Marktanalyse Vorgehensweise

Verfahren zur Marktanalyse

In der Marktanalyse geht es um die Erfassung des Marktes, sie kann auch für die Zukunft des Marktes mit projektiven Methoden genutzt werden. Eine Marktanalyse mit einer Marktanalyse ist ebenso notwendig wie die Überprüfung des potentiellen Ehepartners vor der Hochzeit. Den Selbständigen ist es wichtig, ihren Markt zu kennen und auf Veränderungen zu reagieren.

Die Marktanalyse ist Informationsforschung.

Bei einer Marktanalyse müssen Sie viele Kennzahlen, Angaben, Fakten nachweisen. Sie wollen so aktuell, zuverlässig und verständlich wie möglich informiert werden, mit denen Sie die Fragestellungen Ihrer Marktanalyse fundiert beantworte. Sie sollen Entwicklungen in der Historie darstellen, die gegenwärtige Situation darstellen und vor allem zukunftsgerichtete Aussagen ermöglichen.

Es handelt sich um Vorhersagen, die Sie mit Hilfe von Kennzahlen, Plänen, Daten, Tatsachen und exemplarischen Darstellungen rechtfertigen und untermauern müssen. Ihre gesammelten und ausgewerteten Angaben betreffen vor allem die Zielgruppen oder Abnehmer, die Mitbewerber, die Randbedingungen und Einflußfaktoren sowie Kennzahlen, die das Marktpotential und die Marksanteile der Mitbewerber darstellen. Marktanalysen sind daher viel Forschungsarbeit.

Darüber hinaus müssen die Kennzahlen, Angaben, Fakten mit Beispielen vorbereitet, ausgewertet und ausgewertet werden. Was sind die wirklich notwendigen Angaben und Angaben? Was sind die Angaben und welche Eingriffstiefe ist erforderlich? Inwiefern sollten die Angaben und Angaben auf dem neuesten Stand sein? Ist die Information und Information zeitnah, beantwortet sie die Fragestellungen der Marktanalyse oder begründet sie die Antwortmöglichkeiten und Einwände?

Ist die Information komplett, genau und zuverlässig? Um die Zeit und die Mittel für Ihre Informationsforschung zielgerichtet einzusetzen, sollten Sie immer die nachfolgenden sechs Stufen einer Marktanalyse mitmachen. Im Rahmen dieser ersten Stufe werden die Zielsetzungen und Fragestellungen erarbeitet, die mit der Marktanalyse zu verfolgen und zu beantworten sind. Die Zielsetzung bringt zum Ausdruck, was am Ende durch die Marktanalyse zu klären oder zu entscheiden ist.

Eine Marktanalyse kann sich damit befassen: Aus den Ergebnissen der Marktanalyse können Aktionspläne für die Marktentwicklung entwickelt, ein Geschäftsplan erstellt oder über die Markteinführung eines Produktes entschieden werden. Das Ziel ist es, aufzuzeigen, auf was sich die Marktanalyse in ihrer Gesamtheit konzentrieren sollte, wo ihr Schwerpunkt liegt. Daraus ergibt sich der Arbeitsplan für eine Marktanalyse.

Welches Marktpotential hat das Unternehmen für Product X in den kommenden drei Jahren? Gibt es in welchen Teilmärkten, je nach Bundesland, welches Marktpotential? Welche Faktoren beeinflussen das Marktpotential? Mit welchen Zukunftsszenarien ist die Markterschließung in den nÃ??chsten 20 Jahren zu rechnen? Formuliere solche Fragestellungen so präzise wie möglich und denke dabei immer an die zu erreichenden Ergebnisse sowie an die Mittel und Chancen, die du hast, um zuverlässige Lösungen zu erhalten.

Es muss nicht jede interessante Fragestellung in einer Marktanalyse geklärt werden. Weil der Kostenaufwand der Informationssuche den Verbrauch überschreiten kann, für den diese Information dann im Betrieb verwendet wird. Dabei werden im Zuge der Markforschung auch Fragen in Gestalt von Annahmen (Aussagen über eine Beziehung zwischen zumindest zwei Faktoren) gestellt, die dann mit Hilfe statistischer Methoden untersucht werden.

In einem zweiten Arbeitsschritt definieren Sie den Untersuchungsgegenstand und den Absatzmarkt, für den die Marktanalyse zu Ergebnissen führen soll. Soll die Marktanalyse Angaben zu Verkäufen oder Umsätzen enthalten, muss klargestellt werden, aus welchen Quellen diese abgeleitet, bestimmt oder berechnet werden können. Sie müssen für Ihr Unternehmen und Ihren Absatzmarkt die wichtigsten Einflußfaktoren kennen und aufzeigen.

Anhand der in dieser Stufe erarbeiteten Fragestellung und Ziele sowie der fachlichen und folgerichtigen Zusammenhänge wird deutlich, welche Kennzahlen, Angaben, Daten, Tatsachen und Erkenntnisse Sie brauchen. Im Rahmen der Marktanalyse untersuchen Sie in der dritten Stufe, wie Sie die für Ihre Fragestellung und den gewählten Absatzmarkt benötigten Erkenntnisse gewinnen oder nachforschen.

Unter Umständen kann es erforderlich sein, dass Sie selbst Informationen sammeln. Welches Verfahren Sie verwenden, ist abhängig von der Frage, der Datenart und der erforderlichen Qualität der Informationen. Die Primärbefragung ist komplex und systematisch aufwändig, um zuverlässige Ergebnisse zu erzielen. Es ist zu überprüfen, ob Sie diese Datenerhebung selbst vornehmen oder einen Fachdienstleister damit beauftragen. Die Datenerhebung wird von Ihnen durchgeführt.

Soll die Datenerhebung mit einem standardisierten Fragenkatalog oder offen in einem Vorstellungsgespräch erfolgen? Von wem wird die Umfrage durchgeführt: vom eigenen Haus oder wird ein marktforschendes Institut beauftragen? Welche Anzahl von Menschen muss an einer Probe teilhaben, damit zuverlässige Resultate erwartet werden können? Inwieweit ist die Fehlerquote (Anteil derjenigen, die nicht antworten) oder die Rücklaufquote für die Umfrage hoch?

Gibt es an anderer Stellen irgendwelche Informationen, die verwendet werden können? Wird es genügend Teilnehmende geben, um sinnvolle Resultate zu erzielen? Können Sie einen Vergleich mit bisherigen Angaben oder Erhebungen anstellen? Können neue Feststellungen erwartet werden, und werden die Konsultationsergebnisse sich auf die zu ergreifenden Massnahmen auswirken?

Neben oder als Alternative zu der von Ihnen selbst durchzuführenden Befragung können Sie bestehende Untersuchungen oder Gutachten von Einrichtungen wie statistischen Ämtern, Verbänden oder auf den Bereich Produktforschung spezialisierten Dienstleistern nachwerten. Es ist zu prüfen, inwieweit die verfügbaren Informationen wirklich sachdienliche und verlässliche Lösungen für die in der ersten Stufe aufgeworfenen Fragestellungen bereitstellen. Berücksichtigen Sie dies bei der Selektion und Indizierung solcher Daten:

Häufig sollen mehrere Informationsquellen genutzt und verglichen werden. Nur dann wird deutlich, ob die Angaben eine Aussage über die eingangs gestellte Frage liefern und ob diese Plausibilität hat. Daher sollten die erhobenen Werte immer einer kritischen Prüfung und ggf. einer Überprüfung unterzogen werden, z.B. durch Überprüfung der Angaben zur Methodik, zur Umfrage und zum zugrunde liegenden Fragenkatalog.

Im Rahmen der vierten Stufe der Marktanalyse werden die gesammelten Marktdaten nach der Methodik aus der dritten Stufe gesammelt und aufbereitet. Auf der Grundlage verfügbarer Erkenntnisse werden z. B. Konsumenten interviewt, Konkurrenten vorgestellt, Marktstudien erstellt und bewertet oder Markttests durchlaufen. Bei der Erhebung der Sachverhalte ist zu beachten, dass die Zielsetzungen und Fragestellungen der Marktanalyse nicht aus den Augen verloren werden.

Darüber hinaus müssen Aufwände und Erträge berücksichtigt werden; die Datenerfassung kann gegebenenfalls ergeben, dass ein unverhältnismäßiger Arbeitsaufwand erforderlich wäre, um eine nur geringfügige Fragestellung zu klären. Bei den in der vorherigen Stufe 4 gesammelten Informationen und Untersuchungen muss es sich nun um Themen und Ziele handeln.

Daher werden hier die Beantwortung der in Stufe 1 erarbeiteten Fragestellungen erläutert. Für den einfacheren Anwendungsfall können die Nummern in Gestalt einer Häufigkeitszählung angezeigt werden: "X Menschen von n Teilnehmern beantworteten Anfrage Y mit der Taste S. Die Antwort auf diese Anfrage ist "X". Abhängig von der Fragestellung und den vorliegenden Kennzahlen müssen für die Bewertung und Beantwortung besondere Berechnungsverfahren durchlaufen werden.

Möglich sind folgende Verfahren der Datenanalyse: In der Regel werden für die Bewertung der Erhebungsergebnisse und der Messdaten mit Hilfe statistischer Verfahren besondere Statistikprogramme verwendet. Nach Abschluss dieser Etappe werden die Resultate in Grafiken und Tafeln präsentiert, z.B. die in Figur 1 dargestellten Verkaufszahlen und der Umsatz in einer der in Figur 1 dargestellten Formen, und abschließend können die Resultate der Marktanalyse als eine Darstellung präsentiert werden, die einem Entscheidungsorgan präsentiert wird und eine Entscheidungsfindung ermöglicht.

Sie sollten mit der Darstellung zum Beispiel mitteilen, was mit dem Artikel oder der Produktidee passieren soll, für die die Marktanalyse erstellt wurde: Markteinführung - oder nicht? Hierzu selektieren Sie aus Ihrer Marktanalyse die wesentlichen Erkenntnisse, die die Beantwortung glaubhaft, anschaulich und anschaulich machen und überzeugen. Für eine Darstellung Ihrer Marktstudienergebnisse kann Ihnen folgende Strukturschema helfen: Thema: Was haben Sie bei der Marktanalyse geprüft?

Problem oder Aufgabe: Warum sind die Resultate so bedeutsam? Markterschließung und Einflussfaktoren: Mit welchen Kräften wird der Markteintritt beeinflusst? Marktpotential, Markanteile, Absatz und Fluktuation: Wie werden sich diese Kennzahlen in den kommenden Jahren weiterentwickeln? Mit welchen Möglichkeiten und Risken oder Gefährdungen ist die Markterschließung immens? Gemäß diesem oder einem an Ihre Fragestellungen und Aufgaben angepassten, ähnlichen System erstellen Sie die Resultate der Marktanalyse, protokollieren sie und stellen sie bei entsprechendem Aufwand dar.

Häufig werden für einen bestimmten Fall nur einmal eine Marktanalyse durchführt. Daran können dann besondere Markteinschätzungen anschließen oder sind aufgrund der Verfügbarkeit der Daten nicht mehr vonnöten. Das Durchführen einer Marketingstudie ist wie das Management eines Projekts (siehe: Projektmanagement). Klärung für die Ausführung Ihrer Marktanalyse: Entwicklung eines Arbeitsplanes und Zeitplans und Zusammenstellung der Planungen in dieser Excel-Vorlage:

Verwenden Sie den nachfolgenden Stundenplan und das folgende Säulendiagramm, um zu berechnen, wie Sie die MÃ??rkte beschreibe, charakterisiere, einschlieÃ?e und schlieÃ?lich gezielt nutze. Verwenden Sie die folgende Powerpoint-Darstellung, um einen Überblick über Ihre Vorgehensweise zu geben und diese Ihren Kolleginnen und Kollegen bzw. Führungskräften zu erklären: Greifen Sie auf die Informationsquellen für die benötigten Kennzahlen, Angaben und Fakten zu:

Dokumentation der Resultate. Im nachfolgenden Template findest du einige Verfahren, ihren Zweck und die entsprechenden Vor- und Nachteile der Verfahren. Überprüfen Sie, welche Methodik für die Antwort auf Ihre Anfragen am besten geeignet ist und was pünktlich und innerhalb des Budgets liegt: Struktur und Inhalte sind sehr spezifisch und so exakt wie möglich auf Ihre Fragestellungen und Thesen abgestimmt.

Für Ihre Unterlagen und für den Report, den Sie gerade anlegen (ggf. anpassen), können Sie folgende grundlegende Struktur verwenden: Die folgende Schablone bietet Ihnen eine exemplarische Struktur für eine Marktanalyse. Es muss jedoch immer an Ihre spezifischen Fragestellungen angepaßt werden.

Dieser Aufbau und Umriss (für Dias in PowerPoint) ist z.B. für die Präsentationen geeignet: Mit der nachfolgenden Schablone haben Sie eine exemplarische Umriss und Präsentationen (Folien) für die Durchführung Ihrer Marktanalyse. Es muss auch an Ihre spezifischen Fragestellungen angepaßt werden. In der nachfolgenden Machbarkeitsstudie werden die Einzelschritte des Verfahrens zur Marktanalyse in der nachfolgenden Machbarkeitsstudie nochmals beschrieben.

Mehr zum Thema