F. William Englahl berichtet, dass Morgan seine Karriere im hohen Lebensalter mit 24 Jahren begann, indem er den Wiederkauf von stillgelegten US-Armee-Gewehren für den Amerikan.....

Damit begann Morgans eindrucksvolle Laufbahn von Schwindel, Irreführung und Verderbnis. Nach Angaben von G. Edward Griffin wurde das Gesetz über das Federal Reserve System 1910 auf Jekyll Island, Morgans Ferienimmobilie, von Repräsentanten mehrerer Kreditinstitute unter strikter Wahrung der Vertraulichkeit verfasst und dann an Nelson W. Aldrich, einen Geschäftsfreund von Morgan, ausgehändigt.

Als Wirt fungierte zunächst einmal die Schwiegervaterfamilie von John D. Rockefeller Jr., Herr Drich. So unterstützte er als Gönner den Photographen Edward Curtis und erlaubte ihm, seine zwanzig illustrierten Bücher The North American Indian in einer Gesamtauflage von 500 Stück zu veröffentlichen. Im Jahr 1967 wurde die John Pierpont Morgan Foundation in Göttingen aufgrund der Abwertung des Geldes im zwanzigsten Jahrhundert aufgelassen.

Bilder in J. Pierpont Morgan's Sammlung im Princes Gate & Dover House, London. - Internetarchiv (mit einer Einführung von Thomas Humphry Ward und "Biographische und beschreibende Hinweise" von W. Roberts) 1807. Die Morgan-Sammlung chinesischer Porzellane wurde von Stephen W. Bushell, William M. Laffan Catalogue de la Morgan, zusammengestellt. - Internet-Archiv - Metropolitan Museum of Art London 1970. Das Metropolitan Museum of Art: Leitfaden zur Leihausstellung der Sammlung J. Pierpont Morgan - Internetarchiv - The Gilliss Press, New York 1914. Katalog zur Ausstellung von Leihgaben von Rembrandt Zeichnungen und Stichen aus den Sammlungen von J. Pierpont Morgan.

  • Internet Archive - The San Francisco Art Assocation, Februar-März 1920 "Die Natur, zu der sich die Wall Street in den vergangenen fünfzehn Jahren herausgebildet hat, ist in hohem Maße persönlich, und die Perfektion der Macht, die sich in den Händen des 75-jährigen Mannes Morgan abspielt, ist etwas, das in keiner Weise an seine Erben weitervererbt werden kann.

"Der mineralische und begehrte Edelstein Morganit wurde nach ihm genannt. R. Chernow: Das Haus Morgan. Eine amerikanische Bankendynastie und der Aufstieg der modernen Finanzwirtschaft. Lewis Corey: Das Haus von Morgan. Henri Justin Smith: John Pierpont Morgan, der Weltbanker. Reißsner, Dresden 1928. John K. Winkler: Morgan, der Prächtige.

Das Leben von J. Pierpont Morgan. Ein: In: Die neue Freihandpresse, I. Apr. 1913. Neue Meister leben im traditionellen Morganshaus. Der Aufstieg und Fall von J.Pierpont Morgan: Der Wandel in John Pierpont Morgan's öffentlichem Bild von der Rettungsaktion des Moore & Schley Brokerage House 1907 zu den Pujo Hearings 1913. fas.harvard. edu (PDF ; 328 kB).

Zeitungsbericht über J. P. Morgan in der Pressekassette Nr. 21. ? Springe zu: abc Howard Zinn: Springe zu: ? John Pierpont Morgan und die American Corporation. High Jump B.R. Kimes, H.A. Clark: Standard Catalog of American Cars, 1805-1942. High Jump Howard Zinn: High Jump J. P. Morgan, metmuseum. org, abgeholt am späten Nachmittag des Berichts.

Highspringen Henri Hyvernat: Checkliste der koptischen Manuskripte in der Pierpont Morgan-Bibliographie. Höchstspringen "Ausstellung: Reichsteppiche aus China von 1400 bis 1750, Köln" Höchstspringen William B. Scott (Hrsg.): Jahrgang I. 1901 (archive.org). Hochsprung ? "Star of India" im American Museum of Natural History. Besuchen Sie ? Morgan Memorial Hall of Gems.

Hochsprung 2011 Göttingens Gönner. Hochsprung www. high jump www. com quotiert in : Amerikanischer Exceptionalismus - Schwere Verzerrungen der neuen Wirtschaftsära. Hochsprung John P. Eaton, Charles A. Haas, Thorsten Müller:

Auch interessant

Mehr zum Thema