Kopfhörer für Ipad Air

Ohrhörer für Ipad Air

Wissenswertes über Kopfhörer für iPad und I-Phone! - Mediasack Madsack Media Store Auch wenn der Klang des Mobiltelefons so aussieht, als käme er aus einem Schuhkarton, ist es meist die Ursache für einen minderwertigen Kopfhörer. Models, die einen weiten Bereich verzerrungsarm wiedergeben und dabei Bass, Mittel- und Hochtonbereich geschickt betonen, haben ihren Nachteil. Damit Sie das Preisgeld für einen Kopfhörer nicht gleich ruinieren, gibt es einige Dinge zu berücksicht.

Für den Handygebrauch haben Sie die Möglichkeit, zwischen Kopfhörern mit aufsteckbaren Ohrhörern, offenen Ohrhörern oder sogenannten In-Ear-Kopfhörern zu wählen. In-ear-Kopfhörer verschließen den Ohrkanal fast komplett - und filtert so gleichzeitig einen erheblichen Teil des Außengeräusches heraus. Gerade in unruhigen Umgebungen - zum Beispiel in der S-Bahn oder in der Innenstadt - werden diesen Eindruck zu würdigen wissen, da der Spaß an der Musik auch bei einer ohrenschonenden Geräuschentwicklung noch ausreichend vorhanden ist.

Herkömmliche Gehörschutzstöpsel sind für Außenlärm viel luftdurchlässiger, werden einfach in die Schale eingeführt und liegen ziemlich lose vor dem Ohrkanal. Der US-amerikanische HiFi-Hersteller Bose hat für seine eher teuren, aber wohltuend ausgewogenen und luftigen Kopfhörer intelligente Zubehörteile auf den Markt gebracht, die mittels eines kaum wahrnehmbaren Silikon-Barb im Außenohr verankert sind und daher nicht so leicht aus dem Gehör fallen wie einige andere Modelle.

Der Audioausgang der meisten Smart-Phones, Tablet-PCs und MP3-Player liefert nur eine sehr niedrige Ausgangsspannung, was in der Regel nicht ausreichend ist, um hochohmige Geräte mit ausreichender Leistung zu betreiben. Der durch die falsche Kopfhörerwahl verursachte Volumenrückgang bedeutet, dass die 100 Dezibel, die die mobilen Musik-Player nach EU-Recht seit mehreren Jahren auf 100 dB begrenzen mussten, noch nicht einmal annähernd ausgeschöpft sind.

Mit Apple-Geräten vom Typ Apple 5 und iPad Air kann die EU-Volumenbegrenzung über das Control Panel deaktiviert werden. Jeder, der sein Smartphone oder iPad durch solche Manipulationen verändert, verliert jedoch jegliche Garantieansprüche gegen Apple. Speziell für Tabletts und Smartphones entwickelten Kopfhörermodelle mit niederohmigen Werten haben eine hochleitende, aber auch ziemlich massereiche und damit "träge" Wicklung - und damit auch ein wenig klares Klangerlebnis -, um trotz niedrigem Stromverbrauch einen kräftigen Klang zu erzeugen.

Umgekehrt heißt das, dass bei Modellen mit einer leichteren Wicklung ein fächerförmigerer und agilerer Klang entsteht, aber in der Regel weniger "Boom" bietet. Das Smartphone und das Tablett geben ein zu weiches Steuersignal ab, um einen funktionierenden Kopfhörer mit ausreichender Leistung zu betreiben. Für den Fall, dass die Pegel bereits bis zum Limit eingestellt sind, das Resultat aber immer noch zu schwach klingen sollte, kann ein Ohrhörerverstärker helfen.

Verbesserte Models funktionieren nicht nur als reiner Tonverstärker, sondern auch als hochwertiger Digital-Analog-Wandler, der die Signalqualität deutlich verbessert - was nicht nur zu mehr Klangfülle, sondern auch zu einem differenzierteren Tonbild beiträgt, in dem deutlich mehr Detailtreue und Dynamikabstufungen zu hören sind als über den Tonausgang des Wiedergabegerätes.

Schon für 30 EUR sind Kopfhörerverstärker-Modelle verfügbar, die den Klang so sehr aufwerten, dass das Empfinden entsteht, dass die Musiktitel von einem Verschleier gelöst worden sind. Mit einer Equalizer-App können individuelle Klangbereiche spezifisch gedämpft oder betont, "aufgehellt" oder "abgedunkelt" werden - und so können innerhalb bestimmter Grenzwerte die Klangschwächen des Abspielgerätes oder der Kopfhörer kompensiert werden.

Bei Soundtüftlern gibt es deutlich mehr differenzierte Applikationen, die es ermöglichen, eine beliebige Anzahl von variablen Punkten in der Häufigkeitskurve zu definieren. Ganz besonders raffiniert ist die Accudio Pro"-App, die mit speziell abgestimmten Klangprofilen für eine breite Palette von handelsüblichen Kopfhörern ausgestattet ist, um jedem einzelnen Teilnehmer das beste Resultat zu bieten. Dementsprechend sollte von diesen winzigen Mobilmodellen die klangliche Vielfalt und Farbenpracht eines gewachsenen High-End-Modells nicht erwartet werden.

Wir haben für Sie drei Varianten zusammen gestellt, die ein maximales Preis-Leistungs-Verhältnis aufweisen und zudem perfekt mit Tabletts und Smart-Phones zurechtkommen. Optimiert für den Sport, ist der Kopfhörer gegen Schwitzen und Regen versiegelt und wird mit einer handlichen Joggerarmtasche geliefert. Das In-Ear-Design des AKG 375 filtriert externe Geräusche, während der kraftvolle, deutlich konturierte Bass es zu einer guten Wahl macht.

Die erste Adresse für anspruchsvollere Klassik- und Jazzfans.

Auch interessant

Mehr zum Thema