Jp Morgan Frankfurt

Frankfurt Jp Morgan Frankfurt

Die Vorschriften und weitere Einzelheiten Der J.P. Morgan Corporate Challenge ist eine weltweit ausgetragene Veranstaltungsreihe von 5,6 Kilometern Länge für Festangestellte aus verschiedenen Unternehmensbereichen - für Arbeitnehmer von Konzernen, öffentlichen Verwaltungen und Kreditinstituten besteht die Möglichkeit, als Teil eines Unternehmensteams teilzunehmen - es werden keine Einzelbeiträge entgegengenommen. Jedes Untenehmen formt nach dem Wettkampf aus den Resultaten von vier seiner Teilnehmenden beliebig viele Mannschaften, um unter anderem die besten auszubilden.

Jedes registrierte Untenehmen wird von einem Teamkapitän geleitet, der für die Koordinierung der Eventformalitäten verantwortlich ist. In jeder dieser Kategorien werden die besten Mannschaften zur Series Championship geladen, um gegen die Meister der anderen Austragungsorte um die besten Preise des jeweiligen Jahrgangs anzutreten. Bei diesem Rennen geht es den beteiligten Firmen nur um den zweitrangigen Einsatz von sportlichen Werten, die von den Firmen und ihren Beschäftigten als wünschenswert erachtet werden:

Im Jahr 2017 begannen in Frankfurt exakt 63. 776 Teilnehmer aus insgesamt 419 Unternehmen. Dies macht die J.P. Morgan Corporate Challenge zum größten Corporate Run der Welt und zum größten Run in Europa. Stay tuned - der Termin für die J.P. Morgan Corporate Challenge in Frankfurt 2019 wird in Kürze bekannt gegeben!

Wie jedes Jahr hat der Betriebssport-Verband Frankfurt e. V. als Mitorganisator für alle Beteiligten der J.P. Morgan Corporate Challenge einen Sportversicherungsvertrag geschlossen, mit dem die Beteiligten vom Zeitpunkt ihrer Ankunft im Startgelände bis zum Ende des Zielgebiets (oder bis zum frühzeitigen Ende des Zielgebiets) gegen Unfall und Haftung versichert sind.

Für die Anmeldung eines Unternehmens sind in der Regel vier Personen erforderlich, die aus einer der folgenden Möglichkeiten ein Gespann zusammenstellen können: Ab diesem Jahr findet eine Zeitreduzierung NUR über einen Sender statt, die Zeit für die einzelnen Gruppen wird auf einer gemeinsamen Basis bestimmt. Alle am Rennen teilnehmenden Athleten erhalten ein Finisher-T-Shirt.

In jeder Klasse sind die Gewinnerteams ("Herren", "Damen" und "Mixed Team") zum großen Endspiel der J.P. Morgan Corporate Challenge Meisterschaft geladen. Unternehmen müssen sich für die Qualifikation einer Mannschaft für die Meisterschaft mit mind. zehn Teilnehmern eintragen. Bei der Preisverleihung um 20.30 Uhr am 24. Oktober um 20.30 Uhr am Opernbahnplatz werden die drei Besten der Branche ausgezeichnet.

Der Mannschaftspreis für die ersten fünf Mannschaften in jeder der drei Klassen wird nach der Ergebnisbestätigung an die entsprechenden Mannschaftsführer geschickt. Alle Mannschaften werden gebeten, nach Möglichkeit die T-Shirts ihrer Firma zu verwenden, damit du dich wiedererkennst. Lade viele deiner Kolleginnen und Kollegen sowie deine Freundinnen und Kollegen ein, an die Rennstrecke zu kommen, um dein Mannschaft aufzumuntern.

Direkt nach dem Rennen werden Verpflegungsmöglichkeiten geboten. Bereits seit 1993 beteiligen sich viele Freiwillige und Kooperationspartner an der J.P. Morgan Corporate Challenge in Frankfurt. Alle tragen wesentlich zur Erfolgsgeschichte des Unternehmenslaufs bei, der mit rund 655.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der grösste Durchlauf in Europa und der grösste Unternehmenslauf der Weltruhm.

Wir danken daher dem Leiter des Sportbüros Markus Frank und dem Sportdirektor, dem Stadtschatzmeister Uwe Becker, der hessischen Landespolizei und der Straßenverkehrspolizei Frankfurt mit Tim Heinen als Sachbearbeiter, dem Vorsitzenden unserer Sicherheits- und Verkehrskommission Rolf Mai, der Feuerwehr der Landeshauptstadt Frankfurt am Main, dem Ordnungsamt mit SCV und der Stadpolizei, der Landeshauptstadt.

Unser besonderer Dank gilt dem Gespann des Betriebssportverbandes Hessen e. V. mit Joachim Heussner, den THW-Landesverbänden Frankfurt, Jdstein und SELENSTADT, dem Volksssportverein Frankfurt mit Heinrich Dinges, der SG Niederrad mit Fred Eisenmann, der TSG Niederrad mit Jürgen Hilbich und dem langjährigen Mitgesellschafter Spiridon Frankfurt mit Axel Pfeiffer sowie allen Mitarbeiter/innen und Hilfskräften des Dt, für ihre Mithilfe, die sie leisten,

die DEZA, der Verkehrsverbund Rhein-Main, die FAZ und die Freiwillige Werkfeuerwehr Rödelheim mit Enrico Portlan sowie viele Freiwillige entlang der Bahn. J.P. Morgan engagiert sich im Zuge der Unternehmensherausforderung für den Schwerbehindertensport in Deutschland. Die Läuferinnen und Läufer tragen 2 EUR aus dem Startgeld zur Unterstützung der Sammlung Deutscher Sportthilfe und der Europäischen Behindertensportjugend bei.

J.P. Morgan vervielfacht diese Zahl - es wurden bundesweit mehr als 1,7 Mio. EUR in die Unterstützung von Sportmaßnahmen für Jugendliche mit Behinderungen investiert.

Auch interessant

Mehr zum Thema