Kpmg Cloud Monitor 2016

Der Kpmg Cloud Monitor 2016

Die Bit- kom Research GmbH hat im Auftrag von KPMG den Cloud Monitor 2016 entwickelt. "Cloud Monitor 2018" sind unter www.kpmg.de/cloud. im Auftrag der KPMG AG unter 554 Unternehmen mit 20 oder mehr Mitarbeitern verfügbar.

Der Bitkom Cloud Monitor 2016: Mehr als die Haelfte der deutschsprachigen Firmen setzen auf Cloud Computing.

Im vergangenen Jahr haben erstmals die meisten Firmen in Deutschland Cloud Computing genutzt. Das ist das Fazit des Cloud Monitor 2016, einer repräsentativen Befragung, die Bitkom Research im Namen der KPMG AG unter 457 Firmen mit 20 oder mehr Beschäftigten durchführte. Der Studie zufolge nutzen 54 Prozentpunkte der Firmen Cloud Computing im Jahr 2015 (gegenüber 44 Prozentpunkten im Jahr 2014).

Die Optimistin würde behaupten, dass das "Cloud Computing Glass" bereits zur Hälfte gefüllt ist, die Pessimistin, sie ist noch immer nahezu halbleer. Die Zugehörigkeit zu der Dr. Axel Pols, Managing Director von Bitkom Research, wird bei der Präsentation der Untersuchungsergebnisse deutlich: "Cloud Computing ist eine Killeranwendung der Digtalisierung. "Egal zu welcher der beiden Konzerne sie zählen, viele Firmen stehen heute vor der Fragestellung, ob und wie sie Cloud Computing-Lösungen in Zukunft einsetzen sollten.

Welches ist zum Beispiel das mit dem Wechsel zu einem anderen Lieferanten beauftragte Untenehmen? Hinzu kommt die nach wie vor kontroverse Debatte hier in Deutschland über den Bereich des Datenschutzes und der Informationssicherheit. Vor allem die beiden letztgenannten Fragestellungen sollte ein künftiger Cloud Computing-Anwender besonders stark beschäftigen können, denn egal für welchen Cloud Service er sich entschließt, er ist weiterhin für die Beachtung der in Deutschland gültigen Regelungen zuständig - was bei der Arbeit mit international agierenden Cloud Service Providern besonders explosiv ist.

Aus welcher Cloud soll sie bestehen? Ungeachtet der anfangs gestellten Fragestellungen steht ein sich mit dem Themenbereich Cloud Computing befassendes Unter-nehmen vor dem Problem, dass "THE Cloud" in dieser Form nicht existiert. Der IT-Branche ist es in der Regel unter dem Titel "Cloud Computing" mit dem Hype "Deceptive Packaging" in verschiedenen Betriebsmodellen erfolgreich gelungen. Die IT-Branche hat es geschafft, eine Vielzahl von Betriebsmodellen auf den Markt zu bringen.

Der grundsätzliche Unterschied zwischen "Public Cloud", "Hybrid Cloud" und "Private Cloud" ist ein erster Hinweis, aber nicht mehr. Je nach gewähltem Cloud-Modell gibt es grundsätzlich unterschiedliche Ansprüche an den Provider, aber auch an den Nutzer. Auch dieser Slogan paßt (leider) zum Themenbereich Cloud Computing. Vor allem kleine und mittlere Betriebe laufen Gefahr, sich im Urwald der technischen Begriffe, Features und Requirements der vielen Offerten aus der Cloud zu verlieren.

Und eine weitere Gefährdung ist, dass Sie ganz unkompliziert und rasch - Registrierung auf der Website, Eingabe von Kreditkartendetails und los geht's - einen Cloud-Service in Ihr Zuhause bringen, der sich später als teurer und risikoreicher Fehler erweist. Wir befassen uns seit knapp zehn Jahren mit dem Themenbereich Cloud Computing.

Wenn Sie also vor der Fragestellung steht, ob und wie Sie sich mit Cloud Computing beschäftigen sollten, sind wir als "Sparringpartner" immer für Sie da, um mit Ihnen Bedarfe und Offerten zu vergleichen. Unser Ziel ist es nicht, die "Cloud-Euphorie" des Bitkom-Vertreters zu vermitteln oder Ihr Frisur in der Cloud Computing-Suppe zu haben, sondern Sie fachkundig und fachkundig dabei zu begleiten, das Beste aus dem Cloud Computing-Betriebsmodell zu machen, ohne die Gefahren befürchten zu müssen.

Mehr zum Thema