Lagerverwaltung Cloud

Cloud für die Lagerverwaltung

Die IT & Produktion erfolgt über Cloud Warehouse Management Lösungen. KOGLAS: Effizientes Lagermanagement für KMU in der Cloud.

Lagermanagement aus der Cloud

Weshalb ein Lagerverwaltungssystem für kleine Betriebe? Vorräte verbrauchen Geld. Dies betrifft Betriebe aller Größen. Besonders für kleine Betriebe ist es jedoch besonders bedeutsam, über ein geeignetes Lagerverwaltungssystem zu verfügt. Weil es in einem expandierenden Konzern schwerer ist, das Gleichgewicht zwischen exzellentem Kundendienst und optimiertem Lagerbestand zu wahren. Der Nutzen der neuen Technologien liegt darin, dass sie kleine Betriebe erreichen.

"Wir bieten unseren Nutzern die Cloud-Lösungen, die sie brauchen, um Zeit für ihr Geschäft zu haben und ihre gesteckten Erwartungen zu erfüllen.

Lagerverwaltungssoftware für eine optimierte Lagerung

In vielen FÃ?llen reicht bei vereinfachten Lagerkonstruktionen das bereits vorhandene Standard-Warehouse aus. Noch komplexere Lagerausführungen können durch die unkomplizierte Erstellung von neuen Lagern einfach abgebildet werden. Es können auch mehrere beliebige Plätze einem Depot zugewiesen werden. Du kannst die Lagersituation aus der Lagersicht oder aus der Sicht eines Artikel sehen.

So können Sie z. B. Posten freigeben, wenn ein Bedarfe aus einem Auftrag vorliegt. Natürlich sind auch interne Umlagerungen möglich. Bestände sind auf der Grundlage der einzelnen Läger und Speicherplätze möglich. Außerdem können Sie auswählen, ob die Bestandsführung für ein ganzes Depot oder für bestimmte Bereiche (Lagerplätze) erfolgen soll. In einem zweiten Arbeitsschritt wird eine Inventarliste erzeugt, die in der Regel alle Objekte des ausgewählten Lagerhauses oder Lagerbereichs aufführt.

Nun leitet Sie der Workflow durch den Folgeprozess: Druckbelege: Es wird ein Bestandsverzeichnis erstellt, in dem die Zählmenge manuell eingegeben werden kann. Dateneingabe starten: Diese Maßnahme blockiert die betreffenden Speicherplätze für das Buchen. Das Zählmenge wird pro Produkt in der Applikation festgehalten. Mit dieser Funktionalität haben Sie immer einen stets aktuellen Blick auf die Lagersituation - entweder auf Lagerplatz- oder Auflösungsebene.

Sie gibt Auskunft über die Stückzahl der einzelnen Lagerartikel. Außerdem können Sie sehen, welche Reservemengen derzeit verfügbar sind. Mit Hilfe der Filtermöglichkeit können Sie den Umfang der Liste auf die gewünschten Angaben, z.B. auf bestimmte Einzelartikel, eingrenzen. Weitere detaillierte Angaben zum Lagerbewegungsbestand oder zur Lieferbereitschaft auf Positionsebene können Sie über die bestehenden Sprungmöglichkeiten einholen.

Es ist auch möglich, Bestandsbewegungen für einen oder mehrere Einzelartikel in der Lagerverwaltung mitzubuchen. Der Lagerbewegungssaldo liefert Ihnen Informationen über die Wert- und Mengenentwicklung eines Produktes oder einer Artikelgruppe in einem festgelegten Zeitabschnitt. Der Abgleich kann entweder über Lagergrenzen hinweg oder für einzeln selektierte Läger erfolgen. So können Fragen nach dem Bewegungsaufkommen, aber auch nach Aktien zu gewissen Terminen gezielt beantwortet werden.

Der Lagerbewegungsnachweis hat das Bestreben, Ihnen vollständige Klarheit und Rückverfolgbarkeit für alle Buchungsvorgänge im Warehouse zu bieten. Aus der Standardsicht erhält man zunächst einen Überblick über die vergangenen Verschiebungen in allen Lägern. Welcher Wareneingang oder -ausgang fand zu einem festgelegten Zeitpunkt statt? Bei welchen Bestandsbewegungen wurde für einen speziellen Beitrag gearbeitet? Bei welchen Umbuchungen wurde in einem gewissen Zeitabschnitt umgestellt?

Sie können aus der Inventurliste auch neue Inventurbewegungen mitbuchen. Dabei kann es sich sowohl um Wareneingänge oder Warenausgänge ohne Referenz als auch um Umbuchungen (interne Lagerbewegungen) handeln. Wenn Sie Serialnummern für einen bestimmten Teil eines Artikels zuordnen und pflegen, verwenden Sie diese Option, um sich einen entsprechenden Überblick zu verschaffen. Dabei werden alle Produkte mit der entsprechenden Serialnummer gelistet.

Grundlegende Zielsetzung des Lagermanagements ist es, die Kosten durch optimierte Lagerbestände und Prozesse zu minimieren und zugleich eine hohe Lieferbereitschaft der entsprechenden Produkte für den Verbraucher zu gewährleisten. Um ein Warenlager wirtschaftlich zu betreiben, müssen einige Hauptprozesse einwandfrei funktionieren. Eine Firma muss in der Lage sein, sowohl dem Verbraucher als auch der internen Produktion Informationen über die Warenverfügbarkeit zur Verfügung zu stellen. Es geht darum, Ihre Lagertätigkeiten so einfach und intuitiv wie möglich zu steuern und zu überwachen.

Sie bestimmen selbst über die Lagerungskomplexität innerhalb der Anwendung, indem Sie weitere Läger erstellen und diese bei Notwendigkeit mit Lagerplätzen ausstatten. Durch die Zusammenführung aller wesentlichen Lagermanagementfunktionen mit einer beliebig gewählten KomplexitÃ?t ist die Anwendung der Technologie vielfÃ?ltig: vom kleinen Versandhandel Ã?ber den Handel bis hin zu Produktionsunternehmen mit mehreren Niederlassungen.

Mehr zum Thema