Marktanalyse Definition

Definition der Marktanalyse

Mit der Marktanalyse wird versucht, die Bedingungen eines Marktes zu erfassen und zu analysieren. Die untersuchten Märkte sind definiert und unterscheiden sich klar von benachbarten Märkten. Auf diese Weise wird der Bezugsrahmen für die Marktanalyse definiert. Marktanalyse ist ein Teilbereich der Marktforschung. Sie kann definiert werden als die systematische Untersuchung eines bestimmten Teilmarktes.

Marktanalyse - Definition & Übersicht

Bei der Bestimmung der Markstruktur zu einem gegebenen Zeitpunkt ist es eine einzigartige Betrachtung der Hauptmerkmale eines Markts. Die Marktanalyse umfasst die Erfassung von Marktanteilen, Marktsegmenten, Kundengruppen und Marktpotenzialen. Ab wann wird die Marktanalyse durchgeführt? Zielsetzung: Beschaffung von entscheidungsrelevanten und marketingrelevanten Daten für die Zielplanung.

Marktanalyse: Der statistische Teil, die zeitbezogene Analyse, steht im Mittelpunkt. Zielsetzung: Identifizierung der grundlegenden Struktur eines Markts, seiner Struktur und seiner Proportionen. Markbeobachtung: Der Dynamikaspekt steht bei der Markbeobachtung im Mittelpunkt. Im Mittelpunkt stehen Marktveränderungen und -schwankungen. Die Marktanalyse zielt darauf ab, die grundlegende Struktur eines Markts, seine Struktur und Proportionen zu identifizieren.

mw-headline" id="Allgemeines">Allgemeines[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

Die Marktanalyse ist in der Marktsondierung die gezielte Auswertung bestehender Marketingdaten eines gewissen Markts zu einem gewissen Zeitpunk. Die Marktanalyse wird von denjenigen durchgeführt, die planen, als Projektteilnehmer in einem relevanten Marktsegment zu fungieren. Bei den Marktteilnehmern kann es sich um Wirtschaftsunternehmen handeln, die Lieferanten (Unternehmen, öffentliche Stellen, private Haushalte) eines bestimmten Produkts oder einer spezifischen Leistung sind und dieses als Verbraucher veräußern oder kaufen wollen (Unternehmen, öffentliche Stellen, private Haushalte).

Für Verkaufs- oder Einkaufsentscheidungen müssen Marktakteure die Erkenntnisse aus der Marktanalyse einbeziehen. So muss ein Konsument z. B. die Anzahl der Lieferanten und deren Preis, Qualität (Stiftung Warentest) und Lieferzeiten für seine Einkaufsentscheidung wissen und bewerten, um die für seine Einkaufsentscheidung notwendige Marktransparenz zu erwirken. Dem spontanen Kauf dagegen geht in der Regel keine oder nur eine kleine Marktanalyse voraus.

Herstellung: Das Erzeugnis wird hinsichtlich seiner Beschaffenheit, Leistung, seines Einstandspreises und seiner Preise, seiner Marktreife, seiner Lebenszyklusanalyse, seiner potenziellen Ersatzprodukte und seines kundenorientierten Designs (Produktdesign) sowie seiner Verpackungen einer Prüfung durchlaufen. Finanzierungsmarkt: Es wird die Funktionalität und das Zins- oder Preisniveau auf dem Kapital-, Geld- und Devisenmarkt überprüft. Distribution: Es werden die Verkaufsmärkte für die Haupt-, Neben- und Abfallstoffe erörtert.

Dabei sollen vor allem der Wettbewerb (Wettbewerbsanalyse), die Nachfragemacht der Verbraucher und ihre möglichen Vorlieben geprüft werden. Die Marktanalyse ist oft mit der Marktanalyse der Verkaufsmärkte verbunden, aber dieser partiellen Marktanalyse geht eine Marktanalyse der anderen für operative Aufgaben wichtigen MÃ??rkte voraus. Marktanalysemethoden können zur Betrachtung aller Marktbereiche eingesetzt werden, vor allem des noch nicht genannten Gütermarktes und seines Teilmarktes für Rohstoffe, des Finanzmarktes und seiner Subsektoren Wertpapierbörse oder seines Börsensegments Wertpapierbörse.

Mit der Marktanalyse erhält das anbietende Untenehmen Auskunft über die Marktvolumina und Marktpotenziale, vergangenes und zu erwartendes Wachstum des Marktes, den Marktanteil, die Marktstruktur und die Kundendaten parameter wie Wirtschaftslage, rechtliche Rahmenbedingung oder modische Trends. Auf diese Weise schafft sie - wie andere Marktakteure auch - Marktransparenz, mit der marktorientierte Entscheide nur möglich sind. Hochsprung Erich Schäfer, Fundamentals of Market Research, 1940, S. 9 ff.

Hochsprung Gerhard Merk, Naturwissenschaftliche Marketingforschung, 1962, S. 11 ff. Hochsprung unter ? Voraussetzungen für die aktuelle Marktanalyse.

Mehr zum Thema