Kostenloser Cloud Speicher Vergleich

Gratis Cloud Storage Vergleich

einen gültigen Apple ID, den Sie jederzeit kostenlos anlegen können. Provider für kostenlose Online-Speicherung, Cloud-Speicherung Inzwischen werden von diversen Providern eine Vielzahl von Online-Speicherdiensten zur Verfügung gestellt, um von jedem Ort aus auf seine Messdaten zuzugreifen. Neben den marktüblichen Produkten für den Privat- und Geschäftsgebrauch haben sich auch die kostenlosen Webservices etabliert. Der Webservice erlaubt seit 2007 die freie Ablage von Texten, Bildern und Video. Mehr als 100 Mio.

Benutzer auf der ganzen Welt tauschen über das Internet über das Internet aus.

Insbesondere bei der Projektarbeit werden kunden- oder projektbezogene Informationen innerhalb des Teams ausgetausch. Der kostenlose Online-Speicher enthält 2 GB und kann unter gewissen Voraussetzungen auf bis zu 18 GB ausgebaut werden. Bei größeren Stückzahlen bieten wir Pro-Pakete ab 9,99 $ pro Jahr an. Dazu erhalten Sie Speicher mit einer Speicherkapazität von 100 GB. Der Speicherservice Google Drive wurde aus dem Google Docs-Dienst herausgearbeitet.

Es ist möglich, mit anderen Benutzern gemeinsam zu kommunizieren und freizugeben. Um von jedem Ort aus auf eine Datei zugreifen zu können, stellt der Betreiber der Suchmaschine freien Platz für aktuell 15 GB Speicherkapazität zur Verfügung. Die Speicherung der Informationen erfolgt nach Ihren eigenen Vorgaben und in Zusammenarbeit mit Google Docs. Das Google Drive ist für die Betriebssysteme Windows, Mac OS und Chrome OS sowie für Tablets und Smart-Phones mit dem Betriebssystem zu haben. Es ist für die Verwendung mit den Betriebssystemen iPod und iPod und Android erhältlich.

Google offeriert mehr Speicherkapazität in Abos ab 4,99 Dollar pro Monat. Dafür bekommst du 100 Riesen. Bis zu 16 Terabyte werden in Stufen für 799,99 US-Dollar zur Verfügung gestellt. Bei Besitzern eines Gmail-Kontos wird der Speicherkapazität des E-Mail-Kontos mit jedem Gebot auf 25 Gigabyte erweitert. Über ein entsprechendes (kostenloses) Google-Konto können Sie auf den Service unter https://drive.google. zugreifen.

Microsoft bietet seit Anfang 2012 einen Desktop-Client für die Betriebsysteme Windows 8, 6, 5, 7, 5, 5, 5, 5, 5, 5, 6, 5, 6, 7, 5, 6, 7, 5, 6, 7, 5, 6, 7, 5, 6, 7, 5, 6, 7, 7, 7 und 7. Ein Online-Speicher wird bereitgestellt, mit dem Sie Akten (Dokumente, Photos und Videos) und Konfigurationen zwischen verschiedenen Endgeräten abgleichen können. Beispielsweise werden über eine Applikation Informationen zwischen Workstation und Smart-Phone übertragen und sind auch unterwegs abrufbar.

Das kostenfreie Nutzerkonto stellt 7 Gigabyte Speicherplatz zur Verfügung. Microsoft räumt bestehenden Kunden 25 Gigabyte bis einschließlich Februar 2012 ein. Neben kostenlosem Cloud-Speicher werden von Microsoft Angebote mit 50 Gigabyte für 19,00 EUR pro Jahr (entspricht ca. 1,58 EUR pro Monat), 100 Gigabyte für 37,00 EUR pro Jahr (entspricht ca. 3,08 EUR pro Monat) und 200 Gigabyte für den jährlichen Preis von 74,00 EUR (entspricht 6,17 EUR pro Monat) angeboten.

Bei der vom TÜV auf ihre Sicherheit getesteten Telekom Cloud geht es neben der Datenspeicherung vor allem um die Synchronisierung von Telefonaten, Terminvereinbarungen und E-Mails zwischen verschiedenen Endgeräten. Das Media Center der Telekom bietet 25 GB freien Cloud-Speicherplatz für Ihre Fotos, Filme, Musik in der Cloud und Ihre Unterlagen, inklusive einer E-Mail-Mailbox mit 1 GB.

Mit dem bezahlten Package Mail & Cloud L werden jeden Tag 50 GBytes Speicherplatz für 4,95 aufbereitet. Hier können weitere 15 Gigabyte für E-Mails verwendet werden. In der größeren Variante (Mail & Cloud L) stehen 100 Gigabyte zur Auswahl und kosten 9,95 EUR pro Jahr.

Ein eigener, privater Online-Speicher mit Zugang für den mobilen Einsatz kann z.B. auch mit der bewährten Befritzbox von AVM mit geeignetem Speicher (Festplatte, USB-Stick, etc.) oder durch NAS-Server von West Digital oder andere Anbieter realisiert werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema